Custom-Lösungen (Erfahrungs-Thread)

subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.158
Im Prinzip sagt es der Thread Titel ja schon. Nicht jeder ist so fit wie die Jungs im DIY-Thread oder hat den Ehrgeiz es zu werden. Ich zumindest in beiden Fällen nicht. Sobald es über ein Kabel löten drüber hinaus geht, lasse ich das machen. Wird sicher noch anderen so gehen. Denn nicht jedes Problem oder Wunsch nach einem Pedal...einer Funktion etc. lässt sich immer mit den handelsüblichen Pedalen lösen.

Mittlerweile bieten ja viele kleine Buden für Boutique Effekte auch Custom Lösungen an. Manche scheinen sich drauf sogar zu spezialisieren. Hier im Forum gibt es auch einige, die schon für Bassic-User was gebaut haben. Es gibt zwar vereinzelte Threads, aber nix gebündeltes. Höchste Zeit, dass wir uns mal austauschen....wie war die Umsetzung?...hat sich die Idee oder der Umbau gelohnt? Kann man XY weiterempfehlen etc....

Ich habe auch noch einige Baustellen (Custom Looper, Pedal Modifikationen etc.). Wäre auf jedem Fall schön, hier ein paar Tipps, Beiträge, Anregungen zum Thema zu lesen. Ich fang dann einfach schon mal mit einem geglückten Projekt an.
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.158
War eine Weile auf der Suche nach einem 1 Band EQ, der lediglich die Bässe so um die 80- ca.120hz anhebt. Da gibts natürlich nix. Der Einsatzzweck ist vielleicht jetzt nicht ganz so wichtig, aber zitiere mich zum besseren Verständnis trotzdem noch mal selber....

....ein Bass-Booster. Den nutze ich, wenn ich vom Fingerstyle, bei gleicher PU-Stellung mit passivem Bass, zum Slap-Spiel wechsle. Dann fehlt mir einfach ein klitzekleiner Tick im Bassbereich. Fingerstyle klingt auch mit diesem Hilfsmittel immer noch fetter...das liegt in der Natur der Sache, aber der Soundübergang ist harmonischer. Habe dazu früher einige grafische EQs genutzt. War auf Dauer aber nix...zumal ich wirklich bloß die eine Freq ganz leicht angehoben haben will. Da reicht so ein kleines Pedal.
Die grafischen EQs waren mir einfach zu groß für diese kleine Sache. 2 Knöppe reichen mir da. Bassanhebung/Senkung + Levelanhebung/Senkung auf Bypass-Level. Außerdem ein Relais für schnelles schalten und das Ganze im kleinen Gehäuse.

Hatte so einige angeschrieben. Entweder wurde mir gesagt, dass dies in so einem kleinen Gehäuse kaum zu realisieren sei oder es kam gar nix mehr. Außer Thomas von http://go.thcustom.com/ . Der hatte sich gleich am nächsten Tag gemeldet und auch schon eine Idee für die Umsetzung + ein Bild vom Testaufbau.


testaufbau-jpg.15512


Feine Sache. Gleich mal auf seine Webseite geschaut und gesehen, dass die Pedale von ihm auch ganz schick aussehen. Er lässt die Gehäuse lasern. Aber das war mir erst mal nicht so wichtig.

Als nächstes ging es an die grobe Abstimmung wofür ein paar Soundfiles hin und her gingen. Kurz darauf bekam ich den Prototypen zum testen geschickt.:O! Damit hatte ich gar nicht gerechnet.

mini-eq-jpg.15513


Wie man hier auf dem Bild sehen kann gibt es für Freq und Q-Faktor noch 2 Trimmpotis. Ein paar Tage getestet...die Feinabstimmung gemacht, dann ging er wieder zurück. Der Fußschalter war schon nicht schlecht...aber ich wollte für schnelles Umschalten so einen leichten Taster, wie er bei den 3Leaf-Audio oder Moog-Pedalen verbaut wird (glaube Darkglass benutzt ähnliche).

