EBS Reidmar 750 ?

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß72.634
Mooooooment.........!

750 Watt @ 4 Ohm DYNAMIC output......?

Und was bleibt RMS übrig? Jetzt fangen die auch schon an.... :rolleyes:
Naja ... der 250 heißt ja jetzt auch 475 wegen "dynamic output" und so ... also kannst du davon ausgehen, dass der Große vielleicht 400 Watt RMS leistet. Sollte für die meisten Anwendungsfälle reichen, wenn man kein ultra-dynamisches Signal haben will. Der Kleine galt schon als verdammt laut für "nur" 250 W.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß72.634
Wenn ich daran denke, dass mein Marshall DBS7400 auch gerade mal 400 Watt RMS haben soll, könnte der große Reidmar auch ne "Dampframme" werden.
Naja ... "Dampframme" halte ich für übertrieben. Aber fett wird der garantiert. Der Kleine hat mich schon überzeugt gehabt ... nur die zwei 12er Classic von EBS waren mit dem Signal sichtlich überfordert.
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß16.771
Wohl wahr (sonst hätte ich den DBS ja nicht geholt). Aber der Reidmar ist einer der wenigen neueren Amps, bei dem ich die Leistungsangabe mit 250 Watt irgendwie halbwegs realistisch empfunden habe. Dass EBS die Angaben jetzt anpassen, hat wohl mit dem Markt zu tun. Da haben bestimmt viele Kollegen nach dem Lesen der 250-Watt-Angabe den Amp links liegen lassen...
 

Kong

R.I.P., Mikki
Es ist trotzdem imho der falsche Weg. Aus Marketinggründen die Leistungsangabe einfach mal zu verdoppeln setzt ein Signal. Wir wissen, dass Lautstärke nicht gleich Watt bedeutet. Trotzdem würde ich mir für meine Zwecke nichts unter 500 Watt kaufen.

Es wäre wohl sinnvoller gewesen, den kräftigen Kleinen als 350 zu bezeichnen, mit einem RMS dahinter - sofern das hinkommt. Ebenso beim grossen, niemand würde sich an einer "500" stören - zumal es sich herumspricht, ob das "optimistisch" oder "konservativ" gemessen ist.

Ich bin auch mit der Angabe von den 2000 Watt des Veyron nicht einverstanden. Solche Leistungsangaben sind für mich in etwa so vertrauenswürdig wie die von PKW - Stereoendstufen. Und die brechen ein, wenn es mal etwas heftiger zugeht.

Gerade der DBS 7400 ist da ein gutes Beispiel. Marshall redet von 400 Watt RMS und ich glaube 2000 burst. Dabei hat die Dampframme mehr Substanz als so mancher moderne 500 Watter und bläst so einiges aus dem Wasser, was so als Digiamp mit angegebenen 700 Watt auf dem Markt findet.

Das nutzt zwar dem Amp heute nichts mehr, da er aus dem Programm genommen wurde. Aber gerade beim kleinen Reidmar wusste man, dass er kräftig ist.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß72.634
Es ist trotzdem imho der falsche Weg. Aus Marketinggründen die Leistungsangabe einfach mal zu verdoppeln setzt ein Signal. Wir wissen, dass Lautstärke nicht gleich Watt bedeutet. Trotzdem würde ich mir für meine Zwecke nichts unter 500 Watt kaufen.
Ich finde die Art und Weise, wie EBS mit den Reidmar Watten umgeht, sehr gut. Da steht auf der Website nix groß mit "470 W" oder so ... in der Beschreibung wird die Leistung so erwähnt:
The amp processes the sound through an analog preamp with a D-class power ampproviding 250 W RMS/470 W Dynamic Output @ 4 ohms load. Weight is 3.2 kg (7.1 lbs).
Finde da nichts verwerfliches dran.
 
Diese Erfahrung habe ich auch gemacht ... so toll die aussehen (Vintage-Style), so "blechern" klingen sie ... jetzt läuft der kleine, laute Reidmar bei mir über zwei FMC 112er Neos ...
Stimmt, der Burner sind die nicht - aber immerhin halb so teuer wie die gleich "gute" Aguilar SL112...

Der Reidmar gefällt mir nach wie vor recht gut. Er klingt zwar recht "schön" aber finde den immer angenehm wenn ich den mal wo anspiele. Vor allem mit der Space Art harmoniert er sehr gut - habe ich mal bei Orgeloli angespielt die Kombi - und eine Glockenklang ist ja nicht gerade nett zu mäßigen Amps.
 

TomW

Heroes
Bassix
ß64.316
Absolut, ein toller Amp ... ich muss gestehen, dass er mir fast immer ein bisschen zu laut ist ... den cleanen Klang mag ich aber, denn ich möchte schließlich hören, welchen Bass ich gerade spiele ...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
mit solchen leistungsangaben muß ja gerechtfertigt werden, den alten 150 watt amp, der so geil klingt, einfach nicht kaputt gehen will und eigentlich immer laut genug war, endlich auszumustern und den 1kw boliden zu kaufen.

(vielleicht kauft der uli b. ja demnächst auch ebs, dann macht diese wattangabe ja durchaus sinn ;-) )
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß29.263
Mit den Watt Angaben ist das so eine Sache. Ich probe gern richtig laut :-O, aber weder meinen alten Trace Elliot AH 500 (der aber nur auf 250 Watt angeschlossen ist) noch meinen alten Markbass Little Mark 250 kann ich richtig aufdrehen, beide sind brüllend laut.
 

Mitglieder jetzt online

Oben