Der passende Bass für den Job - eine Geschichte aus dem Alltag...


standbassgeiger
standbassgeiger
Well-Known Member
Beiträge
253
Bassix
ß4.969
etwas später investierte ich dann doch mal in ein gutes instrument aus dem hause günther eyb, mit dem ich dann ziemlich viele shows in ziemlich vielen theatern gespielt habe. in cremeweiß mit tortoise pickguard, da geht von funk bis punk alles. glitzerjacke drunter, perücke übern kopp und fertig ist die künstlerlaube!
 
standbassgeiger
standbassgeiger
Well-Known Member
Beiträge
253
Bassix
ß4.969
ach, noch was: wie es klingt, ist im theater scheißegal, was man spielt ist ebenfalls nur halbwegs wichtig, es zählt einzig und allein, wie man aussieht!! "optischer bassist" ist die korrekte berufsbezeichnung. ich habe endgeile glitzerjacken und super brillen im haus!! da bist du für alles im leben gut gerüstet.
 
Nick McNoise
Nick McNoise
Apfelwummsender Soulman
Beiträge
2.216
Ort
Hamburg
Bassix
ß45.116
@standbassgeiger
Wieso sollten wir das nicht glauben?
Du hast halt 'ne Show abgeliefert, Theaterqualitäten bewiesen.

ach, noch was: wie es klingt, ist im theater scheißegal, was man spielt ist ebenfalls nur halbwegs wichtig, ...
Das entspricht zum Glück nicht meiner (Zuschauer- und hörer)-Erfahrung).

es zählt einzig und allein, wie man aussieht!! "optischer bassist" ist die korrekte berufsbezeichnung. ...
Ich dachte, das heisst Theatermusiker*in?

Wie auch immer, wer auf "seinen eigenen, ganz individuellen" Sound,
eine ebenso individuelle Bühnengarderobe oder "Is' doch egal, wie ich aussehe" besteht,
ist gut beraten, von Theaterjobs Abstand zu nehmen.
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Beiträge
4.654
Ort
Hessen
Bassix
ß120.873
Ich denke mal, dass es eine Kriterienrangfolge gibt, in der die musikalische Umsetzung ganz vorne steht. Ob man nun mit Billigbass oder Platinveredeltem von Zwergen im Schwarzwald handgedengelten Edelteil ankommt, ist dann eine Frage des persönlichen Geschmacks. @Hen hat ja geschrieben, dass es ihm um einen optimalen Sound geht. Nicht darum, dass Theaterregisseure bestimmte Instrumentenmodelle verlangen. Meinen Verdacht, dass der Basssoundunterschied, den ein Profibassist hört, für andere nicht besonders relevant ist, kann ich nicht belegen. Ich spiele nur manchmal mit Profis und die merken nie, wenn ich z.B. neue Saiten drauf habe. ;-)

Wenn man öfter mal flexibel unterwegs sein möchte, ist man vielleicht gut beraten, beim Optischen etwas konservativer zu sein. Mit einem Fledermausbass mit Hörnern kommt man wahrscheinlich beim Kirchenchor nicht so gut an und mit einem 6Saiter mit Halsbändchen in der Rory Gallagher Tribute Band auch nicht.

Ich persönlich bin da auch eher konservativ. Edelholzorgien sehen für mich nunmal eher nach pädagogisch wertvollem Spielzeug oder Möbelstück aus der guten Stube als nach Rock'n Roll aus.

Wenn ich das Zeug dazu gehabt hätte, Profi zu werden, hätte ich sicher auch mehr als einen E-Bass neben dem KB. Einen 5-Saiter, und einen Fretless hätte ich sicher auch noch, aber viel mehr glaube ich nicht. Ich glaube, das ist eher persönliche Leidenschaft als rational begründet. Wenn es das Portemonnaie hergibt, warum nicht. Finde ich sympathischer als dicke Autos fahren. Ich versuche bei meinem Musikhobby finanziell im Plus zu bleiben. Es ist für mich schon aufwändig und ich hätte da gerne eine Aufwandsentschädigung. Mir alle Nase lang was kaufen, mach ich auch in anderen Bereichen nicht.
:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
standbassgeiger
standbassgeiger
Well-Known Member
Beiträge
253
Bassix
ß4.969
Das entspricht zum Glück nicht meiner (Zuschauer- und hörer)-Erfahrung).

ich hab zu schnell getippt und muss konkretisieren: wie individuell, speziell oder so du klingst, ist irrelevant, weil du nur in einem umkreis von 3 - 4 metern klingst, ab da übernimmt der foh, der sein haus kennt, den regisseur kennt und obendrein sein publikum. du hast damit vollkommen recht:

Wie auch immer, wer auf "seinen eigenen, ganz individuellen" Sound,
eine ebenso individuelle Bühnengarderobe oder "Is' doch egal, wie ich aussehe" besteht,
ist gut beraten, von Theaterjobs Abstand zu nehmen.
 
