Digitech BP 8

BN

New Member
Bassix
ß240
Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und hab direkt mal ne Frage ;-)

Ich hab im Netz leider keine brauchbaren Infos über das Digitech BP 8 gefunden!

Hat jemand von euch schon Erfahrungen gemacht??
Wieviel muss man noch auf dem Gebrauchtmarkt ausgeben??
Oder lohnt es sich dann schon eher mehr zu investieren und sich z.B. das BOSS ME 50 B zu holen??

Viele Grüße

BN
 

soundtim

Active Member
Bassix
ß2.507
Hallo, habe ich mal gehabt das Teil. Also hier mal paar Infos:

Gut an dem Teil:

1.) Röhrenvorstufe mit echter Röhre
2.) Soundqualität
3.) Ein paar Digitech spezifische Effekte wie z. Bsp. das Bass Whammy

Nicht so toll:

1.) Man kann sich die einzelnen Schalter nicht beliebig belegen. Das heißt, jedes Pedal ist einer bestimmten Effektart zugeordnet. Wenn du also ein Setup mit z.Bsp. unterschiedlichen Delays haben willst, kannst du das vergessen.

2.) Wenn du die Effekte anschaltest gibt es ein minimale Verzögerung, Latenz, bis das Signal kommt. Das war für mich der Grund wieder auf analoge Effekte umzustellen. Ich will daß das Signal sofort da ist wenn ich auf die "Miene" trette. Die Latenz ist allerdings meines Wissens nach nicht Digitech spezifisch, sondern auch normal wenn man ein Multieffekt benutzt und ne MIDI Fussleiste. Belehrt mich eines besseren, wenn ich mich irre.


Wie gesagt war die zwar sehr geringe, aber vorhandene Latenz und die mangelnde Flexibilität der Grund das Teil wieder loszuwerden. Allerdings waren die Dinger damals auch recht teuer. Neupreis lag damals glaube ich bei knapp 1000 DM. Da es heute relativ mehr Multi-Effketgeräte für'n Bass gibt (allerdings wenige richtig gute), sind die BP8 Teile inzwischen in nen Preisrahmen gerutscht, die sie wieder ziemlich attraktiv macht. Für irgendwas zwischen 120 - 160? sollte man so'n Teil schon kriegen. Schau mal was alleine eine Röhrenvorstufe oder ein Bass Whammy kosten !
 

BN

New Member
Bassix
ß240
Danke Soundtim!!

Also ich weiß nur das unser Gitarrist auch mal ein Digitech Multi hatte und er auch diese Verzögerung hatte.
Nun hat er ein 19" Effektteil und steuert das mit der Behringer Fußleiste an. Die Verzögerung ist weg....sogar mit Behringer ;-)

Ok danke Du hast mir sehr geholfen denn dann ist das Multi nix für mich.

 

BND

New Member
Bassix
ß240
Hi!

Der Beitrag ist ja schon etwas älter, aber vielleicht liest mal wieder einer drin wie ich.

Also ich habe mir vor ein paar Tagen ein BP 8 bei Ebay, für 150 Euro, geschossen. Ich muss sagen, das beste an Verzerrer was ich bis jetzt ausprobiert habe. ( Boss, EBS, Dunlop ) Macht Leersaiten ohne Probleme und klingt Hammer. Ist halt ´ne echte Röhre drin. Schlägt sogar meinen bisherigen Favoriten, den Tech 21 SansAmp Bass DI Driver.
Der Octaver ist ebenfalls das beste bis jetzt. Kein triggern bei Leersaiten, kein matschen.
Das die Schalter nicht frei belegbar sind, ist wirklich ein bisschen doof, aber man kann jede menge Preset´s abspeichern und die einzelnen Effekte im Preset ein- und ausschalten.
Von der Latenz kann ich nichts feststellen.
Das Beste ist allerdings wirklich, dass die Bass Whammy eingebaut ist. Die Bedienung ist zwar ein bisschen umständlicher als beim Orginal, aber die ist ja mittlerweile unbezahlbar.
Für das Geld, finde ich, ist es eines der besten Multieffekte, zudem die Effekte bei denen es möglich ist, analog sind.
Und mal ehrlich, wer schaltet mitten im Stück schon seinen Delay oder Phaser um? Und, man kann nahezu jeden Effekt über das eingebaute Pedal während dem spielen verändern.
Ich bin noch nicht ganz durch, aber mit ein bisschen Geduld konnte ich bis jetzt jeden Sound hinbekommen den ich wollte.
Ich find es echt grossartig.
BND
 
Oben