electric upright frettless bass - recycling spass bassbauprojekt


Siköx
Siköx
Well-Known Member
Beiträge
890
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß25.957
Ich befürchte so Fotostative mit 1/4" Gewinden halten nicht.
Man hat ja einen richtigen Hebel.
Würde ich so nicht machen.
Günstiges Stativ von Pearl oder so und Tomhalterung am Bass
angeschraubt, genug Fleisch unterhalb der Bridge ist ja da,
alles gut.
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
übrigens noch ein nachtrag zur halsspannung: ich konnte das problem mit der fehlenden kurve lösen, indem ich im bereich zwischen griffbrett (freiliegend ab 17 bund) und korpus ein shim von 2mm dicke eingelegt (nur eingeklemmt, nicht geleimt oder geschraubt, es hält alleine durch den druck) habe. dadurch hebt sich das griffbrett um unteren bereich etwas und das griffbrett hat über die ganze länge eine gute kurve. mechanisch funktioniert die sache also.
 
Zuletzt bearbeitet:
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
Ich befürchte so Fotostative mit 1/4" Gewinden halten nicht.
Man hat ja einen richtigen Hebel.
Würde ich so nicht machen.
Günstiges Stativ von Pearl oder so und Tomhalterung am Bass
angeschraubt, genug Fleisch unterhalb der Bridge ist ja da,
alles gut.
ich denke besser den schwerpunkt des instruments beachten. dann sind die kräfte auch nicht so gross. wenn man die platte oberhalb des schwerpunkts befestigt, ist ein kippen kein thema mehr. im gegenteil, das instrument hält sich quasi von alleine in der balance… und mehr beinfreiheit kriege ich damit auch.
 
Siköx
Siköx
Well-Known Member
Beiträge
890
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß25.957
Jetzt hab ich das möglicherweise verstanden.
Du willst die Gewindeplatte von hinten, so Mitte Korpus
montieren, richtig ? Das könnte klappen.
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
richtig. oberhalb der mitte des korpus. dann hängt der EUB quasi an der wechselplatte und hat keinen grund zur seite zu kippen.
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
buongiorno, das finish ist jetzt soweit gemacht. der klarlack muss aber noch durchhärten und poliert werden, bevor ich zur endmontage schreite.
hier mal ein paar bilder vom finish, so ne art metalic-seafoamgreen:
EUFB_FINISH_klein.jpg

die farbe habe ich selber zusammengemischt und in mehreren lagen mit dem pinsel (!) aufgetragen, da ich keinen spray gefunden habe, der mir gepasst hat. erst der klarlack ist dann mit der dose aufgesprayt.
EUFB_FINISH_bridge_klein.jpg



EUFB_FINISH_headstock_klein.jpg
EUFB_FINISH_detail.jpg


soundfiles folgen, sobald der bass fertig zusamengebaut ist.
herzliche grüsse
hui
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
buoanasera,
ziemlich retrofuturistisches design. könnte direkt aus der ersten startrek staffel stammen….der headstock würde gut zu spocks ohren passen:popcorn:.
und mittlerweile funktioniert er halbwegs auch elektronisch. leider liegen die pickups aber noch zu tief und der 3-way toggle spinnt - dabei ist er neu. lötfehler würde ich jetzt mal ausschliessen, da wackler, wenn man den wahlschalter berührt. warum musste ich mir auch so ein billigteil aus china ordern :embarrassed:?aber immerhin konnte ich ihn mal an einen verstärker anschliessen und ein bisschen abdaddeln :D.
hui_retrofuturistischer_EUB_klein.jpg

bleiben noch ein paar baustellen:
3-wege-switch ersetzen, frettmarks anbringen, intonation, saitenlage, pickuplage justieren (hab grad keine genügend langen schrauben…..).
 
Zuletzt bearbeitet:
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.845
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.764
Schick!
Der Farbton auf dem Foto erinnert mich weniger an Star Trek als an 50er-Jahre Nierentischchen...
Wie klingt denn der Raketenbass?
 
