Harley Benton Value Strings 45-65-85-105-125

ollo

Schorlist
Bassix
ß44.805
Wieviele Hersteller/Produzenten gibt es die industriell/maschinell wickeln ?
Ich denke 10 Finger reichen um die global durchzuzählen... gelabelt wird ja
anschließend wie nix Gutes.:D
Die HBs kommen wohl aus China. Da kommen viele Saiten her, bei den D'Addarios z.B. bin ich mir gar nicht mehr sicher, auch Fender hat die Produktion geändert. Usw. usf.

Müssen es immer die billigsten sein? Und wenn ja, warum nörgelt man bei 7,45 € an der H-Saite rum? :rolleyes: Sorry, aber …
 

Paulito

Well-Known Member

Paulito

Well-Known Member
Müssen es immer die billigsten sein?
Ne, eigentlich spiele ich DR Lo Riders am liebsten.
Die sind halt sehr teuer.
Für den Preis eines Satzes DR bekomme ich fast 8 Sätze Fame Saiten!
Und diese Saiten sind wirklich nicht übel.
Sie gefallen mir sogar auf meinem Kristall Steady 6 bis jetzt sogar einen Tick besser.
Der Saitenzug und die Bespielbarkeit sind auf diesem Bass mit den Fame Saiten ziemlich perfekt.
Ich hatte sie mal nur so mitbestellt um den Mindestbetrag für den kostenlosen Versand zu erreichen.
Dann lagen die Saiten Monatelang hier bei mir rum, weil ich mir sicher war, das die nichts taugen können.
Um so überraschter war ich, als ich sie aufgezogen hatte.

Sie sind nicht ganz so brilliant und laut wie andere Saiten.
Aber sehr ausgewogen, elastisch und haben nicht so viel Zug wie viele andere Saiten in dieser Stärke.
Interessanterweise sind die H Saiten ausgezeichnet, zumindest stellt sich das auf meinen Bässen so dar.

Ich habe in letzter Zeit einige günstige Saiten ausprobiert.
DR kann ich mir bei meinem Verschleiß einfach nicht permanent leisten.
Ich verbrauche schon mal 2-3 Sätze im Monat pro Bass.:O!

Dean Markley, Fender und noch ein paar andere günstigere habe ich ausprobiert.
Die Fame Saiten haben gewonnen.
Hoffentlich bleibt die Qualität dieser Saiten einigermassen konsistent.
Bis jetzt kann ich mich nicht beschweren....

Buuuuummmmmm,
Paul
 

ollo

Schorlist
Bassix
ß44.805
Würde mich nicht wundern, wenn das die gleichen Saiten sind, wie die in der Verpackung von T. ;-)
Das sehe ich auch so.

Fender lässt herstellen und den Namen auf die Verpackung drucken.
So meinte ich das auch bei den Fendersaiten. Auf einem Foto aus Fabrikräumen eines der größten chinesischen Instrumentenherstellers habe ich pakteweise D'Addarios gesehen. Merkwürdig, aber es könnte natürlich auch eine Lieferung für eine "Werksbesaitung" gewesen sein.

Natürlich habt ihr recht. Wenn es gute und günstige Saiten gibt – nicht jeder kann sich immer alles vom Feinsten leisten, da mache auch ich keine Ausnahme. Viele der Billigsachen taugen halt nicht viel, da ist es schön zu wissen, welche da rausstechen.

Eigentlich hat mich bloß die Formulierung "in Massen" und die Nörgelei an der H-Saite gestört, der Unterschied zur 125er ist sooo dolle ja nicht. Und gestört ist eigentlich auch schon zuviel gesagt.

:bier:
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ich spiele schon seit ein paar Wochen diese hier.
Im 10er Pack kostet hier der 5er Satz lächerliche 6,70€!

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Bass-Saiten-5er-45-130-Nickel-Plated-Steel/art-BAS0003545-000

Diese Saiten sind ein echter Geheimtip!
Ganz erstaunlich, wie gut diese Saiten sind.
Habe jetzt schon den 5ten Satz auf meinen Bässen und es war bis jetzt nur ein Satz dabei bei dem die H Saite leicht geraschelt hatte.
Das passiert bei teureren Sätzen auch....
Was für'n geiler Tipp!
Hat da mal jemand Vergleichsmöglichkeiten zu "meinen" EXL's?
 

