Fender Mod Shop jetzt auch in Deutschland


Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
Ich denke, die Preisdiskussion entsteht auch, weil Fender USA meiner Meinung nach preislich immer ein gutes Mittelmaß zwischen günstig und Boutique war.
Fender USA war nie billig...
Wenn man sich mal alte Preislisten anschaut
Ich habe ja bei Davide (Docwood guitars) einen Jazz Bass nach meinen Vorstellungen bestellt.
Da war vieles frei modifizierbar und ich bleibe summa summarum unterhalb der 2k Schallgrenze ...
Da bekommt man mehr fürs Geld.
Das ist aber eine ganz andere Geschichte... Und einige meine Bässe sind in der Regel auch zusammengebaut, wie ich sie will mit Hilfe eines Bodys aus Bella Italia und den entsprechenden Fender Komponenten
Doch doch….mit genügend Kohle ist das alles machbar...
Und wer baut die?
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
schwierig zu berurteilen.
Die Sandberge, die ich bisher in der Hand hatte haben mich jetzt nicht umgehauen.
Irgendwas fehlt mir da immer. Schade finde ich auch, dass die Hälse immer gleich schmal sind (jedenfalls nach meinem Kentnissstand).
Ez zeigt sich im Konfigurator, dass ich keine unterschiedlichen Profile wählen kann.
Für jemand der die Hälse mag und der die Sandberg Bässe generell mag ist der Konfigurator aber wohl echt ne Option.
Also müssten Fender und Sandberg die Dinger zusammenwerfen und man hätte den idealen Konfigurator - beim einen gibt es das, was es beim anderen nicht gibt ;-)
Ich war nie ein großer Sandberg Fan, aber seitdem die Dinger diese neue Form haben bin ich ganz raus :D
 
jazzmattezz
jazzmattezz
Well-Known Member
Beiträge
5.791
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß109.308
Also müssten Fender und Sandberg die Dinger zusammenwerfen und man hätte den idealen Konfigurator - beim einen gibt es das, was es beim anderen nicht gibt ;-)
Ich war nie ein großer Sandberg Fan, aber seitdem die Dinger diese neue Form haben bin ich ganz raus :D
Irgendwie finde ich es auch blödsinnig dass sie den Splitcoil umdrehen.
Machen sie es um sich gegenüber Fender abzusetzen oder hat das einen Sinn?
Naja.. anderes Thema ;-)
 
jazzmattezz
jazzmattezz
Well-Known Member
Beiträge
5.791
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß109.308
Nein, hat er nicht.
Also ist das ne kleine Minischmiede?
Dann finde ich einen Jazz Bass für unter 2k schon sehr bemerkenswert.
Ich weiß nicht was z.B. Knut Reiter jetzt für nen schönen Preci aus seiner Hand aufruft.
Aber ich gehe mal davon aus, dass unter 2,5K da nicht viel zu machen ist, oder?
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
Also ist das ne kleine Minischmiede?
Dann finde ich einen Jazz Bass für unter 2k schon sehr bemerkenswert.
Ich weiß nicht was z.B. Knut Reiter jetzt für nen schönen Preci aus seiner Hand aufruft.
Aber ich gehe mal davon aus, dass unter 2,5K da nicht viel zu machen ist, oder?

Dachte du hast mitbekommen, wer oder was Docwood ist? Davide ist hier im Board doch schon lange bekannt und macht jetzt auch - immer mal wieder - komplette Instrumente. Ähnlich wie Franchin.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.965
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß275.328
Dachte du hast mitbekommen, wer oder was Docwood ist? Davide ist hier im Board doch schon lange bekannt und macht jetzt auch - immer mal wieder - komplette Instrumente. Ähnlich wie Franchin.
So ist es. Und ein Custom-Build aus einem Docwood/Franchin-Body, Fender-Neck und ordentlichen Parts muß sich definitiv nicht hinter „dem Original“ verstecken, ganz im Gegenteil. Ich hatte schon Fenderbässe in der Hand, die einem solchen Custom-Build nicht mal annähernd das Wasser reichen konnten.
 
