GAS hat gewonnen, neues Top muss her

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von christheg, 15. April 2018.

  1. christheg

    christheg Alles ist Songdienlich

    Bassix:
    ß3.729
    Nachdem ja mein Kustom Probleme macht und er mir auch einfach zu unhandlich ist und und und ich halt einfach was neues brauche wollt ich mal nach Empfehlungen fragen.

    Der Amp sollte folgendes können:

    - ~500-600 €
    - so laut wie der alte (nicht so schwer mit ~150 Watt an meiner 8 Ohm Box :ugly:)
    - möglichst leicht

    Ich spiel momentan in einer Post-Hardcore / inzwischen eher Crossover und einer Hipster Grunge / Core whatever Band (Fjørt / Van Holzen). Spiele selber aber auch gerne Jazz / Funk und andere Geschichten, dafür reicht aber auch mein Cube.

    Potenzielle Kandidaten nach erster Suche sind:

    Bugera Veyron Mosfet (soll ja mittiger sein als der mit Röhre)
    Markbass Little Mark III (wenn der auch dreckig / angedreckt klingen kann)
    Aguilar TH350 (zu schwach ? )
    GK MB 500
     
  2. pedalist29

    pedalist29 Active Member

    Bassix:
    ß4.946
    TC BH550 oder wenn das Geld reicht BH800
     
  3. schtul

    schtul Active Member

    Bassix:
    ß1.148
    Ist eher ein cleaner Amp. Also würde ich eher nein sagen.

    DER kann dreckig, ich finde den Overdrive von den Aguilars richtig cool. Aber schon der 500er ist definitiv leiser als der 500W Little Mark 3. Zu schwach wird der 350er nicht sein, aber merklich schwächer ist er meiner Meinung nach allemal.
     
  4. martinku

    martinku Member

    Bassix:
    ß573
    Die 150W an 8Ohm bringt sogar der Little Mark 250. Der wäre sogar deutlich unter dem Budget, klingt aber wie der LM3 von alleine nicht „dreckig“.

    Aber dann wäre ja noch ein Preamp zum anschmutzen drin...
     
  5. triple b

    triple b Passivist

    Bassix:
    ß5.451
    Wenn ich deine Musikrichtung anschaue, brauchst du einen dominanten Ton. Nix warmes von hinten. Wenn dir die 5 Kilo mehr nicht zu viel sind: GK RB 700 II, gebraucht deutlich unter deinem Niveau, robust, vehement und nie Sorgen wegen Lautstärke.
     
    DerNuLz, f_luxus, Flobert und 6 anderen gefällt das.
  6. triple b

    triple b Passivist

    Bassix:
    ß5.451
    ...und dreckig kann der auch!
     
  7. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß64.091
    blos kein Markbass. Die geilsten "sauber-Amps" die ich kenne :-P
     
  8. headown

    headown Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.221
    :great:
     
  9. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß308.625
    HartkeLH 500
     
  10. Noel0401

    Noel0401 Member

    Bassix:
    ß665
    ich würde mir nen gebrauchten Ampeg SVT 3 PRO holen...
     
  11. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.113
    Kann er nicht.
    Mit einem SansAmp davor geht allerdings die Sonne auf. Sehr geile Kombi für die gefragten Sounds. Lange so gespielt.
     
    bassomane, KÜCHE und Funbasser gefällt das.
  12. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß52.145
    Höreindrücke sind halt doch immer sehr subjektiv ... ich zB finde Markbass-Amps keineswegs "absolut clean", wenn man im Vergleich dazu einen Gallien-Krueger hört ... die Italiener klingen sicher nicht "schmutzig", haben aber ein gewisses Voicing, während die Amerikaner sehr neutral klingen können (außer man reisst den Boost-Regler auf) ...

    Und wie schon erwähnt: Bei der Auswahl an sehr guten Preamps und Zerren, die es heute gibt, muss man sich ja nicht mehr allein auf den Drive-Kanal eines Verstärkers verlassen ...

    @christheg : Welchen Kustom-Amp hast Du denn und welche Boxen? Nur, damit man auf die gewünschte Leistungsstärke schließen kann ...
     
  13. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.113
    Er kann aber keinen Dreck.
    Durch die mittige Auslegung passt er aber eben hervorragend zu SansAmps, die ja bekanntlich ein Mittenloch reißen.
    Das ergänzt sich vorzüglich über den VPF.
     
  14. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß52.145
    Habe ich ja auch geschrieben ... abgesehen davon würde ich mir kein Pedal kaufen, das mir ein Mittenloch in den Sound reisst ...
     
  15. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.113
    Musst du ja auch nicht.

    Das macht das Pedal aber nicht schlecht. Das ist ein Klassiker - liegt vermutlich in fast jedem Studio - und das zu Recht.
    Muss man halt einzusetzen wissen. An Amps, die von sich aus schon Richtung Badewanne tendieren, ist das Teil natürlich falsch. An mittenstarken Amps wie den LM oder an Amps, die über eine Mittenreglung verfügen, die semiparametrisch ist oder eben zufällig passt - wie bei dem LM - macht der SansAmp eine hervorragende Figur in Sachen Dreck.
    Ebenso direkt vor Pulten mit brauchbaren Kanalzügen und kräftigen Preamps.

    Aber da scheiden sich die Geister. Das Teil zu verreißen ist momentan auch etwas in Mode.
     
  16. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß38.036
    Hab hier ein Gallien Krueger Stack aus den 90ern.
    GK 800 RB-I + 6x10, geteilt in 4x10 + 2x10 Boxen
    bzw. 210T + 410T genannt.

    Für die Musikrichtung würde das passen und 500
    Taler würden mein Sparschwein freuen.

    In Post 4003 is das abgelichtet... zu sehen hier...

    https://www.bassic.de/threads/gallien-krueger-amps-bobs-home.14840781/page-201
     
    Funbasser gefällt das.
  17. schubi

    schubi tiefer ist geiler

    Bassix:
    ß69.152
    Wie schon gesagt, kann er nicht von alleine ... ist trotzdem ein cooler Amp.
    Definitiv! Mir kamen die Digi-Kisten von Aguilar sehr schwach auf der Brust vor.

    Wenn es ein Digi sein soll, würd ich noch den EBS Reidmar in den Ring werfen. Ansonsten bist du mit einem LH 500 oder GK 400/700 sicher gut beraten.
     
    f_luxus gefällt das.
  18. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß38.036
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2018
    triple b gefällt das.
  19. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß52.145
    Ich kenne den Sansamp nicht, habe mich nur auf das von Dir genannte "Mittenloch" bezogen ... liegt mir also auch fern, das Pedal schlecht zu reden ... allerdings sehe ich es nicht "überall" herumliegen - aber gut ...

    Anschlussfrage: gibt es heutzutage wirklich noch Amps, die zur "Badewanne tendieren" oder über keine Mittenregelung verfügen? :gruebel:...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2018
  20. christheg

    christheg Alles ist Songdienlich

    Bassix:
    ß3.729
    Hab die Kombo aus DE300HD und der 410er Box (400 W bei 8 Ohm)

    Der Amp war eigentlich meistens relativ clean eingestellt (Gain max. auf 12h). Daher (und als Joe Dart Fanboy) hatte ich auch die Markbass Amps in Betracht gezogen.

    Dreck kommt aus meinem Aftershock / Guma und eigentlich auch etwas aus dem Compressore, obwohl letzterer nicht zerrt. Da aber wohl einer von denen gehen muss für den neuen Amp
    wäre ne zusätzliche Zerre im Amp ein netter Bonus.

    Die Galliens hören sich schon verlockend an, genauso wie der TC 550 für mich als Freund von Experimenten :gruebel: