Fender Flea Signature Bass

bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß25.099
Der ist wirklich gut - aber unbedingt vor zu viel Wärme schützen, sonst wird der Cyberschleim zu Schleimschleim.

Ich bin ja immer noch bei Staubsauger mit weicher Bürste vorn drauf, aber das ignoriert der Herr @bandchef

Ich ignoriere dich natürlich nicht. Ich habe deinen Tip sogar ausprobiert! Hat aber leider nicht funktioniert, weil diese kleinen, mikroskopischen Partikel die mit dem Auge gerade noch so sichtbar sind, sich nicht so wie von dir beschrieben heraussaugen lassen! - Leider.

Aber: Ich hab diese Partikel nun zu einem großen Teil rausbekommen indem ich mit einem sehr weichen Pinsel die einfach etwas sorgfältiger rausgepinselt habe; beim letzten Saitenwechsel. Wenn ich das bei den nächsten zwei, drei Saitenwechsel nochmal so mache ist das Griffbrett wieder tadellos.

Aber: Dieser Cyberschleim, wäre vermutlich die noch bessere Idee gewesen. Aber was soll's. Ich hab ja jetzt doch noch was gefunden, mit dem ich die Partikel rausbekommen habe bzw. rausbekommen werde.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Ich ignoriere dich natürlich nicht. Ich habe deinen Tip sogar ausprobiert! Hat aber leider nicht funktioniert, weil diese kleinen, mikroskopischen Partikel die mit dem Auge gerade noch so sichtbar sind, sich nicht so wie von dir beschrieben heraussaugen lassen! - Leider.
Okay.
ich habe das mal mit einem sehr weichen runden Bürstenaufsatz sehr gut hinbekommen.
Heute würde ich auch den Cyberschleim nehmen bzw den Gitarrenbauer fragen ob er das Griffbrett und die PUs nicht vorher abkleben kann wie z.B. @Jogi68 oder Ralf Börjes/Gitarren und Bassbauer in meiner Nähe es machen.
 
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß25.099
Ja abkleben. Wäre wohl die Möglichkeit gewesen. Aber was soll's das Endergebnis war jedenfalls mehr als gut. Die Partikel bekomm ich über die Zeit schon noch raus...
 
freddy
freddy
Member
Bassix
ß2.512
Habe eben das Schlagbrett gewechselt, da ist mir aufgefallen wie der anfänglich doch sehr pinke Lack inzwischen ausgeblichen ist. Ich finds ja super, denn das pink war mir doch etwas zu intensiv am anfang. Ist das bei euren auch so?
IMG_20180626_164356.jpg
IMG_20180626_164423.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß25.099
Kann ich leider nicht beantworten, weil ich nur ganz zu Beginn vor ca. einem Jahr das Schlagbrett mal abgebaut hab. Ich hab aber irgendwie schon auch den Eindruck (ohne die vergleichbare nicht ausgeblichene Farbe gesehen zu haben!), dass die Farbe irgendwie nachgelassen hat und irgendwie mehr ins "bräunlich-gelbe" geht, weil's mehr holz-ähnlich wird.

Wie lang hast du deinen Flea schon? Bei mir ist es Anfang Juni ein Jahr geworden.
 
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß25.099
Das ist normal bei Nitrolack, wenn das Instrument dem Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Dass das normal ist, denke ich, weiß man wenn man ein Nitrolack-Instrument kauft ;-) (Nix gegen dich!) Ich denke sogar, dass bei einer großen Käuferschicht dieses Ausbleichen sogar sehr gewollt ist! Ich jedenfalls freue mich darauf. Ich warte auch schon sehnlich darauf, dass mein Flea diese Nitrolack-Craquelur bekommt...; bin mir aber nicht sicher ob das beim Flea überhaupt passieren wird, weil die Nitrolackschicht auf mich doch sehr dick wirkt!

Kann da jemand Aussagen dazu machen, wie diese Craquelur überhaupt von statten geht bzw. durch welche Faktoren diese beeinflusst wird?
 
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß25.099
Hört sich aber nicht so geil an... Ich denke mir, dass das dem Trussrod vielleicht auch nicht so gefallen sollte...
 
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß25.099
Also ich hab meinen Flea so positioniert, dass das nicht passiert, habe aber wie gesagt dennoch den Eindruck, dass die Farbe schon nachgelassen hat.
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Bassix
ß39.189
Hört sich aber nicht so geil an... Ich denke mir, dass das dem Trussrod vielleicht auch nicht so gefallen sollte...
Ist auch die Warnung aus dem Begleitmaterial von Fender. Sollte man vermeiden, damit man keine Craquelur bekommt. ;-)
Sie schreiben, dass man den Bass dann erst abkühlen lassen soll, bevor man den Koffer aufmacht.
Ich weiss nicht, ob der Lack auch ohne starke Hitzeschwankungen eine Craquelur bekommen wird ...
 
Zuletzt bearbeitet:
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß25.099
Sind solch hohe Temperaturschwankungen eigentlich auch noch anderweitig schlecht für das Instrument (außer, dass er die Craquelur bekommt, die man ja anscheinend sogar möchte).
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Bassix
ß39.189
Bin da kein Fachmann, würde aber sagen, dass schnelle Temperaturveränderungen nicht gut für organische Werkstoffe wie Holz sind.
Wenn sich alles lange genug akklimatisieren kann ists wohl kein Problem. Gibt ja auch Kryobehandlung für Gitarren, damit sie besser klingen und Thermobehandlung, um das Holz ganz trocken zu kriegen ...
 
freddy
freddy
Member
Bassix
ß2.512
Das sind Saiten mit einer Goldbeschichtung. Welche genau, kann ich dir leider nicht sagen weil ich die von meinem besten Kumpel zum Geburtstag bekommen habe, waren schon ausgepackt und keine Verpackung dabei.
 
 

Oben Unten