jazzmattezz
jazzmattezz
Well-Known Member
Beiträge
5.791
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß109.308
Dachte du hast mitbekommen, wer oder was Docwood ist? Davide ist hier im Board doch schon lange bekannt und macht jetzt auch - immer mal wieder - komplette Instrumente. Ähnlich wie Franchin.
nope.. hab nur noch Augen und Ohren für Fender AMII 54er Bässe 🤪

Nee.. aber die Bilder, die ich gesehen habe sehen klasse aus.
Wenn er die Instrumente für unter 2K hinbekommt, dann ist das bemerkenswert finde ich.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
nope.. hab nur noch Augen und Ohren für Fender AMII 54er Bässe 🤪

Nee.. aber die Bilder, die ich gesehen habe sehen klasse aus.
Wenn er die Instrumente für unter 2K hinbekommt, dann ist das bemerkenswert finde ich.

Du darfst jetzt nicht verwechseln zwischen dem, was wir hier zusammenbauen und dem, was er komplett macht.
Er hat u.a. mit PBFB zusammengearbeitet und da einige Modelle für die Limited Editions gefertigt.
 
jazzmattezz
jazzmattezz
Well-Known Member
Beiträge
5.791
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß109.308
Und ein Custom-Build aus einem Docwood/Franchin-Body, Fender-Neck und ordentlichen Parts muß sich definitiv nicht hinter „dem Original“ verstecken, ganz im Gegenteil.
bestimmt hast Du da zum gewissen Teil Recht.
Aber ich kaufe in dem Fall immer die Katze im Sack. Ich kann nie vorher testen.
Klar.. man kann vertrauen.. Und die Chance ein schönes gut klingendes Instrument zu bekommen ist hoch.
Den Wiederverkaufswert sollte man aber auch immer mitrechnen.

Bei Fender habe ich einfach ne riesen Auswahl. Das macht einen so großen Hersteller für mich einfach auch attraktiv.
Ich bin z.B. gerade sehr an dem 54er AVII interessiert. Die Maße, das Material, der PU alles in der Tradition zusammengestellt und gebaut und das teilweise sogar unter Nutzung der alten Maschinen.
Wenn ich den kaufen sollte, dann kann ich ihn 5 Jahre spielen und wenn ich den dann nicht mehr so mögen sollte, oder ihn nicht so nutzen sollte kann ich ihn für 200-300 Euro weniger hier bei Bassic verkaufen.
Bei manchen schönen und gefragten Modellen kann ich den sogar nach 5 Jahren für den beinahe gleichen Preis wieder wieder verkaufen.
Ein Docwood Bass werde ich wohl nur wieder quitt, wenn ich den Preis um 40-50% reduziere.
Ich will jetzt nicht die kleinen Bassbauer runter machen. Im Gegenteil, denn ich gehe absolut davon aus, dass sie sehr oft eine super Qualität abliefern.
Aber das sind einfach die Gedanken die ich mir vor einem Instrumentenkauf mache.
Daher würde ich persönlich ja auch den Mod-Shop nicht nutzen 😂
 

Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
So ist es. Und ein Custom-Build aus einem Docwood/Franchin-Body, Fender-Neck und ordentlichen Parts muß sich definitiv nicht hinter „dem Original“ verstecken, ganz im Gegenteil. Ich hatte schon Fenderbässe in der Hand, die einem solchen Custom-Build nicht mal annähernd das Wasser reichen konnten.

Das sage ich ja, zumal man dann wirklich das bekommen kann, was man will :opa: (aber wir gehören ja auch zu den 2% die da anders ticken ;-))
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
bestimmt hast Du da zum gewissen Teil Recht.
Aber ich kaufe in dem Fall immer die Katze im Sack. Ich kann nie vorher testen.
Klar.. man kann vertrauen.. Und die Chance ein schönes gut klingendes Instrument zu bekommen ist hoch.
Den Wiederverkaufswert sollte man aber auch immer mitrechnen.

