Harley Benton Value Strings 45-65-85-105-125

Ens

Ens

esh-Enthusiast
Heute mal wieder meinen Roten neu besaitet und zu meinem aktuell letzten Satz Fame 5-String Saiten gegriffen.
Klingen alle wieder toll!
Die D-Saite war dieses Mal allerdings ein Krüppel und aus irgendeinem Grund war die Oktavreinheit mit der Saite vollkommen hin....ab dem zweiten Bund bereits Abweichungen von 3 Cent und bis zum 12. Bund waren es 28 Cent Tonabweichung :-O

Alte Saite wieder aufgezogen....alles Bombe :D
Obwohl von Satz zu Satz immer wieder mal solche "Krüppel" dabei sind oder auch mal ne tote Saite....finde die Saiten zu dem Preis schon echt spitze :-)
Fairerweise muss man aber sagen das bei der Konkurrenz vom T (also die HB-Saiten) mir sowas bisher noch nicht vorgekommen ist!
 
4enima

4enima

Well-Known Member
Bassix
ß19.196
Ich hatte test weise vor 2 Jahren mal ein 5-Saiter Satz von Harley Benton als günstiges Backup bestellt. Vor ein paar Monaten, nachdem ich endlich mal meine ganzen anderen Saiten aufgebraucht hatte, wurden endlich auch mal die HB aufgezogen und war echt begeistert. Sind dann auch wieder ein paar Tage ins Land gezogen und bei der letzten T-Bestellung dachte ich mir, jo, für 5€ haust direkt noch ein paar 4Saiter Sätze mit dazu (hab auch noch 1-2 130er über) sowie ein 5er Satz.
Dann die letzten Tage den ersten 4er Satz aufgezogen. War etwas überrascht wegen der orangenen Umspinnung, hätte eher eine blanke Saite wie beim 5er Satz erwartet bzw. gewünscht.

Beim Einstimmen der Saiten ist dann an der Mechanik der Wickeldraht abgerissen, hmmm...ok, für 5€ ärgerst dich nicht lang und packst halt den nächsten Satz drauf. Ich hab dann müsig 20-30min auf den Saiten gespielt, dann musst ich Sie wieder runter schmeißen. Die Saiten hatten einen ganz unschönen honky Sound... wenig Bass, aber auch nicht richtig brilliant. Mein Stingray hat zudem plötzlich jeden Charakter vermissen lassen.
Die alten ErnieBalls wieder aufgezogen. Klang direkt um Welten besser & spritziger.

Irgendwie wollte das nicht so ganz in mein Weltbild passen, nach dem der 5Saitersatz für den Preis doch ganz geil war. Also den einen zusätzlich georderten 5er Satz auf meinen Thumb aufgezogen und muss sagen, da ist er jetzt immer noch drauf. Nicht das nonplus Ultra, aber gibt auch nichts dran auszusetzen.

Daher mal meine Frage an den Rest hier. Sind die 4/5 Saiter-Sätze von Harley Benton (abgesehen von der orangenen Umwicklung) bei euch auch so unterschiedlich? Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
|--Matze--|

|--Matze--|

Yamaha-Fanboy
Bassix
ß8.575
Ich weiß nicht warum ihr die Fame so feiert. Die sind rau, stumpf, wenig Obertöne/Brillianz, und haben mir auf die Finger abgefärbt.

Mir kommen sie nicht mehr drauf.
 
Papa

Papa

Well-Known Member
Bassix
ß17.984
Ich nutze keine Billigheime mehr, eben aus den genannten Gründen. Die Produktion schwankt doch erheblich und ich habe sogar den Eindruck, dass man nimmt, was gerade günstig am Markt bekommt und entsprechend Labeled.
 
Deep4

Deep4

Well-Known Member
Bassix
ß5.739
Das ist das Problem bei "Hausmarken" Saiten - man weiß nie, was drin ist. Und irgendwo muss gespart werden, das macht man in der Regel in der Qualitätssicherung.

Die Fame Saiten habe ich öfters auf diversen Bässen ausgetestet und hatte zu leider bei jedem 2. Mal faule Eier, also Saiten die mehr oder weniger hinüber waren und stumpf, tot oder sonstwie klangen. Was schade ist, denn klanglich und haptisch fand ich die gar nicht verkehrt.

Ich bleibe bei DR - die sind zwar teuer, ich hatte in über 15 Jahren nie defekte Saiten und klanglich waren die Dinger immer absolut gleich, völlig ohne Schwankungen in der Produktion.
 
Rhino-

Rhino-

Purist
Bin seid kurzem auf Elixir umgestiegen...
Ist zwar erheblich teurer aber leider geil! :D :bier:
gehört irgendwie nicht so wirklich hier her...aber ich habe mitlerweile step by step auch fasst alle Bässe auf Elixier Steels umgerüstet und bin bis dato recht zufrieden. Wenn die mind 12 Monate halten, passt es auf jeden Fall und die Dinger sind lange nicht mehr so seifig wie es früher mal war (wenn überhaupt)

PS: Der erst Satz müsste fasst das Alter erreicht haben und ist schon bei 3 "Frankensteinumbauten" immer wieder verwendet worden und hat einige Gigs auf dem Buckel. Klingen immer noch 1A.
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Ich hab die HB Billigsaiten auf drei meiner Bässe standardmäßig drauf. Hab jetzt einige 5er Sätze verbraucht und bisher keine Bildgänger dabei gehabt. 4er hab ich bisher bloß einen Satz gekauft, weil ich meinen einzig verbliebenen 4er kaum spiele.
Was mir allerdings immer wieder beim Instrumentenwechsel auffällt, ist der wesentlich stärkere Verschleiß der Hornhaut an den Fingerkuppen gegenüber D'Addario Nickel oder Pro Steel.

