DIY: 9V-> 5V Adapter für Line6 Funkempfänger auf Effektboard


vb
vb
18jähriger Bassicer
Beiträge
580
Ort
DE
Bassix
ß13.110
Hallo,

ich habe eine Line6 G10 Funke für meinen Bass,
das Ding ist prima, hat aber den Nachteil der Stromversorgung mit einem USB - Netzteil.
So richtig Road-tauglich ist der MicroUSB-Stecker auch nicht.

Viele von uns haben aber eine 9V - Versorkung sowieso am Laufen,
in meinem Fall für meinen Kompressor,
und da wollte ich einen einen haben, mit gewinkeltem USB-Stecker.

Gefunden habeich keinen, also : Selbstbau.

War kein Problem, preislich haben die Teile ca. 5,- Euro incl. Gehäuse gekostet.
Vielleicht will ja einer sowas auch bauen, ging schnell, sieht ganz gut aus,
und zur Not kann man auch ein Handy damit laden.

Also: erst mal Schaltplan zusammengestellt,
Teile:
2x 100uF Elko 50V
2x 100nF Keramikkondensator
1x 1N4148 Diode
1x 7805 Stannungsregler-IC
1x kleines Gehäuse,
1x DC Buchse
1 Stückchen Leiterplatte mit Streifenraster.
Ein USB-Kabel hatte ich noch.
20170117_192125.jpg


USB-Kabel geopfert, Check, welches die 5V und die Masseleitung ist
20170117_193042.jpg


Versuchsaufbau auf Steckbrett


20170117_194931.jpg


20170117_195242.jpg

Test: ja, liefert problemlos 5V

20170117_202220.jpg


Zwei Löcher ins Gehäuse gebohrt

20170117_204531.jpg

20170117_205747.jpg


Teile platzsparend aufgelötet und zusammengebaut

20170117_210947.jpg


Rein ins Gehäuse und Deckel zu
20170117_211524.jpg


Der Adapter sitzt mit Klettband an der Seite des Empfängers
und funktioniert grossartig.

20170117_212129.jpg


Ich hab Spass gehabt, und muss jetzt nur noch ein Netzteil mitnehmen.
Abnehmbar durch das Klettband ist es auch.

Viele Grüße

Volker
 
vb
vb
18jähriger Bassicer
Beiträge
580
Ort
DE
Bassix
ß13.110
Kleiner Verbesserungsvorschlag für Nachbau:

vielleicht nimmt man besser ein geringfügig größeres Gehäuse und setzt den Spannungsregler aufrecht mit etwas Luft drumherum rein.

Für den normalen Empfangsbetrieb funktioniert es wie beschrieben grossartig, im Ladebetrieb des Senderakkus wird aber durch den höheren Ladestrom das Kästchen etwas mehr als handwarm.

Nicht kritisch, wie ich meine, und die Teile sind entsprechend dimensioniert ausgewählt, aber es wäre wohl besser, wenn mehr Abluft drumrum wäre.

Viele Grüße
Volker
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
2.979
Ort
H
Bassix
ß86.400
Gute Idee! Schleiche um das Teil auch herum. Kannst du mir sagen, was das Gerät für eine Stromaufnahme in den beiden Betriebsstufen hat?
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.072
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.470
Ich würde in dem Fall eher einen Schaltregler in Betracht ziehen.
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.072
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.470
Doch, doch der große 7805 schafft auch 1A, aber bei 9V Eingangsspannung sind das mal eben 4W Verlust, die entwärmt werden müssen.
 
vb
vb
18jähriger Bassicer
Beiträge
580
Ort
DE
Bassix
ß13.110
Ich habe die Stromaufnahme nicht gemessen.
Datenblatt des Reglers sagt 1A.


Aber:
Im Wirkbetrieb wird das Ding nicht warm.
Da muss auch nur der Empfänger gespeist werden.
Das mache ich jetzt seit Januar, alles bestens.

Wenn man damit den Empfänger lädt, wird es handwarm (am Plastikgehäuse), aber nicht mehr.

@lazarus_04 :
Aus Interesse: welcher Regler / gibt es ein Referenzschaltbild?
Würde mich interessieren...

Viele Grüße

Volker
 

Similar threads

Necrogoat
Antworten
22
Aufrufe
6K
headown
headown
 

Oben Unten