Bei Fender habe ich einfach ne riesen Auswahl. Das macht einen so großen Hersteller für mich einfach auch attraktiv.
Ich bin z.B. gerade sehr an dem 54er AVII interessiert. Die Maße, das Material, der PU alles in der Tradition zusammengestellt und gebaut und das teilweise sogar unter Nutzung der alten Maschinen.
Wenn ich den kaufen sollte, dann kann ich ihn 5 Jahre spielen und wenn ich den dann nicht mehr so mögen sollte, oder ihn nicht so nutzen sollte kann ich ihn für 200-300 Euro weniger hier bei Bassic verkaufen.
Bei manchen schönen und gefragten Modellen kann ich den sogar nach 5 Jahren für den beinahe gleichen Preis wieder wieder verkaufen.
Ein Docwood Bass werde ich wohl nur wieder quitt, wenn ich den Preis um 40-50% reduziere.
Ich will jetzt nicht die kleinen Bassbauer runter machen. Im Gegenteil, denn ich gehe absolut davon aus, dass sie sehr oft eine super Qualität abliefern.
Aber das sind einfach die Gedanken die ich mir vor einem Instrumentenkauf mache.
Daher würde ich persönlich ja auch den Mod-Shop nicht nutzen 😂

Ich sprach vorhin ja schon mal von Wiederverkaufswert....
Deswegen sind Gölfe teuer und die top ausgestatteten Japse nicht ;-)

Edith: Traurig ist z.B. auch, dass man für ein solches Instrument, was mit hochwertigen Komponenten gebaut wurde mehr bekommt, wenn man es schlachtet als es als Instrument zu verkaufen. Oft genug erlebt...
 
F
Fab1983
Member
Beiträge
35
Bassix
ß834
Fender USA war nie billig...
Wenn man sich mal alte Preislisten anschaut

Es ging mir gar nicht um billig, aber die Differenz war für mich immer gefühlt groß genug, um es als eine Alternative zu sehen, wenn man eben nicht über 2K ausgeben möchte.
Und ich lasse da Mal den Custom Shop außen vor.
Es ist eben nicht mehr so alternativlos.

Nehmen wir doch einfach mal nen Preci als Basis.


Den hier finde ich z.B. sehr ansprechend und würde ich möglicherweise nem Fender Preci aus ner Serienproduktion vorziehen, um mal ungefähr in der Preisregion zu bleiben.

Wenn es nun um Wiederverkauf geht etc, bin ich ganz bei dir.
Das erwäge ich allerdings beim Kauf erstmal nicht zwingend.
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.833
Lösungen
1
Bassix
ß265.057
Zu Tropenholz geht mir ein Bericht nicht aus dem Kopf.
Ein Fahrer fährt mit Baumstämmen durch eine Kontrolle. Der Lieferschein wird abgestempelt.
Beim nächsten Mal fährt der Fahrer mit dem gleichen LS zur Kontrolle.
Auf dem abgestempelten LS liegen Dollarnoten.

Helles Griffbrett dunkel färben und Gorillas im Nebel sehen😉.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
Es ging mir gar nicht um billig, aber die Differenz war für mich immer gefühlt groß genug, um es als eine Alternative zu sehen, wenn man eben nicht über 2K ausgeben möchte.
Und ich lasse da Mal den Custom Shop außen vor.
Es ist eben nicht mehr so alternativlos.

Nehmen wir doch einfach mal nen Preci als Basis.


Den hier finde ich z.B. sehr ansprechend und würde ich möglicherweise nem Fender Preci aus ner Serienproduktion vorziehen, um mal ungefähr in der Preisregion zu bleiben.

Wenn es nun um Wiederverkauf geht etc, bin ich ganz bei dir.
Das erwäge ich allerdings beim Kauf erstmal nicht zwingend.
Ich würde für eine „Kopie“ eines anderen Herstellers das Geld nicht ausgeben, so wie andere es Fender nicht geben wollen würden.
 
d0cFunkenStein
d0cFunkenStein
Well-Known Member
Beiträge
993
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß12.921
Natürlich bekomme ich ein Dell oder Lenovo Notebook billiger als ein MacBook, nur letzteres hält entschieden länger, läuft stabiler

Bzgl. dem Laptopvergleich:
In dem Bereich kenne ich mir ganz gut aus und kann die Aussage nicht so unterschreiben. Dann solltest du auch mit den Spitzenmodellen von Dell und Lenovo vergleichen.
Habe beide als Arbeitsgeräte und es sind absolute Spitzengeräte, besonders in Puncto Haltbarkeit und Zuverlässigkeit.
Teurer ist nicht unbedingt besser.