  • Like
Reaktionen: hui
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
Schick!
Der Farbton auf dem Foto erinnert mich weniger an Star Trek als an 50er-Jahre Nierentischchen...
Wie klingt denn der Raketenbass?

ja, schon richtig. das erste was mir in den sinn gekommen ist ist die rakete von "tim & struppi auf dem mond". aber dann hätte das finish ja eigentlich rot-weiss-kariert sein müssen…

er tönt definitiv sogar mehr nach kontrabass, als ich gehofft habe.
der unterschied zu meinen frettlessbässen ist - anders als von einigen hier vermutet - sehr gross. dazu ist die saitenlage aufgrund des flachen radius doch recht tief. die bespielbarkeit ist also erstaunlich angenehm und auch für mich als EUB-neuling zu bewältigen. natürlich müssen die finger etwas weiter gespreizt werden, doch die senkrechte spiellage finde ich doch ziemlich geil. wenn man ein wenig funky spielt, fängt der körper gleich zu wippen an :D, aber jetzt echt. das kenne ich selber sogar vom EB kaum - oder jedenfalls nur beschränkt, da bin ich meist eher steif, da die blickrichtung richtung griffbrett tendiert und daher eine lockere körperhaltung nicht unterstützt wird.
vergleichsmöglichkeiten was die bespielbarkeit und klang im verhältnis zu einem KB oder standard-EUB habe ich aber nicht, da dies meine erste (allerdings sehr erfreuliche) erfahrung ist. ich wundere mich selber ein wenig, dass das alles ohne vorerfahrung so geklappt hat.
natürlich habe ich es nicht versäumt, dem frisch lackierten body schon ein paar macken zu verpassen und einiges muss noch justiert werden. das design und das konzept scheint mir jedoch sehr gelungen. dass ich als bassbauer kaum je zum profi taugen würde, ist indes auch klar. bin einfach ein werkbankchaot und mache viele fehler aus unachtsamkeit, ungeduld und nonchalance (siehe die schief gebohrten schallöcher, die sind typisch…).
soundfiles reiche ich bald nach, habe aber am samstag Bassic-treff in meinem atelier und muss vorher noch die kampfspuren vom zusammenbau etwas mildern und platz schaffen für die doch zahlreich angemeldeten instrumente und verstärker….
weiss also noch nicht sicher, ob ich es vor samstag schaffe, garageband anzuwerfen und ein soundfile hochzuladen. sollte bis freitagabend noch bei einem filmprojekt vorankommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
soundfile, soundfile, soundfile....
buonasera werte bassgemeinde,
hier also das versprochene soundfile. den bass direkt am mischpult eingestöpselt und dann mit garageband ohne effekt eingespielt. mitten und höhen auf ca 13uhr, bassregler auf 12h. tonblende ist offen.
man möge mir das unbeholfene spiel nachsehen. insgesamt bringe ich es grad erst mal auf eine stunde upright-praxis. sowohl bezüglich anschlagtechnik wie auch mit der linken hand wartet noch ein wenig arbeit auf mich. lagenwechsel gestaltet sich auch noch eher schwierig - deshalb hier weitgehend weggelassen...
die elektronikprobleme sind auch noch nicht behoben. man hört hier den mix mit beiden pickups, da der pickupwahlschalter leider seinen dienst versagt. da muss noch ersatz her.
aber man kann vielleicht doch erhören, dass das instrument erstaunlich einfach zu bespielen ist. hätte mir die umstellung von der bassgitarre zum upright viel anstrengender vorgestellt. die saitenlage ist beim virtuellen 12. bund bei ca 3,5 mm... klanglich aus meiner sicht doch ein grosser unterschied zum frettlessbass - und es macht sehr spass mal ohne mühlstein um den hals ;-)
kommentare und anregungen sind gerne willkommen.
 

Anhänge

  • EUFB_TEST.mp3
    793,8 KB · Aufrufe: 516
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.845
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.764
Vom Ton her gefällt mir die Aufnahme gut, nur der Grunsoud der Pickups klingt mir zu “elektrisch“. Scooped Sound mag ich beim Fretless generell nicht so gerne, das muss knorzen.
Halspickup alleine, wenn möglich parallel geschaltet wäre wahrscheinlich mein Favorit für Kontrabass-artige Sounds.
 
  • Like
Reaktionen: hui

hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
also, wenn du mit scooped-sound meinst, dass die mitten abgesenkt sind, dann ist das nicht so. im gegenteil, die habe ich leicht angehoben - ebenso wie die höhen.
den besten sound hatte ich bis anhin auf dem roland microbasscube mit der einstellung "session" und einer klitzekleinen spur hall. das klang für meine ohren am meisten nach kontrabass. wie da die EQ-voreinstellungen im microcube kurvenmässig angelegt sind, weiss ich aber nicht....und ich habe eine aufnahme davon nicht gemacht, da ich mal ein möglichst neutrales klangbeispiel hochladen wollte.

