Helix World


Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.035
Ort
H
Bassix
ß88.731
Hatte ich auch beides schonmal ausprobiert, kommt am Ende an nen OC2 aber einfach nicht ran. Da liegen immer noch Welten zwischen... Leider.
 
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Beiträge
542
Ort
Hamburg
Bassix
ß23.616
Hatte ich auch beides schonmal ausprobiert, kommt am Ende an nen OC2 aber einfach nicht ran. Da liegen immer noch Welten zwischen... Leider.
Welten? Nein, höre ich definitiv nicht.

Und vor allem: Wann,wofür und wie oft braucht man denn den absolut originalen OC2-Sound als "normal soundambitionierter Bassist", für den obendrein der Livesound auf einer Bühne die Währung ist, die letztlich zählt?

Bevor ich den Helix Stomp kaufte, hatte ich einen MXR Octaver Deluxe – bewusst statt eines OC2 gekauft, weil der MXR mMn auch OC2" "kann", daneben aber wesentlich alltags/praxistaugichere Sounds liefert und viel besser tracked.

Ja, der MXR Octaver Deluxe "klingt" besser als der EBS Octaver-Klone und der Pitch Ring Modulator. Aber in meinen Ohren nicht um Welten, sondern nur um Nuancen – die auf der Bühne und selbst beim Daddeln zu Hause für mich nicht sonderlich ins Gewicht fallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Beiträge
542
Ort
Hamburg
Bassix
ß23.616
Jon Willis aka Doctor Tone"s Bass Lab wechselt vom Helix und aus der digitalen Welt zurück in Analoge:
"I’m not really having fun with the Helix platform anymore and I’ve decided to move away from digital and return to analog. I think the digital world needs a little more work in a few areas to completely satisfy what I expect from gear. I’ve had a complete blast helping others and it was a fun way to use some of the knowledge, that I like to think I’ve acquired over my years, to experiment with bass tones."
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.035
Ort
H
Bassix
ß88.731
Welten? Nein, höre ich definitiv nicht.

Und vor allem: Wann,wofür und wie oft braucht man denn den absolut originalen OC2-Sound als "normal soundambitionierter Bassist", für den obendrein der Livesound auf einer Bühne die Währung ist, die letztlich zählt?
Wenn es für dich ausreicht, ist doch top.

Aber wenn man anfängt, den Octaver nicht als Effekt für zwischendurch zu nutzen, sondern als Grundstein für Synth Sounds, dann werden die Unterschiede sehr sehr deutlich. Zerre und Filter dahinter, mit Palm mutes gespielt. Reagieren komplett anders. Der OC2 hat nochmal deutlich mehr Attack (teils deutlich perkussive Elemente, ja, klingt komisch ist aber so.. :D ) und Bassdruck. Genau aus dem Grund hatte ich trotz Helix immer noch entweder einen OC2 im Loop oder ein C4.


Jon Willis aka Doctor Tone"s Bass Lab wechselt vom Helix und aus der digitalen Welt zurück in Analoge:
"I’m not really having fun with the Helix platform anymore and I’ve decided to move away from digital and return to analog. I think the digital world needs a little more work in a few areas to completely satisfy what I expect from gear. I’ve had a complete blast helping others and it was a fun way to use some of the knowledge, that I like to think I’ve acquired over my years, to experiment with bass tones."
Soll er mal zu Fractal. So einer wie er tweakt ja bis zum Gehtnichtmehr. Wobei ich seine Sounds zu weiten Teilen weder gut noch praxistauglich fand aber sowas liegt ja Ohr des Betrachters. Er ist ja durch Sheehan viel geprägt und mit dessen Sound kann man mich jagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Beiträge
542
Ort
Hamburg
Bassix
ß23.616
Wenn es für dich ausreicht, ist doch top.

Aber wenn man anfängt, den Octaver nicht als Effekt für zwischendurch zu nutzen, sondern als Grundstein für Synth Sounds, dann werden die Unterschiede sehr sehr deutlich. Zerre und Filter dahinter, mit Palm mutes gespielt. Reagieren komplett anders. Der OC2 hat nochmal deutlich mehr Attack (teils deutlich perkussive Elemente, ja, klingt komisch ist aber so.. :D ) und Bassdruck. Genau aus dem Grund hatte ich trotz Helix immer noch entweder einen OC2 im Loop oder ein C4.



Soll er mal zu Fractal. So einer wie er tweakt ja bis zum Gehtnichtmehr. Wobei ich seine Sounds zu weiten Teilen weder gut noch praxistauglich fand aber sowas liegt ja Ohr des Betrachters. Er ist ja durch Sheehan viel geprägt und mit dessen Sound kann man mich jagen.
Was Jon Willis anbelangt: Ich und sicherlich viele andere auch verdanken ihm viele gute Anregungen, Jon hat mir viel Arbeit erspart. Aber es stimmt schon: Gerade in jüngerer Vergangenheit fand ich auch viele seiner Sounds zuuuu sehr Sheehan und wenig praxistauglich.
 
EarlGrey
EarlGrey
Member
Beiträge
26
Ort
DE
Bassix
ß952
Hallo werte Helixer

da es ja jetzt schon sehr günstig die xt / x3 / hd reihe gibt, wollte ich hier mal fragen ob sich das zum reinschnuppern in die line6 welt eignet. oder sollte man von den alten modellen die finger lassen?

Grüße
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Beiträge
2.194
Ort
DE
Bassix
ß56.864
Hallo werte Helixer

da es ja jetzt schon sehr günstig die xt / x3 / hd reihe gibt, wollte ich hier mal fragen ob sich das zum reinschnuppern in die line6 welt eignet. oder sollte man von den alten modellen die finger lassen?

