Esh Genuine Jahrgang 1989 , gebaut von Peter Sonntag

P

Peter Scott

Guest
Verkaufe einen Esh genuine 4 -Saiter . Kostete damals DM 3885.. Der Bass hatte einen Besitzer und wurde bundlos gemacht. Bünde können von mir gegen Aufpreis wieder eingesezt werden.
Ein Schnäppchen für 1650 Euro.
 

Anhänge

funkpunk

Active Member
Bassix
ß8.603
Ich dachte Peter Sonntag lach.
Kauf lieber nen Kristopf Kost Bass der hat eigentlich die Bässe bei ESH gebaut , sieht man auch .
Steht einer hier im Flohmarkt.
Gruß aus Aachen
 

Ens

esh-Enthusiast
Ja die Sujets. Können die Verwandschaft zum Esh Sovereign nicht verneinen ( den hat Kost ja auch konzipiert ) :bier:
Schöne Bässe! Davon gibt´s sicher auch einen in naher Zukunft für Zuhause!
 

Escarraman

Member
Bassix
ß4.040
Soweit ich weiß, hat der Sonntag selber nie gebaut. Er hat es lediglich immer sehr gut geschafft sich selber, schon ende der achtziger, als "Legende" zu konzipieren, die er eigentlich nie gewesen ist.

Ich selber hatte anfang der neunziger einen Esh Souvereign. Ein toller Bass, den der Peter Sonntag immer als seine eigene Kreation verkauft hat. Tatsächlich hat der Christoph Kost den konzipiert und gebaut.

Den Genuine fand ich auch immer traumhaft. Allerdings war dieses Instrument auch wieder nicht so maßgebend. Ein anderer Preis und ich würde darüber nachdenken .
 
  • Like
Reaktionen: Ens

Ens

esh-Enthusiast
Ein guter Freund besitzt einen Esh Serious, welcher Baugleich zum Genuine ist. Lediglich andere Korpusform und andere Kopfplatte. Wenn der Genuine dann auch tatsächlich genauso klingt, ist es ein Traumbass.
Ich fand immer, dass er etwas komisch aussieht. Aber als Sammlerstück würde ich mit dem Teil liebäugeln.
Hier gibt es noch einen Genuine als Angebot. Aber in vergewaltigter Form mit nem aufgeschraubten MIDI-PU und dem dazugehörigen Regler, der irgendwie aufgeklebt oder geklemmt ist... da weint mein Herz.
 
Zuletzt bearbeitet:

funkpunk

Active Member
Bassix
ß8.603
Soweit ich weiß, hat der Sonntag selber nie gebaut. Er hat es lediglich immer sehr gut geschafft sich selber, schon ende der achtziger, als "Legende" zu konzipieren, die er eigentlich nie gewesen ist.

Ich selber hatte anfang der neunziger einen Esh Souvereign. Ein toller Bass, den der Peter Sonntag immer als seine eigene Kreation verkauft hat. Tatsächlich hat der Christoph Kost den konzipiert und gebaut.

Den Genuine fand ich auch immer traumhaft. Allerdings war dieses Instrument auch wieder nicht so maßgebend. Ein anderer Preis und ich würde darüber nachdenken .
Genau so ist es.
 

Earl

Active Member
Bassix
ß3.222
Ja, den hab ich mal tauschen wollen, aber da kamen manche mit Angeboten, da wurdest grad rot, aber vor Enttäuschung, unten die Mail von Christof.


Hallo Ralf,
Wow ein Honestbass mit Nussbaumdecke 1988.
Das ist da bin ich mir ziemlich sicher ein Einzelstück.
Der hatte auch eine ziemlich exotische Kopfplatte!?!
In Auftrag für Michael Reibel, Musikfabrik, Ludwigshafen, geshaped von Reinhard Hofmann, wenn ich mich nicht Irre.
Gruß Christof Kost
 
Oben Unten