Habe ihn dann noch eine Grafik für das fertige Pedal geschickt und 2 Wochen später bekam ich es mit dem passenden Taster im gelaserten Gehäuse zugeschickt. Super!8D

final_mini-eq-jpg.15514


Abschließend kann ich nur sagen, der Service und die Arbeit von Thomas ist wirklich der Hammer. Das Pedal macht was es soll, lässt sich so bedienen wie ich es wollte und sieht klasse aus. Was will man mehr! Klar kostet sowas etwas mehr als ein Serien-Pedal, aber das war es mir wert. Den Preis lasse ich hier mal raus...bei Interesse müsst ihr das selbst mit ihm ausmachen.

Auf jedem Fall kann ich TH Custom Effects für ähnliche Projekte schon mal sehr empfehlen.
Eventuell folgen im Thread ja noch weitere Anlaufadressen und Lösungen. Nur zu...
 
Zuletzt bearbeitet:
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß29.332
Uh genau mein Ding,

mittlerweile besitze ich schon einge Schätzchen aus der Flobertschen Effektschmiede.
Neuster Zugang ist ein 3 Fach Effektlooper mit PICMicro Steuerung wo extra für mich ein Stück Software geschrieben wurde und @Flobert das ganze für mich gezaubert hat.



Ein Bild von innen hänge ich erst an wenn ich das Ok von Flobert habe, da die Schaltung sein geistiges Eigentum ist.

Ein Video der Funktionen habe ich auch mal gemacht, da ich zum Tippen zu faul bin. Wichtig war mir bei der Lösung 2 Farbige LEDs da wir oft im Dunkeln spielen und ich so genau immer ne Orientierung habe wo sich die Knöpfe der Kanäle befinden. Man möge mir meine wackelige Handkamera verzeihen. Das Pedal rutscht so rum, da ich schon Klettband drunter habe und somit keine Gummifüße dran sind.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/6456077/Send/Bassic/2014-07-27 17.18.17.mp4
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.158
Kannst du es doch noch mal mit tippen probieren...so ganz bin ich noch nicht schlau draus geworden.
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß29.332
3 Fach Looper. True Bypass.

Jeder Taster (lassen sich wie ein Schalter betätigen und fühlen sich auch so an) steht für einen Loop. Wird der Taster eines Loops gedrückt so wird dieser Loop aktiviert und die Status-Led wechselt von Grün auf Rot. Bei erneutem Tasten wird der Loop wieder deaktiviert. Betätigt man 2 Taster gleichzeitig werden die dazugehörigen Loops aktiviert. (Immer max. 2 Loops - drei Loops sind nicht möglich)

Ist Loop 1 aktiv und man drückt 1+2 so wird der 2te zusätzlich aktiviert. Das selbe gilt für alle Kombination aus max. 2 Looptastern. Sind Loop 1 und 2 aktiv und man betätigt Loop 3, werden 1+2 deaktiviert. Sind Loop 1 und 2 aktiv und man drückt 2+3 so wird eins deaktiviert und es sind nur noch 2+3 aktiv - und so weiter.

Werden die Loops einzeln geschalten (Bsp. nur 1) dann kann man durch drücken eines anderen Tasters die momentane Loopwahl löschen und zeitgleich den zum Taster gehörigen Loop aktivieren. Beispiel: Von 1 auf 2, von 2 auf 1 und von 1 auf 3 usw.
Hier mal die Beschreibung von Flobert.
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.158
Ah ok, dann hatte ich es ja doch richtig verstanden. 1 und 3 gleichzeitig scheint hier problematisch, oder? Aber vermutlich hast du deine Ketten so angelegt, dass du diese Kombination nie brauchst.
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß29.332
Ok, dann hatte ich es ja doch richtig verstanden. 1 und 3 gleichzeitig scheint hier problematisch, oder? Aber vermutlich hast du deine Ketten so angelegt, dass du diese Kombination nie brauchst.
Ist möglich, allerdings schwierig mit dem Fuß.

