Der Kaffee-Thread

ollo

Stressofant
Bassix
ß53.159
Mal was anderes, zumindest habe ich hier dazu nichts gefunden. Kaffee ist ja bei vielen hier ein Grundnahrungsmittel. Während sich manche mir ihrem Vollautomaten wohl fühlen, wollen andere am liebsten alles selber machen. Bei mir ist das so: morgens aus Faulheit Kaffee aus der Maschine, "wie bei Muttern". Wobei ich plane, demnächst wieder von Hand aufzugießen, das schmeckt zumindest mir besser. Aber die alte Braun läuft halt noch … ;-)

Ansonsten am liebsten Espresso aus der Siebträgermaschine. Gelegentlich ein Cappuccino, das kann die auch. Bisher hatte ich eine alte Gaggia, die wird aber ausgemustert und durch eine Lelit ersetzt, die hat nämlich eine Temperatursteuerung aka PID, was meiner durchaus besseren Hälfte das Leben leichter macht (wobei die am liebsten Moka aus dem Bialetti trinkt …). Am nächsten Freitag ist die Maschine da. :-)

Vollautomaten sind mir unangenehem, die kann ich nicht selber sauber machen, und bei den meisten schmeckt mir der Kaffe nicht. Aber das ist ja immer Geschmackssache, meinem Nachbarn geht es exakt umgekehrt.

Wie läuft das bei euch, oder trinkt ihr nur Tee? :D
 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß33.119
Seit ca. drei Jahren röhrt bei mir regelmäßig ein Kaffee-Vollautomat von Philips/Saeco - nie wieder ohne... ;-)

Vollautomaten sind mir unangenehem, die kann ich nicht selber sauber machen,
Kann ich nicht nachvollziehen. Bei meiner kann man die Brühgruppe herausnehmen und unter Wasser abspülen. Man sollte allerdings den zeitlichen Aufwand für die regelmäßige Reinigung eines KVA nicht unterschätzen.

und bei den meisten schmeckt mir der Kaffe nicht.
Ich habe vermutlich inzwischen schon 20 - 30 verschiedene Kaffeesorten durch. Das Probieren lohnt sich und bringt so manche Überraschung mit sich.
 

UweBoll

Well-Known Member
Bassix
ß10.597
Mal was anderes, zumindest habe ich hier dazu nichts gefunden. Kaffee ist ja bei vielen hier ein Grundnahrungsmittel. Während sich manche mir ihrem Vollautomaten wohl fühlen, wollen andere am liebsten alles selber machen. Bei mir ist das so: morgens aus Faulheit Kaffee aus der Maschine, "wie bei Muttern". Wobei ich plane, demnächst wieder von Hand aufzugießen, das schmeckt zumindest mir besser. Aber die alte Braun läuft halt noch … ;-)

Ansonsten am liebsten Espresso aus der Siebträgermaschine. Gelegentlich ein Cappuccino, das kann die auch. Bisher hatte ich eine alte Gaggia, die wird aber ausgemustert und durch eine Lelit ersetzt, die hat nämlich eine Temperatursteuerung aka PID, was meiner durchaus besseren Hälfte das Leben leichter macht (wobei die am liebsten Moka aus dem Bialetti trinkt …). Am nächsten Freitag ist die Maschine da. :-)

Vollautomaten sind mir unangenehem, die kann ich nicht selber sauber machen, und bei den meisten schmeckt mir der Kaffe nicht. Aber das ist ja immer Geschmackssache, meinem Nachbarn geht es exakt umgekehrt.

Wie läuft das bei euch, oder trinkt ihr nur Tee? :D
Ebenfalls Siebträger und ebenfalls eine Lelit (mit integriertem Mahlwerk).

Wenn’s schnell gehen soll und Morgens für den ersten Kaffe auf dem Weg zur Arbeit habe ich noch Espressokocher für den Herd in verschiedenen Größen.

Vollautomaten mag ich auch nicht so gerne.

An Kaffe gibt es bei uns einige lokale Röster, die ganz gute Bohnen anbieten.
Da habe ich so zwei, drei Sorten, die ich immer mal im Wechsel kaufe.
 

dereinevogelda

Guanobomber
Hier meine Mühle (Mazzer Super Jolly, etwa 35 Jahre alt) nach "Restauration".
IMG_3018.jpeg
Und hier zum einen ein Teil meiner Bezzera Mitica und auf der anderen Seite meine Bezzera Mühle, die ich vor der Mazzer hatte.
IMG_3030.jpeg

Als Kaffeesorten haben wir meist entweder Passalacqua Vesuvio oder Salimbene Superbar (beides aus Neapel direkt). Probiert haben wir von diversen lokalen Röstereien über Röstereien aus Hamburg, diverse Italiener bis hin zu französischen ziemlich viel (bestimmt bereits an die 40 - 50 Sorten). Aber wir kommen immer wieder zu den erstgenannten zurück.
 

Lowrider

Active Member
Bassix
ß12.335
Keurig Single Cup beim brühen. Verwende die "My K-Cup" für selbstgemahlenen Kaffee.
Krups elektrische Hand-Kaffeemühle.



Die K-Cup ist ein wieder verwendbarer Mesh-Filter Einsatz.
Das heisse Wasser wird mit etwas Druck in den gemahlenen Kaffee eingespritzt.



Die Keurig gab's zu Weihnachten. Seitdem täglich in Betrieb.
Bis dahin wurde bei mir Kaffee nur mit 'French Press' gemacht.

 
Zuletzt bearbeitet:

Lowrider

Active Member
Bassix
ß12.335
Sehr schön. Aber Kaffee aus Neapel? Boah ... was‘n Aufwand. Lohnt das echt? Da müsste ich mal zum probieren vorbeikommen. ;-)


Spannend, das ist mir neu.
War mir auch neu, bis ich sie geschenkt bekommen habe.
Besonders der Filtereinsatz war mir bislang nicht bekannt.
Funktioniert sehr gut, das heisse Wasser wird mit leichtem Druck eingespritzt, anstatt nur drauf zu tropfen.
Ähnlch wie bei Espresso, nur ist der Druck natürlich sehr viel geringer.
 

dereinevogelda

Guanobomber
Sehr schön. Aber Kaffee aus Neapel? Boah ... was‘n Aufwand. Lohnt das echt? Da müsste ich mal zum probieren vorbeikommen. ;-)


Spannend, das ist mir neu.
Ich fahr da ja nicht persönlich hin. Ich seh da nicht viel Unterschied. Ob der Kaffee von beispielsweise Äthiopien nach Neapel geschippert wird und nach dem rösten dann hierher kommt oder ob er nach Hamburg kommt, dann nach Frankfurt zum rösten und dann zu mir.
Aber geschmacklich lohnt das sehr. Deutsche Röster haben eine gänzlich andere Vorstellung eines guten Espresso als das Italiener haben. Franzosen präferieren wieder andere Röstungen. Ich persönlich finde deutsche Espressosorten fad und flach im Geschmack.
 

Oben Unten