HEAD für Anfänger ;-)


bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Bassix
ß2.875
Liebe Freunde der Blasmusik,
ich spiele mit dem Gedanken, meinen Bollebass auf HEAD umzurüsten. Einfach mal so aus Interesse.
Dazu suche ich preisgünstige Saiten, die bei Nichtgefallen ohne Schmerzen in den Mülleimer fliegen. Ich spiele normalerweise Elixir und Thomastiks, das ist mir dafür zunächst zu teuer. Dementsprechend ist der Sound erstmal zweitrangig. Dennoch: Normalerweise oldschool Rock, verzerrt, Nickels, Höhen raus, Tiefmitten rein. :-)

Der Bass: P-Type, longscale.
Die Spielweise: Eher hart angeschlagen.
Greifgefühl: Lieber easy, weich als Stahlstangen, also tendenziell dünner... nicht zu rauh.

Sattel und Setup sind kein Problem.

Vorschläge? :bier:
 
fretlenten
fretlenten
un...
Bassix
ß21.930
Warum Head?
Irgendwas 110 auf 50 oder so. Sollte dann angenehm weich werden.
Für regD reicht ein 105er. Auch thomastiks.
Ansonsten 5er Power Bass von TI dann hast du n schickes Armband falls die HSaite nicht gefällt…
Günstig: Fender 5er 115.
Alsdenne
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Aus 1000 Jahren CGCF Erfahrung :
Für C muss es mindestens 120 sein, wenn man Balanced Tensions von Daddario, ansonsten schon 126 oder 130 für C. Für noch nen Ton tiefer würde ich mindestens 130 für weich schlapprig oder 135 nehmen.
 
lord-of-fire
lord-of-fire
tappt im dunkeln
gesperrt
Das B (oder meinetwegen auch H) kann durchaus auch mit .125 zufrieden sein. Auf meinem Six&Four Unikat spiel ich den .040er D'Addario Satz mit .125er B.
Bei Sonderwünschen wie bspw dünn mit hoher Spannung kann man ggf auch mal bei Pyramid anfragen.

Aber hier gehts ja erstmal nur um einen Test, um zu schauen, ob das Thema überhaupt weiter verfolgt wird.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß3.218
Ciao @bassilisk

zum ausprobieren gehe ich da mit @lord-of-fire , die HBs sind für den Preis erstaunlich gut, halten nicht sehr lange aber frisch klingen sie erfrischend. Allerdings ist eine .130er nicht Taperwound eventuell schwierig einzufädeln. Eine .125 bringt man in beinahe jede Brücke.

Wenn Du Angst um Dein Brückenloch hast, könntest Du auch in der 30€ Klasse mit Taperwound H Saite Warwick oder Sadowskis nehmen, die haben Steel und Nickel in der Preisgegend, welche ziemlich gut sind. Die bringst Du bis .130 meiner Meinung nach in wirklich jede Brücke.

Gruss
claudio
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Bassix
ß2.875
So, mal kurz quer durchgeliked... das geht ja Schlag auf Schlag...:great:
Ich denke, der Vorschlag mit der HBs ist für mich der richtige.
Einen Fünfer-Satz anschließend als 4er zu verwenden, ist leider nicht möglich. Der Bollebass hat eine 3+1-Kopfplatte.
Bei dem Preis und der eindeutigen Empfehlung muss man ja nicht lange nachdenken. :-) Jetzt muss ich nur noch über die Freigrenze kommen, was mir erfahrungsgemäß nicht schwer fallen wird.;-)

Bis hierher mal danke.:bier:
 

dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Bassix
ß63.674
Wichtiger als der evtl. verschwendete Saitensatz bei Nichtgefallen ist möglicherweise der Sattel. In den meisten Fällen wird der Sattel für die dickeren Drähte bearbeitet werden müssen. Eine 130er passt schwerlich in eine Kerbe, in der sonst ne 105 liegt. Zumindest nicht, wenn die Kerbe vorher perfekt gefeilt war. Ansonsten klemmt die Saite möglicherweise im Sattel, lässt sich schwerer stimmen, die Sattelkanten könnten wegplatzen usw.Wenn du dann wieder zurückbauen möchtest empfiehlt sich der Einbau eines neuen Sattels, was auch Geld kostet, wenn du dir das nicht selbst zutraust und zum Gitarrenbauer gehst.