Kette ist wie folgt

-> Line6 G30
-> Polytune
in Floberts "Azathoth" 3 Kanal Switcher
1. Clean: Cleanes Basssignal + Diamond Bass Compressor
2. Crunch: EBS Valve Drive
3. Gesichtsschmelze: Custom Fuzz von Flobert auf Basis eines D*A*M Ezekiel 25:17​
-> Floberts DC Offset Filter
-> Floberts Custom Bandpass mit Mittenboost
-> TC Ditto

So ist meine Kette bis jetzt. Alle Pedale bis auf den Ditto/Polytune sind dauer an. Über den Azathoth wird das "Preset" gewählt.
Wie gesagt, der gute @Flobert hat mir sehr viele Ideen schon umgesetzt.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Ui, ist das Yog Sothoth auf dem Pedal?

Dass Specialpedal für Dich Subsonic ist wirklich interessant, cool
:bier:
Das mit dem umsetzen lassen von Pedalideen könnte für mich auch interessant sein, da ich in dieser DIY-Hinsicht leider die völlige Flasche aber auch Lernverweigerer bin, ich kann echt nicht nochn Hobbyfass aufmachen.
 
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß81.316
Mein wichtigstes Pedal ist ein grafischer EQ, den mit ein Forumsmitglied gebaut hat, eine besondere Version des Yamaha NE-01, und zwar als Fußpedal, mit zusätzlicher Merge-Funktion. Ohne das Teil geht gar nichts... inzwischen habe ich zwei davon. Rechts daneben seht Ihr (mit Schriftzug "Analog Systems" eine Custom ROB (Rock of Box), modifizierter Selbstbau eines Boosters und eines Overdrives (unabhängig voneinander schaltbar). Mit dieser Combi fehlt mir gar nichts mehr und das seit langer Zeit.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/1830383/Board.jpg

https://dl.dropboxusercontent.com/u/1830383/Pedalboard II.jpg
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß29.332
Fast, dass soll Azathoth sein - der Dämonensultan, das ursprüngliche Chaos im Zentrum der Unendlichkeit bzw auf meinem Board. :-)

Da ich auch ein DIY Noob bin und gerade so Patchkabel gelötet bekomme, aber ansonsten ne Menge Ideen habe, lasse ich auch immer ganz gerne bauen. Hab auch noch ein Effektlooper von Somo Pedals, der ist aber bei weitem nicht so flexibel wie die jetzige Lösung von unserem Forumsmitglied Flobert.
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Die Kiste von Subsonic ist wirklich super gemacht. Ne ordentliche Leiterplatte mit Bestückungsdruck hat was.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß23.015
ich arbeite mich in das customizen gerade rein. ich bin leider kein e-techniker, daher ist das völlige neu-entwerfen (noch) unmöglich, aber ich versuche die sachen, die ich mache, so weit zu verstehen, daß ich das ändern kann was ich will.
an dieser stelle die bitte: wenn jemand irgend ein effektpedal in gut dokumentiert findet, einfach mal laut geben. mit "gut dokumentiert" meine ich auflistungen a la "r1 tut dies, c2 tut das..."

was ich momentan anbieten kann, ist wah-pedale (vox/dunlop) zu customizen, also auf bassgebrauch umstricken, q-faktor ändern, range erweitern...
oder helferlein (loops, switcher...) zusammenzubauen, vielleicht auch mit kleinen custom-optionen.

momentan würde ich das für materialwert machen. wer mir etwas geben möchte, kann das tun, aber im grunde geht es mir dabei erst mal um den bastelspaß und das lernen. wenn ich fit bin, zieh ich euch noch früh genug das geld aus der tasche...
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß46.158
ich kann echt nicht nochn Hobbyfass aufmachen.
:D
Muss man heute auch gar nicht mehr...dass war früher sicher nützlicher sich da noch fit zu machen.

