Gramma Pad oder Billigheimer oder nix?

vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.369
Hi,

nachdem im TB Forum ja so ein Gramma Pad zur Entkoppelung der Box vom Boden als Wundermittel gegen drönen und matschen genannt wird, wollte ich mal wissen,
ob hier jemand Erfahrung mit sowas hat.

Bringts was? Oder ist das (mit einem sehr dünnen Teppichboden zwischen
Box und Betonboden) nur rausgeschmissenes Geld?

Das Original: [URL]http://www.thomann.de/de/auralex_acoustics_gramma.htm[/url]
Der Billigheimer: [URL]http://www.thomann.de/de/the_takustik_isopad.htm][/url]

Danke und viele Grüße
vb
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Noch günstiger wirds mit den rutschfesten Waschmaschinenmatten aus dem Bauhaus für 9,95€ [;-)]
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Zitat:Original erstellt von: vb

danke, ja klar, warum nicht, aber...
bringt das wirklich was?

Grüße
vb
Ich finde, JA!!!![:-)]
Auf Steinboden wirst Du nichts merken, aber auf einer dünnen Holzbühne ist es prima (es sei denn, Du brauchst beim Gig die Bodenvibrationen wegen der bässeren Beindurchblutung. Das wäre dann aber eher ein Thema für unsere Senilen... äh, Senioren auf der Parkbank).[;-)]
 
Kingpin

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.976
Also zu dem Gramma Pad kann ich nix sagen, aber ich hab diese Thomann-Pads unter meinen Studiomonitoren und das hat schon ganz schön was gebracht. Gibt davon auch so eine Version die oben drauf noch eine Metallplatte hat (hab ich unter dem Subwoofer), denke die sollte für eine Bassbox wegen der erhöhten Stabilität noch besser geeignet sein. Finde aber vom Preis/Leistungsverhältnis das original Gramma Pad eigentlich auch nicht unbedingt zu teuer, ist dafür halt auch irre belastbar (da könnte man ja fast zwei Ampeg 810er draufstellen [:D]).
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.754
Wow, für einen Ziegel EPP 55 Euro verlangen ist schon ein starkes Stück!
 
vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.369
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Ich werde es mal mit der Baumarkt-Version ausprobieren.

Viele Grüße

vb
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.849
Ich bin nicht sicher ob ich deine Frage richtig verstanden habe und zu spät bin ich auch einmal mehr, aber falls du auf einen Vergleich der beiden Teile anspielst, ist das so sicher nicht zulässig. Die Thomann IsoPads sind schnuckelige Unterleger für kleinere Studiomonitore - ich hab z.B. zwei Yamaha HS50 auf solchen zur Entkopplung von der Tischplatte, was sie auch tadellos machen und einen angenehmen Abstrahlwinkel obendrein bringen. Wenn du auf die eine 410er stellst (wofür sie ohnehin viel zu klein sind), merkt die Box gar nicht, dass da was drunter liegt. Die Auralex Matte scheint mir hingegen tatsächlich für ernsthaftes Boxenmaterial gedacht zu sein, hab ich aber noch nicht probiert...
 
vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.369
es ist fast nie zu spät..

ich will eine FMC 2123 draufstellen, und erhoffe mir,
dass das Wummern, wenn ich die Bässe nicht ganz runter drehe,
weniger wird.
Ursache ist unser kleiner mieser Proberaum, klar, weiss ich.
Aber wenn es etwas verbessert.. für 10€ eine Waschmaschinenmatte investier ich schon mal.
Ich hab das übliche Problem: spiel ich nur mit dem Drummer, klingt es toll mit
viel tiefem Bassfundament, spielen wir zusammen in der Band, muss ich die
Tiefen rausnehmen und Mitten lauter machen, sonst
a) dröne ich alles zu (es matscht im Gesamtsound) oder
b) höre ich mich nicht.
Ich habs schon mal in einem anderen Thread geschrieben,
der Sound, der zusammen mit der Band gut klingt auf den Aufnahmen,
der klingt ganz schrecklich alleine...
Danke für den Hinweis, dass die Billigheimer-Matten nicht taugen für eine richtige Bassbox.

Viele Grüße
vb
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.849
Zitat:Original erstellt von: vb
ich will eine FMC 2123 draufstellen
Das Isopad von Thomann ist für Monitore im Studio bzw. am Schreibtisch gedacht, wofür es sich auch tadellos eignet. Es ist keinesfalls für Bassboxen vorgesehen - ist also keine Frage von 'Billigheimer' sondern einfach nach dem richtigen Produkt für deine Anforderungen. Ich würde es auch mit so einer Waschmaschinenmatte probieren - um 10 Euro ist nicht viel verhackt...


 
Fred Less

Fred Less

New Member
Bassix
ß288
Oder 4 halbe Tennisbälle.... also zwei Ganze... ist noch günstiger!
Grüsse!
Nils
 
energy

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß97.556
Zitat:Original erstellt von: vb

Ich hab das übliche Problem: spiel ich nur mit dem Drummer, klingt es toll mit
viel tiefem Bassfundament, spielen wir zusammen in der Band, muss ich die
Tiefen rausnehmen und Mitten lauter machen, sonst
a) dröne ich alles zu (es matscht im Gesamtsound) oder
b) höre ich mich nicht.
Das könnte aber auch an den Gitarren liegen. Vielleicht sollten diemal die Bässe rausdrehen?
 
 

Oben Unten