Custom Pedals wie Somo, ect

polopolo

polopolo

Active Member
Bassix
ß9.414
Hallo Leute, kennt ihr einen guten Shop der Custom Pedale baut ?

Als Bassist brauche ich nicht viele Effekte - Ein Overdrive, ein Chorus und ein Boost... Mehr eigentlich nicht.
Folglich habe ich mir mal das im Anhang beigefügte Teil entworfen und suche nun einen Hersteller der so was bauen kann.

HINTERGRUND: Ich besitze ein Custom Rack (19" Rack) in welchem meine TecAmp XS112 unten drin steht.
Oben verbaut sind aktuell ein Tuner, ein Funk und ein TecAmp Puma 300 welcher auf einer Rackwanne
montiert ist. Gerne würde ich mir noch einen (guten) 19" Rackeffektprozessor einbauen, der die drei oben genannten Effekte wiedergibt. Steuern möchte ich das mit einem ganz normalen Fußschalter um hunderte Kabel vom Amp an die Effekte oder von den Effekten an den Amp, die Gitarre oder sonst wo hin zu vermeiden... Nach dem Gig, Fußschalter ab - in die Schublade rein, Deckel drauf - fertig !!!


pedals-png.33318
Ganz interessant finde ich die Page von Sönke Möller - Somo Pedals, von denen ich denke, unter umständen können die so was bauen...

Kennt ihr noch weitere Custom Pedal Hersteller ?
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Vielleicht ist das hier was du suchst?:
http://www.thomann.de/at/tc_electronic_gsystem.htm

Dazu eine Rackschublade und fertig.

Welche Parameter willst du mit den 3 Potis steuern?
Dry/Wet?

@wasabi 2.0 hat sich mal ein Tretergehäuse bauen lassen, der aus 3 Einzeltreter bestand.
Ich glaube er hat das von Rodenberg anfertigen lassen. Dort könntest du auch mal anfragen ob die soetwas machen.
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß45.821
Viele sind schon seit Jahren auf der Suche nach den perfekten Overdrive. Die geschmacklichen Unterschiede sind bei dem Thema so unterschiedlich, da willst du wirklich die Katze im Sack in ein Quasi-Multi?

Wer sowas sicher bauen könnte und wo die Kommunikation und der Service klasse war ist TH-Custom. Das würde in dem Fall aber sicher ziemlich teuer.
https://www.bassic.de/threads/custom-lösungen-erfahrungs-thread.14845168/

Ich würde dir eine Rackschublade + Rack-Looper mit Fernsteuerung empfehlen.
Gibt auch billigeres als G-System.
 
polopolo

polopolo

Active Member
Bassix
ß9.414
Hi vielen Dank für die Antwort.

Ein G System von TC hatte ich mal - und das wäre optisch auch sicherlich die erste Lösung. Allerdings bin ich kein Freund von programmierbarem Rackequipment.

Die 3 Poties sollen einfach eine Art EQ sein. Beim Overdrive den Grad der Zerrung einstellen, beim Chorus den Signalanteil vom Effekt und beim Boost ebenfalls...
Also einfach das "mehr oder weniger"... Am Rack einfach die Einstellung gewählt und dann mittels Fußschalter einschalten und ausschalten - je nach Bedarf.
 
L

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.455
Hast du dich schon durch den "Zeig dein Board"-Thread gegraben? Ich meine, Member @alex_de_luxe würde das so machen, wie du es vorhast - jedenfalls hat er seine Treter ins Rack ausgelagert:

(Bild von Seite 38 des Threads)
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß45.821
Selbst wenn du deine momentanen Lieblings-Effekte in die 19" Kiste verbauen lassen würdest...die Anforderungen, Geschmäcker und und und ändern sich. Bei Effekten manchmal schneller als du Blaubeerkuchen sagen kannst. Nimm ne Rackschublade.;-)
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Im Grunde brauchst du einen einigermassen fitten Bastler, der dir die einzelnen, gewünschten Potis nach aussen bedienbar macht und in ein Gehäuse pflanzt.
Dazu noch ein paar TrueBypass-Schalter bzw. Looper in ein Pedal, Stromversorgung und fertig.

Frag mal @Willie ich glaube, der würde solche Arbeiten machen.
Ich glaube, dass es aber schon ein ganz Sümmchen kosten dürfte.
Vor allem wenn es noch hübsch aussehen soll (z.B. lackiert usw.)
Was willst du denn ausgeben?
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Die 3 Poties sollen einfach eine Art EQ sein. Beim Overdrive den Grad der Zerrung einstellen, beim Chorus den Signalanteil vom Effekt und beim Boost ebenfalls...
Also einfach das "mehr oder weniger"... Am Rack einfach die Einstellung gewählt und dann mittels Fußschalter einschalten und ausschalten - je nach Bedarf.

Kleiner Tipp von mir: Damit wirste nicht froh werden. Damit machste auch keinen "Effekteschmied" glücklich - hier wird dir dann immer was fehlen.

Frag mal @Willie ich glaube, der würde solche Arbeiten machen.
Ich glaube, dass es aber schon ein ganz Sümmchen kosten dürfte.
Vor allem wenn es noch hübsch aussehen soll (z.B. lackiert usw.)
Willie ist ne gute Adresse.