@Flobert ...ist der DC Offset Filter ein Lehle Nachbau oder was eigenes? Habe beim Looper auch das Problem von gelegentlichen Schaltgeräuschen.
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Ich kenn´ das Teil von Lehle, konnte aber noch keinen Blick reinwerfen. Die Kiste, die ich Daniel übrigens schenkte, hat einen HPF bei ca. 30 Hz verbaut. Der blockt natürlich (dank Kondensator in Serie) auch DC. Der Filter besteht in diesem Fall aus 470nF/11k.
Es gibt aber noch weitaus "ausgechecktere" Möglichkeiten diese kurzen DC-Impulse zu eliminieren aber weil ich´s hier eher Quick´n´dirty brauchte machte der Infraschall-HPF Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flobert

Flobert

Sunn-Child
an dieser stelle die bitte: wenn jemand irgend ein effektpedal in gut dokumentiert findet, einfach mal laut geben. mit "gut dokumentiert" meine ich auflistungen a la "r1 tut dies, c2 tut das..."
Sowas wirst du kaum finden. Es gibt aber Erläuterungen, die fast ein bisschen an Malen nach Zahlen erinnern.

Hier wird der Tubescreamer sehr ausführlich erklärt:
http://www.geofex.com/article_folders/tstech/tsxtech.htm

Hier ein Booster:
http://www.guitargear.net.au/discussion/index.php?topic=32579.msg349042#msg349042

Wenn jemand zufällig ne Kopie vom FilterCookBook hat......
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.028
Für die DC Impulse braucht es wirklich nur einen High Pass Filter.
Das geht ganz einfach. Vom Input auf den Output einen dicken Kondesator Löten (470nF sind groß genug) und dann vom Output gegen Masse einen Widerstand. Mit dem 11k Widertand kommt alles über 30Hz wunderbar durch. Wenn man dann einen 100k Widerstand nimmt kommt alles über 3Hz durch, das langt für alle tiefen Töne ;-)
Bie diesen "Anti Knack Geräusch Filtern" geht es wirklich nur darum DC Anteile aus dem Signal zu filtern, und das macht der Kondesator.
Das kann sich jeder mit zwei Klinkebuchsen einem Kondsator und einem Wiederstand in eine Kiste reinlöten die er grade so rumleigen hat, oder man baut es einfach direkt an jeden Ausgang seiner DIY Effekte ;-)
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.551
Jetzt nicht hier den Threat einschlafen lassen - ich finde es viel zu interessant, mitzulesen :-)
Bei mir hat's momentan für was custommäßiges noch nicht gereicht, wobei ich Ideen genug hätte. Nen parametrischer EQ zur Anpassung des Signals an den Raum wäre beispielsweise sowas...
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Was auch cool wäre:

Kennt ihr die "Room-Balance Funktion" von Fender oder den "EQ-Balance-Regler" am GP7SM300 von Trace Elliot?
Sowas wäre ne gute Sache.

One-Knob-Room-EQ. Die Kiste könnte man in den Effektweg hängen (ich denk gerade an Amps mit klassischem Tonestack) und seinen Sound an den Raum anpassen.
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.551
Was auch cool wäre:

Kennt ihr die "Room-Balance Funktion" von Fender oder den "EQ-Balance-Regler" am GP7SM300 von Trace Elliot?
Sowas wäre ne gute Sache.

One-Knob-Room-EQ. Die Kiste könnte man in den Effektweg hängen (ich denk gerade an Amps mit klassischem Tonestack) und seinen Sound an den Raum anpassen.
An sowas hatte ich gedacht! Der Vorteil an mehreren Bändern wäre, dass man bspw Bässe und Höhen getrennt behandeln kann. Mumpf weg, aber gleichzeitig nicht mehr an Höhen. Meist funktionieren diese Room-Regler ja nach dem Prinzip "Badewanne gegen Berg-Einstellung", bei mehrere Bändern, die man an die Auswirkungen des Raumes anpassen kann, ist man da noch etwas variabler.
Geht dann allerdings auf Kosten der Einfachheit.
 
 

Oben Unten