Der HB PB-20 Bastel/Umbau/Verschönerungs-Thread

  • Ersteller Geosammler
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    hb pb-20 precision bass umbau
Geosammler

Geosammler

Anfänger mit Ambitionen
Bassix
ß80.434
Nee, würde nie im Leben meinen Bass mit Waschbärfell beziehen...

Man munkelt, er hätte ähnliche akustische Eigenschaften wie Linde... Ob da was dran ist, wer weiß? :nix:

;-)
 
zeppo3000

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß7.771
Federn... Nicht schlecht. Ob feine Daunen wohl für einen weichen, fluffigen Ton sorgen?
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
kurz mal zu Linde:
wenn man den Korpus mit Autolack lackiert wird auch der Mumpf ziemlich weg gehen - teilweise sogar zu Knackig.
hab das mit nem alten 70 er Kay Bass gemacht, und mit einem Career aus den 80 ern
da ist nix mit Mumpf.
Ausserdem bei den Eigen-Umbauten hört man die Feinheiten wegen Stolz sowie so nicht mehr.

alles gutAnhang anzeigen 392713Anhang anzeigen 392714
Wärs ein Singlecoil hättest Du Dusty schon am Start :D

Und der nächste Schritt ist dann so:

1592235405140-png.392998
 
Geosammler

Geosammler

Anfänger mit Ambitionen
Bassix
ß80.434
Der Bass hat heute einen neuen Satz Saiten spendiert bekommen, Fender Flatwound 9050 L. Aufgezogen und angespielt sind sie schon, klingen so: :D
 
snape

snape

Freund tiefer Töne
Bassix
ß16.132
Ich hätte die Tuner ausgewechselt und ihm schöne Blumenkohl oder Lollipops spendiert. Denn diese kleinen Dinger sehen schlimm aus :igitt:
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Ja. Aber mit teils großen Pausen. Ich glaube, was Pausen sind, muß ich nicht erklären. :D

Kennst Du denn die Ursprungsdiskussion? Wann war die?
Auch Pausen müssen gespielt werden.
Das Linde einen eher dumpfen Ton abgibt' war schon lang Konsens hier im Forum.
Bis auf die wenigen Instrumente' die immer wieder auftauchen.
Is ja auch klar' ein Instrument ist die Summe aller Teile und auch mit einem Lindebody kann man unter Umständen guten Sound hinbekommen.
Neu war dann irgendwann die Wortschöpfung mumpfen für den klangcharakter der linde' der daher kam' das ich darauf hinwieß' das Linde muffelt' wenn man sie bearbeitet.
Aus dumpf und muffig wurde mumpfig..

Mumpfig ist seitdem die einzige allgemeingültige klangliche Definition auf der ganzen Welt.
Denn darüber sind sich alle einig....Linde mumpft.
Ein knurriger Ton hingegen bei Bassisten...fast nicht zu definieren....da muß man schon genau nachfragen.
Ähnlich' der cremige Sound eines Gitarristen.
Jeder träumt davon' jeder hat ne andere Meinung darüber.
Heller ton' silbriger klang' warme Bässe......irgendwie kann sich jeder was drunter vorstellen' oft aber jeder was anderes.
Außer das Linde mumpft ' dies ist zumindest im deutschsprachigen Raum zur eindeutigen Klangdefinition geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Der_Tim

Member
Bassix
ß995
Es gibt auch eine Folie mit Golfball Struktur. Vielleicht kann die mal jemand auf dem Schlagbrett ausprobieren.

Aufgrund der Aerodynamik sollte das zu einem schneller bespielbaren Bass führen.
 
D

Der_Tim

Member
Bassix
ß995
Hm...

Wie wäre es mit Hochglanz polierter Edelstahl.

Die Bearbeitung ist zwar aufwendig, wenn die spiegelnde Oberfläche erhalten bleiben soll, würde aber dem schwarz gut entgegen wirken.
 
 

Oben Unten