freunde der fächerbünde, fannedbünde (dingwall & co)


Patrick@Stereomountain
Patrick@Stereomountain
Riffs / Krach / Walgesang
Beiträge
503
Ort
Köln
Bassix
ß10.553
Auch der Sound scheint mir beim AB1 feiner aufgelöst, da machen die Pickups also auch was aus. Den hochmittigen Charakter haben beide.
Kommt ein bisschen auf die Pickups an, da gibt es ja bei den Customs auch ein bisschen Auswahl, aber jau, stimmt - wobei das aus meiner Sicht Nuancen sind, die im Anwendungsfall „3 Gitarren und lauter Drummer“ nicht soooo die Rolle spielen 😉

Bei meinem AB1 ist der Hals deutlich dünner als beim Combustion, allerdings weiß ich nicht, ob das nur bei dem Wenge-Hals so ist, oder generell beim AB1.
Doch, das ist auf jeden Fall so. Hab hier einmal Ahorn, einmal Walnuss: Beide mit identischen, deutlich flacheren als NG-Profilen. Und natürlich mit ganz anderen Hals-/Korpusübergängen als beim Combustion und mit Compound Radius der Griffbretter.

Und die AB fallen meist sehr leicht aus (unter 4 Kg).
Das würde ich auch bestätigen. Meine beiden ABI 4 wiegen nicht einmal 3,5 kg, der NG hat gefühlt so 3,8-3,9.
 
 

Oben Unten