standbassgeiger
standbassgeiger
Well-Known Member
Beiträge
253
Bassix
ß4.969
Ich denke mal, dass es eine Kriterienrangfolge gibt, in der die musikalische Umsetzung ganz vorne steht.

ja klar, die geht so: bass macht bum-bum. nicht zu laut, und auf keinen fall zu viel spielen, gefuddel ist stets zu vermeiden!! dazu dann bitte jeden abend exakt alles gleich, sonst kommt der schauspieler, die schauspielerin ins schwimmen.

du begleitest leute, die oft nicht zu den musikalischsten gehören, aber im rampenlicht stehen und die show verkaufen. das muss man wissen und respektieren. musik und schauspielmusik sind zwei paar schuhe. du erfüllst ein klischee und fertig. wenn du und alle anderen das gut machen, kommt eine gute show bei raus, das ist es auf jeden fall wert!!! die wahl des vermeintlich richtigen basses ist eher eine private angelegenheit des basseurs, notwendig ist sowas nicht.
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Beiträge
4.654
Ort
Hessen
Bassix
ß120.873
Ich hab noch als Schüler mal sowas gemacht Eine musikalische Theaterrevue nach einem Stück von Raimond Queneau: "Autobus S"
Das ist eine meiner ganz schönen Erinnerungen in meiner musikalischen Laufbahn. Mit "Tournee" in die französische Partnerstadt und insgesamt ungefähr 20 Vorstellungen. Ich war da perfekt:
bass macht bum-bum
check!
auf keinen fall zu viel spielen, gefuddel ist stets zu vermeiden
check!
bitte jeden abend exakt alles gleich
check! aber nur bis Vorstellung 7 oder 8, dann wurde es lustig. Wir waren ja Schülerinnen und Schüler, keine Profis.
du erfüllst ein klischee
Wir haben dieses Klischee für 3 Wochen geliebt. ;-)

Als Schüler ist man manchmal besser dran ;-)
:bier:

Edit: Ich hatte einen roten Rickenbacker Nachbau. Dem Regisseur hat's gefallen.
 
  • Like
Reaktionen: fmm

Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
S.v.D - P.v.G.P.S.
Beiträge
6.268
Ort
DE
Bassix
ß103.846
Ich würde jedenfalls nicht den dicken Rockstar mimen und auf der Bühne breitbeinig rumprollen und dann mit Armani Tütchen rumspazieren. Na gut breitbeinig kann er mit dem Gucci Höschen nicht stehen, da sonst die Klöten rausfallen.

Rationell ist mir schon klar was du meinst, aber wenn du so eine Steilvorlage gibst….
Da sind doch 60 Jahre zwischen, oder?! Ich würde breitbeinig mit nem Armani-Tütchen auf der Bühne rumprollen…
Ach ja, ich trat bei das beben im weißen Anzug mit goldenem Gucci-Gürtel auf. Kam gut an…
 
cwegy
cwegy
Well-Known Member
Beiträge
4.971
Bassix
ß104.818
Da sind doch 60 Jahre zwischen, oder?! Ich würde breitbeinig mit nem Armani-Tütchen auf der Bühne rumprollen…
Ach ja, ich trat bei das beben im weißen Anzug mit goldenem Gucci-Gürtel auf. Kam gut an…
Och Mensch, jetzt hab ich den Post extra gelöscht, um Stunk zu vermeiden und dann sowas😂

Als ich Ende der 80er noch Punkrock gemacht hab, bin ich auf die Bühne, so wie ich eben war ….eben Punkrock. Das Foto mit Hetfield ist einfach nur ein Gag, der war ja auch mal richtig Rocker.
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
S.v.D - P.v.G.P.S.
Beiträge
6.268
Ort
DE
Bassix
ß103.846
Och Mensch, jetzt hab ich den Post extra gelöscht, um Stunk zu vermeiden und dann sowas😂

Als ich Ende der 80er noch Punkrock gemacht hab, bin ich auf die Bühne, so wie ich eben war ….eben Punkrock. Das Foto mit Hetfield ist einfach nur ein Gag, der war ja auch mal richtig Rocker.
Wer löscht übt auch heimlich!
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.903
Bassix
ß175.382
Ist Euch eigentlich klar, daß Ihr den für das Thema angemessenen Ernst allesamt deutlich vermissen lasst?
:D :o) :hat:
 
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Beiträge
682
Ort
Hamburg
Bassix
ß26.439
Wahrscheinlich denke alle über mich, ich wäre ein Snop, ein Richkid von Mama und Papa gesponsert oder jemand wohlhabend geheiratet hat. Die Wahrheit ist aber,
Wahrscheinlich denkt das kaum einer hier über Dich, lieber Hen. Und wenn schon: Es ist Dein Geld, ehrlich erworben, und Dein Leben. Also: So what? Ich freue mich, wenn Du uns weiter teilhaben lässt an Deinem Alltag als hoffentlich jetzt und in Zukunft gut gebuchter Profi.
 

Oben Unten