Die einfachsten Basslines der Welt

Zitat :
Kryptonite von Three Doors Down ist auch recht billig, und das Lied is endgeil:

G:--------------------------------
D:--------------------------------
A:22222222--------22222222--------
E:--------33335555--------00002222

(nur beim spielen wirds irgendwann langweilig, ununterbrochen das gleiche zu spielen)



Gibt es irgendwo eine Sammlung solcher einfach-Basslines ? Ich habe gerade den Post gesehen und als Einstieger wären solche lines einfach perfekt.
Neben meinem Onlineunterricht und vielen Übungen, wäre das klasse zum simple mal mitspielen... hauptsache man kann es quer über den Song ziehen und hat Spass dabei.

Buch ? Links ? Sammlung irgendwo ?
Gerne ohne Abo oder Patron und Co.

LG Stefan
 

Xestaro

Member
Bassix
ß1.483
Nicht gerade Mainstream aber innerhalb der Szene trotzdem recht bekannt und erfolgreich:

Triptykon - Shatter
Der Bass Part des songs kommt mit ganzen 4 Noten aus, der größte Teil des Songs sogar nur mit 2, von denen ein Maximum von 2 pro Takt gespielt werden.

Triptykon - Aurorae
Dieser Song schafft es sogar die benötigten Noten für den Bass auf nur 3 zu beschränken, ist dafür aber immerhin rythmisch zum Ende hin etwas interessanter.

Schätze hier gehts dann eher um die Athmosphäre und darum was für einen Sound man rausholt.
Nicht falsch verstehen: Ich hör die Songs trotzdem gern! Halt nicht gerade wegen des technischen Anspruchs im Bass-Bereich ;-)
 

Mik75

Well-Known Member
Bassix
ß20.896
Nun, es kommt nicht immer darauf an was man sagt, sondern das „WIE“ kann ganz entscheidend werden. ;-)
Nennen wir es Ausdruck, zudem sich am besten Dynamik und auch Genauigkeit gesellen.
Und ich habe schon so viele Versionen von ACDC Songs und „With Or Without You“ gehört und gesehen, und in Ermangelung an oben Aufgeführtem, waren die meist wenig überzeugend.
Vermeintlich Einfaches ist oft soviel schwerer als es oberflächlich erscheint.
Und eine weitere Bemerkung: Wenn etwas den persönlichen Geschmack nicht trifft, so kann man das, wenn man tatsächlich unbedingt überhaupt etwas dazu aüssern muss, genauso sagen, „das ist nicht mein Geschmack“.
Oder, wie es bei amerikanischen Kollegen gerne (und zurecht) heißt: „If you don’t have to say anything positive, say nothing at all!“ :-)
 

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
ja, weil sie (walking on the moon) möglicherweise tonal einfach ist und auch nicht viele Variationen hat, rhythmisch aber schon Kenntnis und Präzision erfordert.
Daher sind, finde ich, Basslines "einfach", die keine schweren Fingersätze haben, rhythmisch eher simpel sind (gleichbleibend auf geraden Zählzeiten) und auch nicht besonders phrasiert/akzentuiert werden (tricky bei vermeintlich einfachen 8tel-lines)

ansonsten natürlich, wenn man den richtigen Drummer hat, "sharp dressed man" von XY Top:

DAS ist nicht so einfach, wie manche meinen!
Hab ich ziemlich lange für gebraucht.
 
  • Like
Reaktionen: fmm

Phuxx

A little smartshitty maybe...
Bassix
ß4.484
Das Hauptriff von "We care a lot" (Faith no more).

Nicht nur einer meiner Lieblingsgrooves . Sondern finde klingt erstmal recht eazy... Und seit ich basse denk ich: vielleicht doch nich so eazy...
 

Oben Unten