Paulito

Well-Known Member
Was für'n geiler Tipp!
Hat da mal jemand Vergleichsmöglichkeiten zu "meinen" EXL's?
Sie haben weniger Zug als die EXL's gleicher Stärke.
Auf jeden Fall sind diese Saiten für ihren Preis unschlagbar.

Generell ist die Saitenwahl bzw. welche Saite im Vergleich zu anderen klingt, extrem individuell. Da gibt es leider keine Regel / Maßstab.

Einfach probieren.

Buuuummmmm,
Paul
 

Paulito

Well-Known Member
Das gleiche Problem habe ich auch.
Ich spiele alternativ die von vielen so gescholtenen Warwick Red Label Steel.
Auf dem Jazz Bass gar nicht so übel, im handumdrehen guten Stahlsound für kleines Geld.
Mich erinnern die Red Label immer ein wenig an die 66er Rotosound.
Ja, die Warwick sind auch sehr gut.
Der Vergleich zu Rotosound ist richtig.
Ich hatte aber ziemlich oft tote H, E oder A Saiten bei jedem 2ten Satz etwa.
Vielleicht einfach nur Pech gehabt....

@Paulito
Gibt es die Fame ausschliesslich in Nickel-Plated?
Ja, die gibt es nur als NPS.
 

Paulito

Well-Known Member
Noch ein kleiner Nachtrag zu den Fame Saiten:

Sie halten nicht so lange wie DR.
Vor allem klingen die Fame Saiten - sobald etwas älter - fürchterlich.
Es gibt einen Punkt an dem sie dann unbedingt runter müssen....
DR jedoch, klingen auch abgespielt immer noch längere Zeit gut.

Trotzdem rechnen sich für mich die Fame Saiten.
Sie halten 2 bis max 3 Gigs, dann müssen sie runter.
Bei 7€ pro Satz ist das aber absolut ok.
Ich habe meine Kosten für Saiten ganz erheblich reduzieren können.

Ökologisch ist das Ganze schon ein wenig bedenklich.
Im Jahr spare ich aber dann doch einige Hundert €.
Nach meiner letzten Steuererklärung war ich extrem schockiert wieviel Geld ich im Jahr für Basssaiten ausgebe. :O!

Buuuuummmmm,
Paul
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Generell ist die Saitenwahl bzw. welche Saite im Vergleich zu anderen klingt, extrem individuell. Da gibt es leider keine Regel / Maßstab.
Weniger Zug hilft mir ja schon mal weiter.

Mir reicht auch ein Maßstab, der nicht von mir ist, wenn ich weiß, wie ich denjenigen einzuschätzen habe. Wenn du mir schreibst, dass die zu vergleichenden Saiten im Neuzustand höhenreicher daherkommen, sich rauher anfühlen oder etwas gescoopt wirken, dann ist das zwar noch lange kein Evangelium, aber ein Anhaltspunkt.
Die Arbeit, die Teile selbst auszuprobieren, sollst du mir nicht abnehmen...;-)

Ein 4er Satz 45-100 ist bestellt...:-)
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß65.928
Noch ein kleiner Nachtrag zu den Fame Saiten:

Sie halten nicht so lange wie DR.
Vor allem klingen die Fame Saiten - sobald etwas älter - fürchterlich.
Es gibt einen Punkt an dem sie dann unbedingt runter müssen....
DR jedoch, klingen auch abgespielt immer noch längere Zeit gut.

Trotzdem rechnen sich für mich die Fame Saiten.
Sie halten 2 bis max 3 Gigs, dann müssen sie runter.
Bei 7€ pro Satz ist das aber absolut ok.
Ich habe meine Kosten für Saiten ganz erheblich reduzieren können.

Ökologisch ist das Ganze schon ein wenig bedenklich.
Im Jahr spare ich aber dann doch einige Hundert €.
Nach meiner letzten Steuererklärung war ich extrem schockiert wieviel Geld ich im Jahr für Basssaiten ausgebe. :O!

Buuuuummmmm,
Paul
Ich komm auf ca. 350€ im Jahr wenn man die Kontrabasssaiten mitzählt.
Das ausklopfen der Saiten spart mir schon einiges ein, aber einmal im Monat muss auf dem Hauptbass schon ein neuer Satz drauf...
 
Oben