Übrigens hab ich die HB Value auch auf dem OLP Ray und find sie sowohl vom Sound als auch von Spielgefühl her absolut OK. Klar ist da Luft nach oben, aber das ist bei dem Preis zu erwarten.
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß26.031
Bin auch immer hin und hergerissen gewesen. Mal hatte ich toll klingende Billigheimer auf dem Bass (Queen, Career) , dann waren aber auch wieder von den gleichen Marken Taube Saiten dabei. Das ist mir aber auch schon bei Markensaiten passiert (LaBella RX). In der Regel haben mir von den günstigeren Saiten die Fender Nickels ganz gut gefallen, dann die EXLs und auch die Slinkys waren immer gut. Mit den neueren Nano-Elixier war ich aber immer zufrieden. Da hatte ich nie ne tote Saite oder Verarbeitungsprobleme. Die neueren Elixier sind zudem klanglich näher an uncoated Saiten dran, als die älteren Elixier und zerfleddern auch nicht mehr. Bei mir halten sie knapp 1 Jahr durch - andere Saiten kommen auf 2-4 Wochen... Daher sind unterm Strich die Kosten mit den Elixier gar günstiger und ich muss nicht immer wechseln.
 
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß96.322
Auf meinen Vigiers passen die teuren Elixirs sehr gut, auf den anderen Bässen supergünstige Olympia (6-Saiter Set unter 12 EUR), die ich seit Jahren sehr gern spiele. Auf den Jazzies sind Daddario (Nickels), früher DR.
 
Flex Bass

Flex Bass

Tinnitus Veteran
Bassix
ß12.142
Ich wollte mal eine Frage in den Raum werfen zu den Fame Billigsaiten für 4-Saiter (45-100). Die benutze ich sehr gerne aber nun habe ich einen Satz aufgezogen (gekauft im September 2020) bei dem die A und D-Saite in nahezu allen Lagen schnarren. Selbst bei moderatem Spiel.

Ziehe ich den gleichen Satz Fame-Saiten nur eben schon etwas älter wieder drauf, ist das Schnarren weg.

Auch habe ich das Gefühl, dass die Halskrümmung mit den neuen Saiten abnimmt. Daher meine Frage:
Hat vielleicht noch jemand bemerkt, dass der Zug der Fame-Saiten stark gesenkt wurde im Lauf der letzten Monate?
 
Zuletzt bearbeitet:
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Kann ich nicht sagen...ich benutze die Dinger auf allen Bässen und schlage an wie ein Pferd. Vielleicht ein Ausreißer.
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Deep4

Deep4

Well-Known Member
Bassix
ß5.739
Ich habe mir gerade vor 2 Wochen wieder ein paar Sätze der Fame geholt (für die 4-Saiter). Die Saitenspannung ist nach wie vor recht hoch bei den Saiten, ich kann keine wirklichen Unterschiede zu Sätzen von z.B. vor einem Jahr hören. Leider haben auch die neuen Saiten einen leichten Choruseffekt auf der E-Saite, der aber nach ein paar Stunden verschwindet. Tritt aber auch nicht immer und auf jedem Bass auf!
 
Flex Bass

Flex Bass

Tinnitus Veteran
Bassix
ß12.142
Witzig... habe jetzt einen neuen Satz Fame-Saiten drauf, di erwartungsgemäß nicht mehr schnarren – dafür rutschen die Ballends durch meine Vintage Bridge ... Da werde ich wohl jetzt auch mit Unterlegscheiben arbeiten müssen :D
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß30.399
gibt es sonst noch Stimmen, die finden, dass Fame die Qualität über die letzten Jahre halten konnte?
Oder mache ich einen Fehler, wenn ich ihnen jetzt eine Chanze gebe?
:bier:
 
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß26.031
Oder mache ich einen Fehler, wenn ich ihnen jetzt eine Chanze gebe?
Nö - einen Fehler machst Du gewiss und bei dem Preis nicht. Ich habe viele meiner "Kellerbässe" (die ich so gut wie nie auf der Bühne spiele) mit günstigen "Hausmannskost-Saiten" aufgezogen. Ich fand die Fame auf den Standardbässen soweit alle brauchbar. Von den Billigheimer-Sätzen fand ich aber die Career immer deutlich besser! Die klingen ausgewogener, haben kräftigere Mitten und ich hatte nie eine taube Saite im Satz, wie es bei den HB oder Fame schon mal vorkommt.
 
Flex Bass

Flex Bass

Tinnitus Veteran
Bassix
ß12.142
gibt es sonst noch Stimmen, die finden, dass Fame die Qualität über die letzten Jahre halten konnte?
Oder mache ich einen Fehler, wenn ich ihnen jetzt eine Chanze gebe?
:bier:
Ich denke nicht. Ich finde nach wie vor, dass sie ein tolles Griffgefühl haben und einen sehr ausgewogenen Klang. Auch sind die Unterschiede zwischen E- und A-Saite nicht so groß wie bei beispielsweise bei D'addario EXL 165. Habe gerade wieder 5 Sätze bestellt ...
 
 

Oben Unten