WAS ANDERES:
Du willst dir ein fertiges Multieffekt kaufen und die genannten Parameter von außen einstellen? Ich bezweifle, dass das so einfach geht. (Außer man bearbeitet das FX-Gerät, fürt Drehregler nach draußen und hat ab WERK schon die Möglichkeit gezielt Presets zu schalten)

Ich bin gespannt. =)
 
polopolo

polopolo

Active Member
Bassix
ß9.414
Es ist halt so: Für meinen reinen Livegebrauch benötige ich hin und wieder einen Zerrer... Ganz selten Live - ABER GANZ OFT zuhause spiele ich gerne Harmonien welche mit einem Chorus angefixt sind und für nen Solopart wäre ein Booster wirklich was geiles... Das sind die Beweggründe wieso ich diesen Weg gewählt habe... Die logistischen Gründe habe ich euch ja auch oben schon erläutert.

Ich beneide da jeden der so richtig hinlangen kann was das angeht - ich habe von so was leider wenig Ahnung. Aber ich denke mir es gibt doch auch ganz viele Pedale die nur einen einzigen EQ Regler haben... Wenn man das Innenleben eines FX Pedals in das 19" Rackgehäuse bauen könnte, den Einstellregeler nach außen und eine kleine LED dran, dass man sieht ob "an oder aus"... das dürfte doch bestimmt irgendwie zu machen sein...

Wäre nur noch das Problem mit dem Fußschalter, welcher die einzelnen Effekte aufrufen kann...
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Mir persönlich wäre der Aufwand zu hoch.
Für die Kohle bekommste fertiges Equipment - mit deutlich geringerem Wertverlust.
 
BasseurDuRoque

BasseurDuRoque

Ich kann Top 40, Dinnerjazz und Irish Folk!
Bassix
ß4.412
Ein Regler pro Effekt?
Da machste harte Abstriche, was den Sound angeht.
Das wird teuer und unflexibel und dadurch auch unpraktisch.
Kauf dir doch einfach n kleines Board a la Pedaltrain Nano oder so, pack die drei Effekte drauf und gut ist.
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.024
Also klar machbar ist.
Kann man DIY ganz gut mit Relaistechnik machen.
Das Pedal zum Fernsteuern würde ich dann einfach mit einem 4 Poligen XLR Stecker versehen, 3 mal das Schaltsignal und 1 mal Masse und fertig.

AAAAber....
du sagst es ja schon selber. Du benutzt die effekte nur sporadisch. Ab und an mal die Zerre, zu Hause den Chorus und für einige Solo stellen den Booster.
Ich finde der finanzielle Aufwand der für so ein System ensteht ist viel zu hoch.

Kleines Board und die Effekte da drauf und fertig.

Ich grantiere dir das es bei diesen drei Effekten nicht bleiben wird, irgenwann hat man da Feuer gefangen und es kommen immer mehr und wildere bunte Kästchen nach Hause und werden dann auch wieder verkauft. Mit einem Board auf dem du die Pedal via Klettverschluss befestigst bist du einfach am besten aufgestellt.
Und wenn du Angst hast das du beim betätigen die Regler verstellen könntest, dann schau dich nach einem großen Looper, mit dem kannst du dann deine Pedale auf dem Board sozusagen vernsteuern.

Hier zB, das silbenrne Ding da unten in der Mitte bedient alle Effekte die du auf dem Board siehst. Teilweise sind diese Teile programmierbar, so das du mit einem Taster mehrere Effekte Betätigen kannst.

 
Mudskipper

Mudskipper

.
Booster, Chorus und Zerre in eine Rackschublade, das ganze via Switcher vor den Füßen schalten und gut is.

Übersichtlich, schnell zu realisieren, alles gut wieder verkaufbar, Effekte bei nicht mehr gefallen austauschbar(das kann echt schnell gehen oder man findet einfach was besseres) und ab geht das.

Früher habe ich auch über solche Customlösungen nachgedacht, einen in der Hinsicht versierten damaligen Kumpel ganz irre gemacht, hin und her überlegt bla bla - alles Kappes:D.
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Was genau der Vorteil ist Geräte in ein unhandliches 19"Rack zu verfrachten und dann Kunstgriffe zu machen, damit die Geräte dann doch eingeschränkt bedienbar sind, das erschliesst sich mir leider nicht.
Ausser man will bewusst um viel Geld eine besonders unhandliche, schwere und durch umständlichen Signalweg eine ausfalls-prädestinierte Soundbedämpfung erreichen - darüber hinaus durch den Auslöterein den Wiederverkaufswert der Effektgeräte drastisch zu reduzieren.

Ich würde wie die anderen auch lieber zu einem Nano-Pedaltrain und Powerplant greifen.

Wenn es aber dein Traumgerät ist, dann lass es dir bauen. Technisch machbar ist es auf jeden Fall.
Schreib mal Willie, Somo und Rodenberg an.
Das dürfte kein Problem sein.
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Der Flobert will einem immer die Frankensteinkisten ausreden :teufel:
Freilich.
Ich verdiene hier auf Arbeit mein Geld mit Prototyping - wenn man was hier lernt, dann das die Sache simpel sein muss.
Oftmals hilft´s wenn man dem Gegenüber seinen Schmarrn ausredet - und ihn davor bewahrt sinnfrei Geld zu verblasen. Bei uns kann das locker mal 5-stellig werden. =)
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß60.437
 

Oben Unten