DIY überarbeitet

Silverchord

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß21.971
Nun spiele ich Maruszczyk Frog 4A (MF4A) und mienen DIY parallel schon eine Weile. Wie versprochen, hier ein Vergleich Punkt zu Punkt. Ich versuche, den Vergleich einigermassen objektiv zu machen, obwohl das nur bis zu einem gewissem Grad möglich ist.

Allgemein
1. Länge: Beide genau 990 mm (keiner der Bässe gewinnt ein Punkt)
2 Gewicht: DIY 3,64kg, DIY2 (leichtere Version) 3,51kg, MF4A 3,81kg. Diese 300g sind wenig, aber das merke ich nach 2 Stunden. Ein schwacher Punkt für DIY.
3. Ballance: Beide perfekt ballnciert 0 Punkte

Hals
3. Setting: Beide geleimt 0P
4. 0 Bund: haben beide 0P
5. Bünde: DIY2 Messing, MF4A rostfrei Stahl. Ich spüre keinen Unterschied weder in Handling noch in der Abnutzung 0P
6. Griffbret: DIY2 Palisander, MF4A. Ebenholz. Ich spüren keinen Unterschied weder in Handling noch in der Abnutzung 0P (Klang un Optik werden separat behandelt.
7. Halsprofil: beide sehr ähnlich 0P
8. Halsfinish: Die hintere Seite von Hals ist beim MF4A etwas rauh. Somit klebt der Daumen nicht. Das finde ich super. Beim DIY habe ich mit Öl stat Lack (durch pures Glück habe ich das gewählt) ein ähnliches Effekt bekommen. 0P

Body
9. Geometrie (Ergonomie): Obwohl ich DIY für mich "customized" (massgeschneidert) habe, muss ich zugeben, dass MF4A für mich besser ist. Das liegt vorallem an zwei Punkten:
a) MF4A ist breiter
b) DIY ist quasi zweidimensional. In der Dicke habe ich sogutwie gar nichts gemacht im Unterschied zu MF4A.
Beides macht, dass man (ich) MF4A besser und bequemer halten und spielen kann. Klarer Punkt für MF4A.
10. Finisch: Ich mag "look and feel" vom Holz. Bei DIY wurde das dürch Ölfinish erreicht. Bei MF4A wurde die Maserierung durch Sandstrahlen hervorgehoben. 0P
11. Mechanik: Nachdem ich die billigen Machaniken von DIY gefettet habe, laufen sie perfekt. Bei MF4A geht es feiner d.h. man muss mehr drehen für gleiche Veränderung der Tonhöhe. Damit kann man präzieser Stimmen, geht aber langsamer. Beides hat Vor- und Nachteile 0P

Tonteile
12. Pickups DIY no name, MA4A Delano. Ich werde dafür vielleich gesteinigt, aber ich muss zugeben: Kein wesentlicher Unterschied. Der dritte PU beim DIY macht einen Unterschied, aber nicht für mich, da ich Flats statt Rounds spiele. Subjektiv wäre das 0P, aber objektiv wäre das 1 Punkt für DIY. (Ich bin nicht sicher)
13. Elektronik: MF4A geht aktiv un passiv. Das mach viel aus. Ein klarer Punkt.
14. Steuerung: Beim MF4A musste ich überlegen, welcher Knopf und Schalter was macht. Mit der Zeit gewöhne ich mich immer mehr daran. Beim DIY ist viel es einfacher und intuitiver. Ein schwacher Punkt für DIY.
15. 2 Pins: haben jetzt beide. MF4A kann ich besser an den Gurt befesstigen und er steht damit gut auf dem Ständer. DIY könnte ich besser am Boden stellen, wenn ich keine StrapLocks hätte. Auch unabhängig davon stelle ich meine Instrumente nie am Boden. Um den Gurt beim DIY an beiden Pinns zu befesstigen, müsste ich den Gurt modifizieren, aber dann würde er schlecht auf dem Ständer stehen. Also, mache ich das nicht. Subjektiv ein Punkt für MF4A

16. Klang: Passiv mit Flats sind sie ebenbürtig. Dann gibt es beim MF4A noch der aktive Teil. Der kann fast nochmals soviel. Klarer Punkt für MF4A.

17. Optik: Obwohl ich DIY selber nach eigenem Geschmack gemacht habe, muss ich zugeben, dass mir MF4A besser gefällt. 1P

18. Verarbeitung: Da sind die Welten dazwischen. Nicht das ich geschlampt habe, meine Möglichkeiten waren einfach begrenzt. Ein dicker Punkt für MF4A.

19. Extras: MF4A hat LEDs. Ich hätte das sicher nicht so bestellt, aber wenn es schon da ist... Musik ist auch Show. 1P
 
Zuletzt bearbeitet:
zeppo3000

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß7.454
Endstand?
Btw. Du hättest bei Gleichstand jedem Bass einen Punkt geben sollen. Für Sound und Optik jeweils drei.
 
Silverchord

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß21.971
Endstand?
Btw. Du hättest bei Gleichstand jedem Bass einen Punkt geben sollen. Für Sound und Optik jeweils drei.
So genau kann ich das nicht machen. Manchmal sind die Unterschiede klein (Gewicht) manchmal gross (Verarbeitung). Wir haben verschiedene Kriterien z.B. für mich zählen Sound und Bespielbarkeit mehr als Optik usw. Wie gesagt (geschrieben):
Ich versuche, den Vergleich einigermassen objektiv zu machen, obwohl das nur bis zu einem gewissem Grad möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten