Genz Benz/Genzler Home

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Ens, 11. Oktober 2017.

  1. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß69.478
    Als kleiner Zwischeneinwurf :-)
    Wer einen GBE 1200 sein Eigen nennt, kennt die beknackten Griffe an den Seiten mit denen man das Teil notfalls aus nem Rack ziehen kann bzw. tragen.
    Da die Griffe aber scheinbar für Kinderhände gemacht worden sind, passen da höchstens drei Finger drunter...äußerst unbequem und unsicher zu halten.

    Man besorge sich 2 "Bügelgiffe" mit einem Bohrlochabstand von 96mm (M4 Gewinde) für ca. 3 Euro/Stck. irgendwo online und siehe da:
    20171011_124541.jpg 20171011_124532.jpg
    Sieht außerdem VIEL besser aus :D
    :bier:
     
    garotti, Edelweisspirat, tofi1 und 3 anderen gefällt das.
  2. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß93.719
    Cool!
    Die Griffe am GBE 750 fand ich auch fürchterlich.....
     
    Ens gefällt das.
  3. igsman

    igsman Well-Known Member

    Bassix:
    ß26.436
    Ich dachte das sind schutzbügel?!
    Damit sich die Knöppe in einem Soft Bag beispielsweise nicht verstellen?!
     
    Ens gefällt das.
  4. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß69.478
    Nö, die findet man hauptsächlich als Möbelgriffe :D
    In NICHT-Plastikausführung, also Edelstahl oder Stahl, können die auch ordentlich was an Gewicht ab und halten den GBE mühelos :-)

    Einfach "Bügelgriff" googlen. Findet man ziemlich schnell solche Dinger!
     
  5. igsman

    igsman Well-Known Member

    Bassix:
    ß26.436
    Nein, ich wollte damit sagen dass d die originalen Gbe Griffe keine Griffe sind. Sondern es sollen schutzbügel sein. Die das verstellen der Knöppe beim Transport etwas gewährleisten sollen. Deshalb sind die sie auch so klein dass man nur mit chinesischen Kinderfingern reinkommt. Weil sie dafür eben nicht gedacht sind.
    Das du aber "Griffe" daraus gemacht hast, ist um so cooler.
     
    Ens gefällt das.
  6. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß69.478
    Achso?
    ok :D

    Hätte ich gar nicht gedacht!
    Die Potis sind ja nicht super leichtgängig aber gerastert. Aus meiner Sicht könnte ich mir gar nicht vorstellen, dass da was verstellt werden könnte....bzw. welche Kräfte da wirken müssen um etwas zu verstellen?
    Und wer würde das Eisenschwein in ein Softcase packen? :gruebel:
     
  7. tofi1

    tofi1 Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!

    Bassix:
    ß152.562
    Hab' ich bei meinem GBE 1200 auch gemacht! :D8D
    Zwei Schlaue, ein Gedanke. :prost:
     
    Ens gefällt das.
  8. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß93.719
    Die sind schon auch zum anfassen gedacht. Aber eben nicht zu Ende gedacht. Ein 18Kg Amp ohne vernünftige Griffe geht gar nicht. Da verletzt man sich leicht beim Einbau. Hab ich alles schon erlebt.....

    Buuuummmmmm,
    Paul
     
    jaco1972 und Ens gefällt das.
  9. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.205
    Siehe hughes und Kettner bassbase 600, hab beim rackeinbau fast den AMP und mich zerstört :D
     
    uncool sam gefällt das.
  10. Logabass

    Logabass Passives Member

    Bassix:
    ß15.041
    Morsche @Ens, hättest Du den behalten, dann hättest Du auch vernünftige Seriengriffe. :D

    [​IMG]
     
    Ens gefällt das.
  11. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß93.719
    Der GBE ist halt der definitiv viel bessere Amp.

    Buuuuummmmmm,
    Paul
     
    Kong, Noble und tofi1 gefällt das.
  12. Logabass

    Logabass Passives Member

    Bassix:
    ß15.041
    Da dies ja ein Ablegerthreat der Genz Benz Huldigung ist, widerspreche ich nicht. :D:bier:
     
    Paulito gefällt das.
  13. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß69.478
    Das der GBE rundum der bessere Amp ist stimmt zwar.
    Aber der Kilo ist gemessen am Preis absolut spitze!!
    Hätte ihn ohne weiteres auch behalten!
     
    Kong gefällt das.
  14. tofi1

    tofi1 Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!

    Bassix:
    ß152.562
    Okok, ich bin ja nicht so! :D
    Ich besorge einen Hartke Kilo und tausche den gegen einen 1200er von Dir! 8D8D8D8D
     
    Ens gefällt das.
  15. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß69.478
  16. tofi1

    tofi1 Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!

    Bassix:
    ß152.562
    Jawatisgezz? :O!
     
  17. jaco1972

    jaco1972 Member

    Bassix:
    ß4.895
    Was hat denn der dicke GBE 1200 mal neu gekostet?
    Vom Gewicht, ist er ja in etwa so in der Klasse wie ein Ampeg SVT-6 Pro.
    Da ist man mit einem stabilen Holzcase schnell einmal bei 25 kg.
    Und ohne Rack sind diese scharfkantigen Gerätschaften ja nicht zu händeln.

    Wie gut, dass ich mein Rack aus BAC Pre und der Red Rock Modus 4.5 habe, plus den Steamhammer als Ergänzung.
    Der werde ich auf absehbare Zeit verstärkungsmässig nichts anderes mehr brauchen.
     
  18. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß69.478
    Neupreis liegt zwischen 1200-1400 Euro
     
  19. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.205
    Mich würde mal der unterschied zu meinem bassbase interessieren, auch was den kilo angeht. Hat da mal jemand vergleichen können?
     
  20. tofi1

    tofi1 Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!

    Bassix:
    ß152.562
    Lag, mein Lieber, lag! ;-)

    Höchstbedauerlicherweise werden die Teile schon "etwas" länger nicht mehr hergestellt. :-(:-(:-(