Erfahrungen mit RITTER TRANSFORMATOR - Deutsche Noble DI?


Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.150
Ort
H
Bassix
ß92.812
Steinigt mich, aber warum sollte man 800 Taler für ein Gerät ausgeben, das selbst damit wirbt, klangneutral zu sein? Ist der Reiz in (edlem) Outboard nicht, eine Färbung zu erhalten, die nur dieses Gerät in der Form kann?

Linear übertragende Trafos bekommt man für einen Bruchteil sogar aus regionaler Hand bei z.B. Lehle.

1658781458280.png
 
fernandes
fernandes
Well-Known Member
Beiträge
2.277
Bassix
ß161.362
Steinigt mich, aber warum sollte man 800 Taler für ein Gerät ausgeben
Teert und federt mich, weil ich Äpfel mit Birnen vergleiche, aber ich habe super Basssounds mit dem ART Tube MP, auch wenn die Röhre mogelt, aber schlussendlich ist für mich das Resultat maßgebend,
fast so selten wie der Nobel, da nicht mehr erhältlich, dafür etwas billiger :D
ART Tube MP.jpg
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.862
Bassix
ß135.207
Ich weiß, mir hört da eh schon keiner mehr zu, aber natürlich gibt es ein kleines aber offensichtlich ausreichendes Publikum, das für 800 Steine klangneutral als "entscheidend verbessert" versteht, insbesondere viel besser als profanes Arbeitsgerät das je könnte.

Dabei fällt mir ein, in Zeiten, in denen vernetzter digitaler Audioschnitt noch eine Herrausforderung für personal Computer war, und der Test von Einzelgeräten auf Tauglichkeit vor der Order von hundert und mehr Stück üblich, bekamen wir, auf die Bitte der schriftlichen Versicherung, daß die grossen Chargen dem Testgerät entsprächen, ein Fax mit der hübschen Formulierung:
...baugleich und zusätzlich in folgenden Punkten entscheidend verbessert... :D
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
www.groovedruids.ch
Beiträge
5.916
Lösungen
5
Ort
CH
Bassix
ß39.114
Sorry Jungs, aber der Jensen kostet ja schon alleine mehr als das Art Gerät. Was ist das auch für ein Vergleich? Die Diskussion um Neutralität hatten wir auch schon 1000x, als entsprechend unsinnig hat sich diese herausgestellt (was ist neutral? etc.).

Der Noble wird jedenfalls äusserst geliebt von allen die ihn haben. Erfahrungen mit dem Teil da hab ich nicht, schaut aber spannend aus.
 
Masl
Masl
... ist genervt.
Beiträge
4.702
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß63.759
Spannende Sache! Das sieht ja in der Tat wie ein Noble-Klon aus. Es wäre sehr interessant zu wissen, ob er auch so klingt.

Klangneutral wird der vermutlich wie sein Vorbild nicht sein. :D Aber macht sich im Werbesprech doch immer gut. "Er klingt warm, klar, charakterstark und bildet den Klang des Instruments absolut unverfälscht ab." Okay, was denn nun davon. :D
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.862
Bassix
ß135.207
wer hätte nicht gerne einen neutral färbenden preamp über ein class-d Eisenschwein an einer charakterstarken FRFR Box?:ugly:
Also wenn ich ehrlich bin, "früher" (TM) hatte ich die besten Ergebnisse im Studio immer direkt aus dem Bass ins Pult. Wenn jetzt nicht die Raumakustik dazwischenkäme, wäre das schon ein cooles Live-Setup.
 

Masl
Masl
... ist genervt.
Beiträge
4.702
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß63.759
Sorry Leute aber „linearer Frequenzgang“ ist nicht fehlinterpretierbar. Nicht, wenn die Eckdaten dazu sogar angegeben sind. Das hat nichts mit persönlicher Auslegung von Neutralität zu tun.

:nix:

Ich denke weiterhin, dass diese Formulierung nur Werbeblala ist und man sich da nicht allzu sehr drauf aufhängen sollte. Keine Ahnung, warum Audiofirmen solche Sätze für klug halten. Weil's andere auch machen? Weil's ankommt? Keine Ahnung. Aber jede Person, die sich grundlegend mit der Technik hinter diesen Geräten auskennt, weiß, dass "linearer Frequenzgang" in dem Zusammenhang Quatsch ist.
 
Masl
Masl
... ist genervt.
Beiträge
4.702
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß63.759
Also wenn ich ehrlich bin, "früher" (TM) hatte ich die besten Ergebnisse im Studio immer direkt aus dem Bass ins Pult. Wenn jetzt nicht die Raumakustik dazwischenkäme, wäre das schon ein cooles Live-Setup.

Wenn das Pult einen guten Trafo und spannenden Preamp hat, ist das ja für Aufnahmen nicht das schlechteste!
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.150
Ort
H
Bassix
ß92.812
Ich denke weiterhin, dass diese Formulierung nur Werbeblala ist und man sich da nicht allzu sehr drauf aufhängen sollte. Keine Ahnung, warum Audiofirmen solche Sätze für klug halten. Weil's andere auch machen? Weil's ankommt? Keine Ahnung. Aber jede Person, die sich grundlegend mit der Technik hinter diesen Geräten auskennt, weiß, dass "linearer Frequenzgang" in dem Zusammenhang Quatsch ist.
Man darf sich als Kunde also aussuchen ob die technischen Angaben eines Produktes erfunden sind und der Werbesprech stimmt oder ob der Hersteller einem nur ein unspektakuläres Produkt schmackhaft machen möchte?

„Linearer Frequenzgang von 10-19kHz“ lässt wenig bis kein Raum für irgendwelche Interpretationen.
 
Masl
Masl
... ist genervt.
Beiträge
4.702
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß63.759
Man darf sich als Kunde also aussuchen ob die technischen Angaben eines Produktes erfunden sind und der Werbesprech stimmt oder ob der Hersteller einem nur ein unspektakuläres Produkt schmackhaft machen möchte?

„Linearer Frequenzgang von 10-19kHz“ lässt wenig bis kein Raum für irgendwelche Interpretationen.

Nein, natürlich nicht. Aber was willst du tun, außer es als den Quatsch zu benennen, der es ist und es dann als dieses abzutun? Ich lese die Formulierung "linearer Frequenzgang" zu oft als dass ich mir da noch drüber Gedanken mache.
 
touchdown
touchdown
Well-Known Member
Beiträge
978
Ort
DE
Bassix
ß20.575
Ich möchte abkürzen:
Wer kauft sich das Teil und berichtet? Bitte inkl. Vergleichstest mit dem Noble-Teil. :great:

Ich höre die komprimierten Soundfiles dann gerne auf meinen Billo-PC-Lautsprechern ab und kann dann beruhigt für mich feststellen, dass ich keinen Unterschied höre... :D
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.711
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß407.360
Ich höre die komprimierten Soundfiles dann gerne auf meinen Billo-PC-Lautsprechern ab und kann dann beruhigt für mich feststellen, dass ich keinen Unterschied höre... :D
Da muss ich an ein Konzertbesuch denken, wo der Basser eine Noble DI auf dem Board hatte und via PA ab etwa 500Hz kaum noch was ankam, danke für nix Herr Mischer.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
6.119
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß288.901
Also wenn ich ehrlich bin, "früher" (TM) hatte ich die besten Ergebnisse im Studio immer direkt aus dem Bass ins Pult. Wenn jetzt nicht die Raumakustik dazwischenkäme, wäre das schon ein cooles Live-Setup.
Pult hat 50-20 KOhm Eingangsimpedanz. Das KANN sich gut anhören, wenn Motown gefragt ist, aber in der Regel ist das bei einem passiven Bass nicht passend.
 
 

Oben Unten