Digitech The Drop. Alternativen

ede65

Well-Known Member
Bassix
ß15.630
Hi in die Runde
im Netz habe ich das Pedal THE DROP gefunden dieses wurde hier auch schon geteste. Die Meinungen dazu gehen wie immer weit auseinander.
Also wer’s nicht weiß es geht um ein Pedal das den Bass runterstimmt, per Fußtritt.
Ich werde mir das Teil wohl gönnen wollte aber vorher wissen ob es alternative Pedale gibt. Also das gleiche von einem anderen Hersteller.
Grüsse in die Runde
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß39.328
Es gibt andere Pitch shifter, ja. Aber imho kommt -keiner- davon an digitech ran.

Morpheus Droptune gibt es noch, Boss PS6, TC Quintessence bzw Sub n Up (je nachdem, was du vor hast) aber Whammy und Drop sind ja definitiv schon der goldene Standard imho.
 

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß56.318
Moin!

Soweit ich weiß gibt's da nicht wirklich geile Alternativen. Ich hab den auch lange benutzt, jetzt aber mangels akutem Bedarf, wegen Platzmangel und Refinanzierung von was anderem wieder vom Board geschmissen. Hatte ihn ursprünglich gekauft, weil ich zu faul war, zwei Songs in D# aufn Fünfsaiter umzuschreiben und mir die Fingersätze draufzuschaffen :ugly:

Bis zu nem Ganzton runter ist es aufm Viersaiter in EADG echt ne coole Sache... bei allem was weiter runter geht wird es imho ein bisschen zu mulmig/undifferenziert. Beim Fünfsaiter würde ich von der Benutzung abraten, dürfte aber eh niemand machen...

Ähnliches gilt fürs Recording. Da hört man schon deutlich, dass mit nem Pedal "gemogelt" wird, in dem Fall habe ich dann auch umgestimmt, tut ja nicht weh. Für den Livebetrieb aber eine echt geile Kiste.

Steht noch mit kompletter OVP und mit Netzteil hier bei mir - wenn du Interesse hast, schreib gern ne PN :prost:
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Naja.. Gut kann es eigentlich kein einziges Gerät. Nur Digitech hat halt ein paar Jahre Vorsprung in dieser Technik.
Ich kenne Droptune und Morpheus. Selbst bei Gitarre ging mir das Delay schon auf den Zünder. Das ist für Tieftöner alles nur ein Kompromiss, der irgendwie nach Plastik klingt. Mehr wie ein Synthesizer, der versucht, einen Bass nachzuahmen. Kein Druck mehr im Sound. Die Verzögerung im Sound mag zwar das Publikum nicht unbedingt bemerken, aber als Player macht sie dich wahnsinnig. Zudem must du sehr laut spielen oder Kopfhörer tragen, damit Du das Saitengeräusch des Basses nicht mehr hörst. Diese Dissonanz ist grauenhaft.
Dann lieber einen passenden Bass parat haben. Da wird selbst ein billiger Jack & Danny besser klingen wie ein teurer Fender über ein Droptune, egal, welches Fabrikat.
Bei Pitch-Shifting gibt es immer Kompromisse, meist in Form von hörbarem Flanging oder anderen unnatürlichen Artefakten. Aber tröstet euch.. Für diesen Verwendungszweck klingen auch die Profiteile von Eventide bescheiden. Liegt einfach in der Natur der Sache. Man hat hier ja ein 100% Wet-Signal. Bei Octavern, Harmonizern tec. ist das nicht so wild, weil ja auch immer ein Direktanteil mit dabei ist...
 

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß56.318
Da hat er n Punkt... wenn man sehr leise, aber mit einigermaßen kräftigem Anschlag spielt, ist das ganz schön gruselig. Hatte mich da auch erst gewundert :D
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß93.440
Morpheus kann man mittlerweile getrost vergessen, weil es den Laden ja schon ein paar Jahre nicht mehr gibt. Ich hab nen Morpheus Bomber, der mit der letzten verfügbaren Firmware einigermaßen stabil läuft. Mit der im Auslieferungszustand wars grauenhaft, weil sich das Ding andauernd aufgehängt hat.
Mal schauen, ob mir ggf mal ein einigermaßen günstiges Bass Whammy über den Weg läuft. Ich glaube nämlich eher nicht, daß der Bomber es auf mein neues Board schafft. Dafür benutz ich ihn auch zu selten. Wobei Dive Bomb beim Schlußakkord schon geil kommt.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten