Geschlossene Boxen vs Offene-Bassreflex Boxen

Paulito

Well-Known Member
Ich mag geschlossene Boxen nicht so besonders, was nicht heissen soll, das sie generell schlecht sind. Sie haben zB. oft einen guten und kontrollierten Punch.

Boxen mit Reflex Öffnungen (an der Vorderseite!) klingen offener und natürlicher. Meistens gehen sie auch tiefer runter.
Mag ich lieber.

Buuuuummmmm,
Paul
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß68.812
Verschiedene Gruppenlaufzeiten. Ich führe das gerne mal aus, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin - ich hab jetzt nur so ein Gurken-Handy zum tippen. Sorry!
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.284
Soweit ich weiß, gibt es als geschlossene Box nur die große Ampeg SVT 8*10".
Einspruch Euer Ehren, meine SAD 8/10 Custom ist auch geschlossen Frequenzbreite 60 Hz - 7 KHz.

Wobei das nicht gut geht, wenn die beiden Systeme im gleichen Frequenzbereich arbeiten.
FMC bietet genau so eine Box an, die oben mit 2 geschlossenen Kammern arbeitet und unten Basseeflex für den Tiefbass.

Ich habe beide Arten von Boxen, SAD 810 und 210 geschlossen, FMC 1123 + 2123 (jeweils 3 Wegesystem) mit Reflexkammern. Die 112 kombiniere ich mit meiner 210 und bekomme so auch einen schönen Oldschoolsound.
Marc Sieben war selbst überrascht wie gut sich seine 210 mit der FMC ergänzt.
Es gibt für mich nicht "die" Box, beide Welten haben Ihren Charme und Berechtigung, je nach dem welchen Sound ich gerade möchte.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.344
Boxen mit Reflex Öffnungen (an der Vorderseite!) klingen offener und natürlicher. Meistens gehen sie auch tiefer runter.
Mag ich lieber.
Sehe ich genauso. Geschlossene Boxen klingen in meinen Ohren untenrum irgendwie schlapp (ja, auch der Kühlschrank) ... Wer auf Mittenpunch ohne Bass steht, mag mit geschlossenen Boxen glücklich werden.
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß32.057
an der klassischen svt ist das geschlossene gehäuse stark für den charakteristischen punch zuständig. genaugenommen sind es ja 4x 2x10 gehäuse. wegen der starken rückstellkräfte komprimieren die mitten bei höheren lautstärken und der bassbereich kommt eher trocken kontrolliert. mochte ich immer sehr. nur fehlte mir manchmal das letzte low und top end. und die besagten stärken kann der kühlschrank auch erst bei höheren lautsstärken ausspielen. standard ist heute wohl reflex mit frontport. die klingen einfach breitbandiger und das unabhängig von der lautstärke.

trotzdem, am klassischen svt growl hat das geschlossene prinzip großen anteil. drückt, setzt sich durch und dröhnt nicht alles weg. ich mag beides.
 
Oben Unten