Dicke der Saiten

PeterB

New Member
Bassix
ß240
Guten Morgen,

wieder mal eine Anfängerfrage: Ich habe mittlerweile begriffen, daß es unterschiedlich dicke Saiten-Sets gibt, also z.B. 45-95 und 50-115 oder so. Hat diese Dicke etwas mit der Tiefe des Tons zu tun? Falls die Frage ZU blöde ist, möge man mir verzeihen...

Gruss

Peter
 

Loophole 360

New Member
Bassix
ß240
Ja, (in der Regel) je dicker die Saite desto Tiefer der Ton.
es gibt die verschiedenen dicken um verschiedene "grundsounds" zu bekommen, ein dünnerer Saitensatz hört sich meist "drahtiger" er an. Dickere Sätze bringen molligere, fundamentale Sounds.

hoffe ich habe das richtig interpretiert!
 

PeterB

New Member
Bassix
ß240
Hallo, letthegroovelive,

öööhmmmmm, was sind denn flatwounds *ganzleisenachfrag*?

Schönen Gruss und schönen Abend noch

Peter
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Wie meint ihr das jetzt[ooo], meint ihr die Höhe des tons oder den klang, eigentlich machen dickere saiten doch nur den klang fetter und bassiger die tonhöhe hängt doch davon ab, wie du die saite stimmst. Kann aber auch sein, dass ihr das meint und ich das jetzt nur falsch verstanden habe[:-)]
 

elHastard

New Member
Bassix
ß200
Wie schaut's mit der Bespielbarkeit aus? Sind dickere Saiten benutzerfreundlicher oder eher nicht? Oder kommt das auf den individuellen Geschmack an?

Das Angebot an Saiten erschlägt mich ein bisschen. Vor allem, ist es ein teurer Spaß, alle oder einige mal durchzutesten, um sich einen Überblick zu schaffen. Ich hab bis jetzt auf den Rotosound RS 66 4-String (Medium) und den D'Addario EXL 170 gespielt und kann jetzt nicht beurteilen, ob mir beide lagen oder nicht. Ich weiß ja nicht, was eine "gute" Saite und was eine "schlechte" Seite für mich ist. Kann ja immer besser/schlechter werden und einen extremen Eindruck, ob nun positiv oder negativ, hinterließen beide nicht.

Vielleicht kann mir jemand einen konkreten Tipp geben?

Ich spiele einen Yamaha RBX. Stil: Punk-Rock
Der Sound sollte sowohl knackig, als auch warmherzig sein. Ich weiß nicht, ob das überhaupt möglich ist. Naja, vielleicht kann mir ja jemand helfen...

Wäre nett!
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Auf Dein Instrument mit Deinen Soundanforderungen passen sehr gut die Bass Boomers von GHS. Das sind vernickelte Stahlsaiten, warm und obertonreich.

Gruß Uwe
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Dicke Saiten sind dann besser wenn Du den Bass tiefer stimmst weil dicke Saiten für die gleiche Tonhöhe mehr Spannung benötigen. Dicke Saiten spielen sich auch etwas anders und klingen auch ein bischen voller (lauter?).
 

hevosenkuva

New Member
Bassix
ß12
also der (Grund-)Ton ist selbstverständlich immer derselbe - unabhängig von der Saitendicke - hoffe ich doch! oder wie wollt Ihr Eure Instrumente sonst stimmen? [:D]

was sich mit der Beschaffenheit und Dicke der Saiten ändert ist der KLANG.
zum Beispiel
dicke Saiten = mehr Grundton = fetterer Klang
dünne Saiten = mehr Obertöne = aggressiverer / brillanterer Klang
roundwound = mehr Obertöne = aggressiverer / brillanterer Klang
flatwound = satter, voller - aber deutlich weniger präsent
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
jo, fettere Saiten fetterer Klang. Für Metal würde ich also eher dickere Saiten z.B ab 105er oder sogar 110 nehmen, macht sich auch zum tieferstimmen besser. Für funkige slapsachen dann lieber dünnere. Im Allgemeinen lassen sich dünnere Saiten leichter bespielen, da man weniger Kraft braucht.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten