Herunterstimmen oder Zweitbass?

holgman

holgman

SF Bay Area Exilant
Bassix
ß2.454
Lass das mit dem Zweitbass, werde erst mal sicher auf deinem Erstbass!
Ich denke, das ist auch die sinnvollste Lösung für mich als Anfänger. Und mein JMJ Mustang hat auch runtergestimmt einen wirklich coolen Sound. da kommt so schnell kein günstiger Bass dran.

Bei einem muss ich aber widersprechen:

Umstimmen dauert 'ne Minute....
(sagt nämlich auch meine Frau, die Bluesgitarre spielt)

..ich brech mir da echt noch einen ab... Aber das übt dann wohl auch für das echte Leben..
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Also wenn´s nur um nen Halbton runter geht ist das "Stimmen nervt" schon Jammern auf hohem Niveau finde ich :D

ABER:
Wo nur ein Bass ist muss einfach auch Platz für einen Zweiten sein ;-)
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß65.085
Ein 5er würde das "Problem" natürlich lösen. Eine andere Möglichkeit wäre z.B. den Bass auf DGCF zu stimmen und für die normale Stimmung EADG einen Kapodaster auf dem 2.Bund zu verwenden.
 
S

Sleizer

Member
Bassix
ß1.329
Ich würde bevor ich anfange umzustimmen, anfangs versuchen im Kopf alles umzurechnen. Hat mir gerade mit der Coverband damals viel geholfen.
Wenn der Gitarrist mal nen Lied mitbringen durfte und wo schon direkt unterm Titel "capo 4" stand.
Bevor man anfängt verschiedene Tunings zu spielen würde ich bei EADG bleiben und alles umzudenken.

Ist sowieso so ein Gitarristen Quatsch. Em Akkord mit Capo 4 ist einfach kein Em mehr^^
 
Lightmanager

Lightmanager

Active Member
Bassix
ß5.249
Ich würde bevor ich anfange umzustimmen, anfangs versuchen im Kopf alles umzurechnen. Hat mir gerade mit der Coverband damals viel geholfen.
Wenn der Gitarrist mal nen Lied mitbringen durfte und wo schon direkt unterm Titel "capo 4" stand.
Bevor man anfängt verschiedene Tunings zu spielen würde ich bei EADG bleiben und alles umzudenken.

Ist sowieso so ein Gitarristen Quatsch. Em Akkord mit Capo 4 ist einfach kein Em mehr^^
Na ja, das Problem an der Nummer ist nur, dass Dir bei einer Nummer mit runtergestimmter Gitarre irgendwann mal das Griffbrett nach unten hin ausgeht, wenn Du bei EADG bleibst.

Eine Oktave nach oben ausweichen wäre dann dem Druck eher etwas abträglich.:lechz:

Abgesehen davon; mit was für Gitarristen spielst Du denn zusammen? Ich spiele schon etliche Jahre in Coverbands; da ist noch keine mit Capodaster angekommen.
 
Freak on Bass

Freak on Bass

Active Member
Bassix
ß5.066
Naaaja, für sowas nen Zweitbass kaufen find ich quatsch.
Ich würd erstmal lernen mit normaler Stimmung klar zu kommen..
und wenn dann noch irgend so n arschiger Gitarrist mit Droptunings ankommt, kann man mal weiter überlegen.
Konnt mich dagegen bis jetzt immer sträuben und muss nur bei einem Song auf D runterstimmen...jaaa ich hasse Droptunings :D
 
college radio

college radio

New Member
Bassix
ß675
Naja. 5 Saiter ist bei SRV Stücken so ne Sache mit den Fingersätzen, ist dann manchmal nicht ganz einfach. Drop D ist ok, aber auch mit den Fingersätzen nicht so toll. Das ganze Brett umstimmen ist auf der Bühne doof und die Saitenspannung fühlt sich auch anders an. Ja, es geht, aber ist das wirklich toll? WEnn ich regelmäßig im Programm SRV oder sowas speieln würde, würde ich mir einen für die Songs fertig machren. Wir spielen gelegentlich mal RATM, da passt das.
 
fretlenten

fretlenten

un...
Bassix
ß12.343
Moin,
ich hab damals nur einen Bass gehabt und brauchte in zwei Songs das tiefe D. Also hab ich irgendwann alles runergestimmt auf DGCF.
Jetzt hab ich mehr als einen Bass und da spiele ich DGCFb. Auf allen. Warum soll ich mir verschiedene Stimmungen hinlegen?!
Wenn Gitarristen die Songs schreiben sind sie meist in E oder A, wenn man sich nach dem (männlichen) Gesang richtet ist man mit DGCF gut bedient. Hab ich zumindest so festgestellt.
Einziger Nachteil: du kannst die Tabs in die Tonne treten. Vllt. gehen da Noten besser...
Mach erst mal mit dem einen, der Rest ergibt sich.
Alsdenne
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß7.335
Abgesehen davon; mit was für Gitarristen spielst Du denn zusammen? Ich spiele schon etliche Jahre in Coverbands; da ist noch keine mit Capodaster angekommen.
Das kommt schon mal vor:
Wenn man das eine oder andere Stück mit Fingerpicking spielt, und es dem Sänger ein paar Halbtöne höher besser passt...
Dann schreibt der Gitter seine Noten nicht um, weil er ja immer noch am greift, obwohl cm klingt.
 
Mümmelmann

Mümmelmann

Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !
Bassix
ß11.111
Ich spiele meinen heißgeliebten Viersaiter in EADG seit vielen Jahren.
Dank Coverband ("Das müssen wir runterstimmen, bis es der/die/das Sänger packt") eckt man dann schon mal unten an.
Da ich mit anderen Tunings oder einer auf D gestimmten E-Saite gar Nix mehr kann, kam also ein Fünfsaiter in HEADG dazu.
Seither schleppe ich zwei Bässe mit und fühle mich dabei etwas unintelligent...
Aber der Vierer kann halt manches nicht, und der Fünfer ist nie so gaanz zur Homezone geworden.

Da hat es auch nicht geholfen, mehrere Gebrauchte durchzuprobieren, die zum Großteil bei mir hängengeblieben sind...
Denn noch dazu fällt mir Bässe weggeben seeehr schwer...
 
 

Oben Unten