Grundsätzlich aber eine feine Sache. Hab meinen HB Jazzy letztens entsprechend umgerüstet mit sehr gutem Ergebnis.
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Bassix
ß2.875
Danke für den Hinweis auf den Sattel.
Ist mir bewusst - das Material für einen neuen liegt schon bereit...
IMG_20210822_202727615~2.jpg

🙈
 
MrTommyGrowls
MrTommyGrowls
Heavy Gear Rotation
Aus 1000 Jahren CGCF Erfahrung :
Für C muss es mindestens 120 sein, wenn man Balanced Tensions von Daddario, ansonsten schon 126 oder 130 für C. Für noch nen Ton tiefer würde ich mindestens 130 für weich schlapprig oder 135 nehmen.
andere Erfahrung bei mir, ich spiele aktuell 110er Ernie Balls auf Drop C und bin völlig zufrieden, die D'addario BT (120er) waren mir zu schnell tot
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
andere Erfahrung bei mir, ich spiele aktuell 110er Ernie Balls auf Drop C und bin völlig zufrieden, die D'addario BT (120er) waren mir zu schnell tot
Dass die D'addario so schnell tot sind ist sehr gut an denen, dann gefallen die mir erst. Ich hab früher auch 110er Rotosound und dann Coccos gespielt und bei den Balanced Tension ging für CGCF die Sonne auf. Bei Rotosound sind es aktuell 125 95 70 50, aber die Ernie Balls probiere ich mal gerne aus..
 
4enima
4enima
Well-Known Member
Bassix
ß28.673
Aus 1000 Jahren CGCF Erfahrung :
Für C muss es mindestens 120 sein, wenn man Balanced Tensions von Daddario, ansonsten schon 126 oder 130 für C. Für noch nen Ton tiefer würde ich mindestens 130 für weich schlapprig oder 135 nehmen.
Da will ich auch widersprechen. Das "muss" ist hier die eigene Präferenz. Kommt drauf an wie schlabbrig oder straff die Saiten für einem selbst sein dürfen/müssen und was für Saiten man hat. Es gibt Saitensätze die bei niedriger Dicke deutlich straffer sind und dann hat sich das mit den "mindestens 120" auch schon wieder erledigt.
Ich spiel mit ner normalen 105" auf low C auf meinem Warwick Thumb, funktioniert super. Für Pickspieler würde ich aber grundsätzlich zu was strafferem oder dickeren raten.

Allerdings, ich hab die Erfahrung gemacht, je dicker die Saite um so undifferenzierter kann der Ton werden, daher lieber straffe Saiten und nicht ganz so dick oder längere Scale/Mensur.

Die Ernie PowerSlinky find ich auch super. Vorallem ist der Preis human bei doch recht langer Performance. Die Harley Benton sind für den Preis auch unschlagbar, aber da sind als mal Nieten dabei und klingen unter umständen schnell "naja".
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Mein Lieblingsbass hat 105er Black Nylon La Bella drauf und ist auf HEAD gestimmt.
Passt für Stoner prima. Hier mag ich das schlabberige und der Bass kann das gut ab.

Für flottere Gangarten ist die Bespannung allerdings nicht geeignet.

Ich hab gerade einen andere PB Zuhause, der Fender Tapewound drauf hat, ebenfalls 105er und der klingt
auf HEAD gestimmt wie ein feuchter Furz .....

Kurzum..... muss man ausprobieren....:nix:
 
 

Oben Unten