Grüße
Meiner Meinung nach sind die im Vergleich zum aktuellen Helix Welten dahinter. Sind ja auch schon echt betagt. Das ist mir bei unserem Gitarrero stark aufgefallen, als der vom HD500 auf Helix umgestiegen ist.
 
Jogi68
Jogi68
Well-Known Member
Beiträge
2.511
Ort
DE
Bassix
ß49.882
Meiner Meinung nach sind die im Vergleich zum aktuellen Helix Welten dahinter. Sind ja auch schon echt betagt. Das ist mir bei unserem Gitarrero stark aufgefallen, als der vom HD500 auf Helix umgestiegen ist.

Hab letztens das X3 wieder vorgekramt. Immer noch nett, vor allem für die Gebrauchtpreise, aber das ist schon ein Quantensprung zum Helix/HX.
 

TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.855
Digitale Multi FXe profitieren stark von mehr Rechenleistung bzw. CPU Power. Deswegen immer die neuesten Modelle kaufen. Das Schicksal wird natürlich irgendwann auch die Helix Serie treffen.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.373
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß400.104
Hab letztens das X3 wieder vorgekramt. Immer noch nett, vor allem für die Gebrauchtpreise, aber das ist schon ein Quantensprung zum Helix/HX.
Ist auch so.
Wenn es um reinschnuppern in ein paar Modulationseffekte geht, dazu etwas Delay und so sind die M Reihe Dinger gar nicht mal soo schlecht gealtert, aber natürlich Meilen entfernt von heutigen Möglichkeiten.
Hallo werte Helixer

da es ja jetzt schon sehr günstig die xt / x3 / hd reihe gibt, wollte ich hier mal fragen ob sich das zum reinschnuppern in die line6 welt eignet. oder sollte man von den alten modellen die finger lassen?

Grüße
ist halt Äpfel mit Birnen, kann man machen, hat aber mit der Helix Qualität dann nichts zu tun.

Digitale Multi FXe profitieren stark von mehr Rechenleistung bzw. CPU Power. Deswegen immer die neuesten Modelle kaufen. Das Schicksal wird natürlich irgendwann auch die Helix Serie treffen.
Oder man will mal eine richtige Trash-Experience haben :ugly: .
Habe mal unserem Keyboarder ein uraltes Korg A5 geschenkt, Horror Bedienung, klingt total nach Plastik. Aber hat auch Charme, aber eher mit Keys und Gitarre. kann perfekt den Sisters of Mercy Gitarrensound imitieren, der an sich shyce, aber im Kontext großartig ist.
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
6.311
Ort
DE
Bassix
ß95.220
Oder man will mal eine richtige Trash-Experience haben :ugly: .
Habe mal unserem Keyboarder ein uraltes Korg A5 geschenkt, Horror Bedienung, klingt total nach Plastik. Aber hat auch Charme, aber eher mit Keys und Gitarre. kann perfekt den Sisters of Mercy Gitarrensound imitieren, der an sich shyce, aber im Kontext großartig ist.
Oha, hör mir auf mit sowas, ein Gitarrero mit GT6 hat mir schon gereicht :D
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.855
Ich nehme an, dass die Seite von Ben Vesco über die DSP Allocations für die verschiedenen Blöcke allen bekannt ist:

Meine Frage wäre wie die Zahlen zu interpretieren sind. Ist das die benötigte DSP Power in Prozent ? D.h. die gesamte DSP Power entspricht dann 100.0 (bzw. 200.0 bei den grossen Modellen) ? Oder sind das Millisekunden oder irgendwas anderes ?
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
6.311
Ort
DE
Bassix
ß95.220
Ich nehme an, dass die Seite von Ben Vesco über die DSP Allocations für die verschiedenen Blöcke allen bekannt ist:

Meine Frage wäre wie die Zahlen zu interpretieren sind. Ist das die benötigte DSP Power in Prozent ? D.h. die gesamte DSP Power entspricht dann 100.0 (bzw. 200.0 bei den grossen Modellen) ? Oder sind das Millisekunden oder irgendwas anderes ?
Denke mal CPU in %
 
4enima
4enima
Well-Known Member
Ich nehme an, dass die Seite von Ben Vesco über die DSP Allocations für die verschiedenen Blöcke allen bekannt ist:

Meine Frage wäre wie die Zahlen zu interpretieren sind. Ist das die benötigte DSP Power in Prozent ? D.h. die gesamte DSP Power entspricht dann 100.0 (bzw. 200.0 bei den grossen Modellen) ? Oder sind das Millisekunden oder irgendwas anderes ?
Auslastung des DSP Cores/CPU in Prozent, durch den genutzten "Block", bei 100% is ende 😄. Lässt sich auch ganz gut testen. Pfad mal bis bspw. 80% voll knallen und dann siehst, dass diverse Amps ausgegraut werden bzw. nicht mehr hinzufügbar sind.

Beim Helix hat man ja allerdings 2 DSPs, einer für die 2 oberen Pfade, einer 2 für die unteren. Also lassen sich 2x100% belegen, man muss halt das Routing sinnvoll aufteilen.

Für Stomp&Effects gibts die Auslastungstabellen nicht. Beim Stomp ist es seit dem Update ja variabel bzw. je nach Auslastung zwischen 6-8 Blöcken wählbar, aber durch die Tabelle bekommt man ja trotzdem einen guten Überblick, was viel und was wenig Leistung zieht.
 
 

Oben Unten