das soundfile mit dem halspickup (und den anderen schaltstellungen) werde ich sicher noch nachreichen, wenn ich denn mal in der schweiz fündig werde in sachen ersatzschalter. ich ärger mich wirklich über dieses schrottige chinateil....

was meinst du genau mit parallel geschaltetem halspickup?
der plan ist von meiner seite erstmal:
- erste stellung, nur neckPU
- zweite stellung, beide PU's (die wären dann ja wohl paralell, wenn ich das mit meinen rudimentären elektronikkenntnissen richtig interpretiere)
- dritte stellung, nur bridgePU.
quasi analog zur telecaster-schaltung...
gäbe es da ratsame alternativen? und welche? (die für einen absoluten elektronikbanausen, mit äusserst rudimentären lötkenntnissen realisierbar sind. die telecaster schaltung ist für mich grad noch so nachvollziehbar)
 
Zuletzt bearbeitet:
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.845
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.764
Wenn man beide Pickups zusammenschaltet, löschen sich bestimmte Mitten aus, das meine ich mit Scoop.
Falls die Humbucker vier oder fünf Anschlussdrähte haben, kann man sie wahlweise parallel oder in Serie schalten. In Parallelschaltung wird die Resonanzfrequenz höher, in Serie wird sie niedriger und der Output wird höher. Wenn nur zwei Drähte (oder zwei plus Abschirmung) aus dem PU rauskommen, ist das intern fest verdrahtet, meist in Serie.
 
  • Like
Reaktionen: hui
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
Wenn man beide Pickups zusammenschaltet, löschen sich bestimmte Mitten aus

vielen dank für die erklärung. das mit der unterschiedlichen mittenabsenkung bei parallel/seriellbetrieb wusste ich nicht. insofern etwas dazugelernt.
leider haben Pu's nur zwei drähte (also eigentlich bei meiner nicht-affinität zur elektronik auch ein bisschen glück - aber eben).
dann meinst du also, dass in diesem fall die option mit der mittenstellung (beide PU's) auch kaum sinn macht (quasi doppelte mittenabsenkung)?

allenfalls hätte ich noch 2 jazz-singlecoils an lager oder einen alten splitcoil, die man alternativ verbauen könnte. wäre nur etwas schade für's design, wenn da plötzlich zu grosse löcher im body wären....
aber ich kann natürlich auch einfach die mittenstellung beim spiel weitgehend auslassen, wenn die einzel-PU's klanglich mehr sinn ergeben...
 
TriggerSneaker
TriggerSneaker
Well-Known Member
Beiträge
1.654
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß12.090
Ein wunderschönes Instrument :D ! Wirklich, gefällt mir sehr ...

Lass deiner Kreativität noch etwas mehr freien Lauf, und du könntest glatt Yuri Landman Konkurrenz machen. Mehr Resonanzsaiten, bitte :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: hui
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.225
Ort
biel-bienne
Bassix
ß104.695
vielen dank. da das projekt während der bauphase nicht unbedingt auf überwältigendes interesse gestossen ist, überrascht es mich jetzt doch ein wenig, dass es jetzt auf der titelseite verlinkt ist. aber freude macht's natürlich. ich spiele den bass jetzt schon den ganzen sommer. es macht spass, aber ich habe noch immer probleme mit der elektronik. diese möchte ich in der nächsten zeit mal lösen, stecke aber in der endphase einer film-postproduktion und basstel-sparetime ist momentan leider eher beschränkt vorhanden.
poste dann gerne mal wieder was, wenn es neuigkeiten gibt.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.354
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß38.459
Ciao @hui

ich durfte Deinen ja mal anspielen, ich finde den cool obwohl ich mit der für mich zu kurzen Mensur nicht klar komme. Der Sound allgemein und die Haptik des Surfboards sind hingegen ganz was Feines.

Gruss
claudio
 
  • Like
Reaktionen: hui
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.886
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß576.075
vielen dank. da das projekt während der bauphase nicht unbedingt auf überwältigendes interesse gestossen ist, ....

Ich hab bloß ausnahmsweise mal die Klappe gehalten. Aber mitgelesen hab ich trotzdem. Aber Du hast mich auf eine Idee gebracht, was ich mit dem bundlosen Framus Nashville Hals anstellen könnte....
 
  • Like
Reaktionen: hui
stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.595
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß54.977
Coole Idee!

Ich könnte mir auch Experimente mit "Foam Mutes" interessant vorstellen, um dem Sound eines Kontrabasses möglicherweise noch näher zu kommen.
 
  • Like
Reaktionen: hui

Oben Unten