Hifi-Komponenten.. wie sich die Welt seit den 80'ern verändert hat.. :(

Grga

So long..
Bassix
ß46.518
Man hat so seine "Lautsprechergewohnheiten".. neue Lautsprecher können wie neue Frauen sein.. erstmal supergeil und dann fangen sie an zu nerven, früher od. später ;-)

Vegiss alles was Du in Tests od. vom Hörensagen her aufschnappst. Das einzige was tatsächlich Sinn macht ist, wenn Du die neuen/gebrauchten LS bei Dir zuhause hören kannst. Nimm Dir die Zeit, es lohnt sich. Der Raum macht die Musik.. und auch Deine Hörgewohnheiten.

m2c
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich muss das hier mal rauskramen, weil ich ein Problem habe.

An meinem Vintage Verstärker (Revox B750) ist mein CD-Player viel zu laut. Der Linelevel ist aber leider bei dem Modell nicht so richtig regelbar.

Die Lösung scheint sowas hier zu sein:


Nur finde ich sowas hier nicht, weil ich nicht weis wie das auf Deutsch heißt. Kennt einer ne Quelle für sowas?
 

ollo

Schorlist
Bassix
ß66.453
Du suchst einen passiven Pegelminderer:
oder teurer (und nicht unbedingt "besser"):
oder mit Pegelsteller:
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
So, ich hatte das ganze kurz über einen regelbaren Wiederstand sehr schön angeschlossen.

Allerdings hat sich dann am Ende von Gov't Mules Dose ein Kondensator im Netzteil rauchend VErabschiedet.

Vielleicht hätte ich dem alten Pferd nicht so direkt den Betrieb von 4 Boxen zumuten sollen, vielleicht ises auch im Rack zu warm geworden....

:-/

...und der Sony Ersatzverstärker klingt so viel schlechter als der Revox das man es kaum in Worte fassen mag...
 

ollo

Schorlist
Bassix
ß66.453
Mein Beileid. Bei dem Alter kann das aber vorkommen, Kondensatoren altern eben.

Lass ihn reparieren. Es gibt deutschlandweit Werkstätten die das können, es gibt alle Ersatzteile. Das ist ein großer Vorteil der alten Revoxe.
 

Oben Unten