Der Vergleich mit Laptops hinkt aber sowieso, weil man hier, anders als bei Bässen, klare Leistungsparameter messen und vergleichen kann.

Nun ist aber auch wirklich alles zum Thema Preis gesagt.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
Bzgl. dem Laptopvergleich:
In dem Bereich kenne ich mir ganz gut aus und kann die Aussage nicht so unterschreiben. Dann solltest du auch mit den Spitzenmodellen von Dell und Lenovo vergleichen.
Habe beide als Arbeitsgeräte und es sind absolute Spitzengeräte, besonders in Puncto Haltbarkeit und Zuverlässigkeit.
Teurer ist nicht unbedingt besser.

Der Vergleich mit Laptops hinkt aber sowieso, weil man hier, anders als bei Bässen, klare Leistungsparameter messen und vergleichen kann.

Es gibt immer was, wo man wieder Äpfel und Birnen vergleichen kann und wenn ich nur lange genug suche, finde ich auch immer wieder was woran man sich aufhängen kann oder warum das jetzt aber nicht mit dem und überhaupt.

Nun ist aber auch wirklich alles zum Thema Preis gesagt.

Na das hoffe ich schon lange....
 
BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
543
Bassix
ß18.442
Lustig ist auch hier, dass die Diskussion genau die gleichen Argumente bringt wenn man Apple Jünger oder Androidianer ist und aufeinander trifft :D
Nö, das hat nix mitm Preis zu tun, Apple ginge mir auch aufn Sa** wenn dieweniger kosten würden... Ich sage nur Ladekabel...in der Uni war das immer ne mittlere Katastrophe. Nie passten die Anschlüsse für Kabel, Beamer, etc...und wehe man hat ne PPT mit Powerpoint gemacht...:-P
Spaß beiseite... back to topic.
Irgendwie finde ich es auch blödsinnig dass sie den Splitcoil umdrehen.
Das nennt sich reverse PU. Kommt nich von Sandberg. Die gab´s bei Yamaha BB Bässen schon (70er/80er). Meiner hat das leider nicht.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.403
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.275
Nö, das hat nix mitm Preis zu tun, Apple ginge mir auch aufn Sa** wenn dieweniger kosten würden... Ich sage nur Ladekabel...in der Uni war das immer ne mittlere Katastrophe. Nie passten die Anschlüsse für Kabel, Beamer, etc...und wehe man hat ne PPT mit Powerpoint gemacht...:-P
Spaß beiseite... back to topic.

Und jeder der mal versucht hat von seinem Laptop aus woanders was zu drucken und dann erst stundenlang Treiber gesucht und installiert hat oder der für jede Aktion zig mal "Ja ich bin mir sicher" bestätigen muss wird es schätzen, dass man bei Apple so vieles, so viel leichter haben kann - sorry not sorry. Aber ich will keine Apple-Diskussion auslösen, die fehlte gerade noch....


Das nennt sich reverse PU. Kommt nich von Sandberg. Die gab´s bei Yamaha BB Bässen schon (70er/80er). Meiner hat das leider nicht.

Die Idee ist nicht neu. Die Idee ist eigentlich, dass man durch das umdrehen des PUs die "Treble-Side" näher zum Neck hat und diese dadurch basslastiger wird, die "Bass-Side" jedoch näher zur Bridge, was diese weniger bassig macht. Soll wohl der "Harmonisierung" des Sounds helfen.

Leland Sklar schwört bei seinem "ollen" Bass drauf. Spector hat es beim NS-2 auch so gemacht.

Ob das am Ende wirklich so ist? Nun. Mein Spector hatte auch einen Reverse P - klingt anders, ob es "besser" ist, muss jeder für sich entscheiden. Fakt ist: Die ursprüngliche Charakteristik, bringt ein Reverse Split nicht oder nur bedingt ;-)

YMMV
 

Oben Unten