Erfahrungen mit dem GruvGear Duo Strap ?

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.623
Hi,

da ich in letzter Zeit etwas mit Spielhaltung und Rückenschmerzen zu kämpen habe, dachte ich, ich probier mal
den GurvGear Duo Strap, der ja angeblich das Gewicht besser auf beide Schultern verteilen soll.

Heute ist das Teil gekommen, und mit ist aufgefallen, das das Setup gar nicht einfach ist. Hat hier jemand evtl. Erfahrung ?

Ich für meinen Teil habe bisher keine Einstellung gefunden, die ich als angenehmer bezeichnen würde, eher im Gegenteil ...

Was mit positiv auffällt, ist, das der Bass sehr stabil hängt.

Jemand das Teil schonmal probiert oder in Benutzung ?
 

16fuss

Active Member
Bassix
ß6.611
Ich habe keine Erfahrung damit, sondern mit der billigvariante von Daddario. Mir gefällt es sehr.

Wo hast du das Ding gekauft?
Wenn du nicht damit klarkommst melde ich Interesse an!!!:bier:
 

16fuss

Active Member
Bassix
ß6.611
Die beiden vorderen bestimmen wie weit rechts/links der Bass hängt. Insgesamt wesentlich weiter rechts als normal. Das kommt der Greifhand entgegen, kann rechts aber Nerven. Besonders wenn man Palmmuted oder über dem Bridgepu spielt.
Wie der bass hängt so bleibt er dann auch. Anders als beim normalen Gurt kann man dann nicht mehr den Hals hoch oder runter ziehen.
Am hinteren Gurt stelle ich nur die Höhe ein.

Hast Du eine Bezugsquelle in D?
 

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.623
Die beiden vorderen bestimmen wie weit rechts/links der Bass hängt. Insgesamt wesentlich weiter rechts als normal. Das kommt der Greifhand entgegen, kann rechts aber Nerven. Besonders wenn man Palmmuted oder über dem Bridgepu spielt.
Wie der bass hängt so bleibt er dann auch. Anders als beim normalen Gurt kann man dann nicht mehr den Hals hoch oder runter ziehen.
Am hinteren Gurt stelle ich nur die Höhe ein.

Hast Du eine Bezugsquelle in D?
Ja, das mit der rechten Hand hatte ich auch, obwohl ich generell sehr weit rechts spiele.

Den Duo Strap in der (kurzen) Neopren-Variante gibt's bei Thomann:
http://www.thomann.de/de/gruvgear_duo_strap_neo.htm
 

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.623
So, der DuoStrap geht zurück !

Gründe:
1.) Konnte keine Einstellung finden, die ich als wirklich vorteilhaft gegenüber einem normalen Gurt (in meinem Fall ein Mono Betty Strap) empfunden hätte.
Irgendwie war die Position der rechten Hand immer etwas daneben. Und eine richtige Entlastung hab ich nicht gespürt.

2.) Hab das Spielgefühl als sehr einengend empfunden. Immer drückte es von beiden Seiten am Hals, und der zweite Strap auf den Brustkorb. Mit dem normalen Gurt atmet es sich
irgendwie freier.

3.) Die Einstellung über Schrauben fand ich sehr unpraktisch. Ausserdem waren die Schrauben aus Weichmetall und machten keinen sehr haltbaren Eindruck ...
 

16fuss

Active Member
Bassix
ß6.611
Schön dass es das Ding jetzt bei Thomann gibt, da kann man ja wirklich gut ausprobieren.

Ich hatte mal vor ein paar Monaten danach gesucht, da gab es das Teil nur in Us von A. Das war mir dann doch zu aufwändig.

Wenn du Lust zum probieren hast Versuch es doch mit dem Daddario- für mich taugt er.
 

Tieftonterrorist

Hält sein Instrument manchmal sogar richtig herum.
Bassix
ß6.154
Ich hab mir so einen Gurt selbst gebastelt. Aus meinem gepolsterten Ledergurt und einem alten ungepolsterten Lederriemen von der T-Eigenmarke. Funktioniert seit etwa einem Jahr super, und man hat alle Freiheiten in der Einstellung.
 

16fuss

Active Member
Bassix
ß6.611
Ja, den meine ich. Du musst ihn schon passend einstellen, dann ist er aber unkompliziert.

Wenn man keinen Kragen hat scheuert es leider etwas am Hals. (Wie der gruvgear auch). Ist aber billig genug um es auf Verdacht zu probieren.
 

Lobi

Ampegianer
Bassix
ß3.415
So, aus aktuellem Anlass grabe ich den Thread wieder aus...

Habe meinen recht schweren 5 Saiter Schack Unique mit sehr langem Hals (leichte Kopflastigkeit) bei einem mehrstündigen Gig gespielt und danach im linklen Daumen Taubheitsgefühl und in der linken Schulter leichten Ziehschmerz, der sich über Wochen nicht gebessert hat. Habe mir deshalb den Duo Strap Neo zugelegt und benutze ihn deshalb am Schack ausschließlich.

Hier meine Vor-und Nachteilsliste für Interessierte/Rückengeplagte/Schwerbassspieler.

Nachteile:
- fummeliges Einstellen, die mitgeschickte Gebrauchsanweisung ist viel zu grob für ein gutes Ergebnis. Ich habe die Einstellungen über etwa eine Woche immer wieder leicht modifiziert. Nun passt er...
- das Material (Neopren) stinkt im neuen Zustand, wird aber besser...
- der Gurtrand scheuert am Hals, bisweilen etwas unangenehm...
- Mit RocknRoll hat das Teil nichts zu tun, erinnert eher an einen Brustgurt/Rucksack aus dem Wander- Handwerkerbedarf

Vorteile:
- gute Verarbeitung/ Lederversatzstücke hochwertig und gut genäht, Schraubverbindungen OK...
- Bass bewegt sich nicht, Kopflastigkeit ist abgestellt
- Gewichtverteilung auf beide Schultern funktioniert letztlich gut
- Schmerzen sind weg. Taubheitsgefühle sind weg.

Erfgebnis:
Ich kann das Teil empfehlen. Da hat sich jemand Gedanken gemacht, die auch gut umgesetzt wurden. Wer jetzt aus klanglichen Gründen schwere Bässe spielt und für dauerhaftes Rückentraining keine Zeit oder keine Lust hat oder einfach zusätzliche Entlastung im Schulterbereich sucht, der sollte sich das Ding mal anschauen. Wer das Ding zurückschickt, weil er keine passende Einstellung gefunden hat oder sonst interessiert ist, kann sich gerne hier zurückmelden, dann mache ich mal ein paar Bilder dazu...

Folgende Tipps zur Einstellung kann ich noch geben...
- Der Hauptgurt gibt in der Länge kaum noch nach, auf die richtige Gurtlänge sollte viel Zeit verwendet werden.
- Die Befestigungsschleife des rechten Gurtteils so fest wie möglich um das Horn wickeln, das stabilisiert den Auflagepunkt auf der rechten Schulter
- Mit dem angelegten Bass mal einen Spaziergang machen und ein wenig hopsen, das sieht blöd aus, zugegeben, das Material bewegt sich aber noch ein wenig, so dass die Richtigkeit der Einstellungen noch mal dnach überprüft werden sollte


-
 
Oben Unten