Fender Mechaniken...?

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß28.251
... und ich hab noch mal hier gelesen:


Sie können diese Mechanik selber von links auf rechts umbauen und umgekehrt. Einfach die Schraube am Schneckenrad lösen und das Schneckenrad abheben, dann die Schnecke mit Flügel herausnehmen und andersherum wieder einsetzen und dann wieder das Schneckenrad einsetzen und festschrauben.

Die sind ja symmetrisch aufgebaut:

 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß10.487
... und ich hab noch mal hier gelesen:


Sie können diese Mechanik selber von links auf rechts umbauen und umgekehrt. Einfach die Schraube am Schneckenrad lösen und das Schneckenrad abheben, dann die Schnecke mit Flügel herausnehmen und andersherum wieder einsetzen und dann wieder das Schneckenrad einsetzen und festschrauben.

Die sind ja symmetrisch aufgebaut:

Hat das mal einer mit den Fender-Vintage gemacht? Mich persönlich stört es eigentlich nicht, wenn sie andersherum drehen, problematisch ist immer nur die Umstellung wenn man vorher länger einen hatte, der "richtig" rum war (wobei richtig rum ja im Prinzip das alte "falsch" ist :D)
 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß28.251
Hat das mal einer mit den Fender-Vintage gemacht? Mich persönlich stört es eigentlich nicht, wenn sie andersherum drehen, problematisch ist immer nur die Umstellung wenn man vorher länger einen hatte, der "richtig" rum war (wobei richtig rum ja im Prinzip das alte "falsch" ist :D)
Was oben gemeint war ist einen Satz 4R auf 4L oder 2L+ 2R umbauen.
 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß28.251
Ja, natürlich, aber Du schrubst:

Hat das mal einer mit den Fender-Vintage gemacht? Mich persönlich stört es eigentlich nicht, wenn sie andersherum drehen, problematisch ist immer nur die Umstellung wenn man vorher länger einen hatte, der "richtig" rum war (wobei richtig rum ja im Prinzip das alte "falsch" ist :D)
Bei 4L und 4R (oder auch anderen Anordnungen) ist ja auch die Grundplatte - welche ja meist nicht spiegel-symmetrisch ist - andersrum. Ich verstehe Dich so, dass Du danach fragst bei einem Bass mit 4L Mechaniken die Dreh- bzw. Wirkrichtung (Linksrum drehen lose/entspannen <-> linksrum drehen fest/spannen) der Stimmwirbeln umzukehren, oder?
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß10.487
Ja, zumindest hatte ich das so verstanden, dass das bei den Schallers geht, wenn man die Schnecke und damit die Verzahnung umdreht...

Es spielt eigentlich keine wirkliche Rolle, mich hatte es nur interessiert ;-)
 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß28.251
Ok, dann war das vielleicht missverständlich ausgedrückt. Der Threadersteller suchte 4R Tuner (also für Linkshänder-Bässe), und da man die 4L (für Rechsthänder-Bässe) umbauen kann, war das ein Lösungsvorschlag.

Wenn man die Drehrichtung ändern wollen würde, müsste die Schnecke im Stimmwirbel ja andersrum laufen und dazu das passende Zahnrad.

Ich kenn das aber auch. Hab zwei Bässe mit "vintage Drehrichtung" wie beim Kontrabass. Die anderen sind andersrum ... ist manchmal schon beim Stimmen so, dass ich instinktiv falschrum drehen.
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß10.487
Dann hab ich es tatsächlich missverstanden - Ja, wobei man das ja schnell merkt, dass man mal wieder einen in der Hand hat, wo man andersherum drehen muss ;-)
Meistens merke ich das, wenn ich nach Ewigkeiten mal wieder einen meiner Jazzies in die Hand nehme, die drehen nämlich andersrum :D
 
Oben Unten