Hilfe bei der Speakererkennung


alex_de_luxe
alex_de_luxe
www.groovedruids.ch
Bassix
ß38.331
Hallo zusammen

Ich hab zuhause noch diesen Lautsprecher und hab keine Ahnung was das für einer ist, für was der zu gebrauchen ist etc.
Eminence ist klar — aber der Rest?
 

Anhänge

  • IMG_20181004_175955.jpg
    IMG_20181004_175955.jpg
    96,7 KB · Aufrufe: 223
  • IMG_20181004_180001.jpg
    IMG_20181004_180001.jpg
    181,4 KB · Aufrufe: 227
  • IMG_20181004_180019.jpg
    IMG_20181004_180019.jpg
    129,4 KB · Aufrufe: 224
  • IMG_20181004_180023.jpg
    IMG_20181004_180023.jpg
    190,3 KB · Aufrufe: 228
  • IMG_20181004_180033.jpg
    IMG_20181004_180033.jpg
    149,8 KB · Aufrufe: 235
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Bassix
ß99.651
Dieser Kegel nennt sich normalerweise Phase Plug und genau der macht mich stutzig ... denn ich habe das noch bei keinem Eminence gesehen. Die Kühlrippen sind auch untypisch ...
Phase Plug ist eigentlich ein HiFi-Speaker-Merkmal. Eminence baut ja auch OEM-Versionen für HiFi und Car Audio ... evtl. haben die da was als Auftragsfertigung gebaut ....
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
www.groovedruids.ch
Bassix
ß38.331
Holla, danke für die Hilfe. Es ist aber ein 12er und irgendwie finde ich diesen auf dieser Seiten nicht...
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Hat wohl deutlich weniger Hub als der Deltalite 2512-II . Dort gab es dann wieder die normale Staubschutzkappe, aber dafür eine Polkernbohrung zur Belüftung und Kühlung.
 

alex_de_luxe
alex_de_luxe
www.groovedruids.ch
Bassix
ß38.331
Vielen Dank für die kompetente Hilfe. Ich weiss nur jetzt nicht so richtig was ich mit dem Teil soll. Ich hab ihn aus einem TL806 Nachbau ausgebaut, nachdem ich nen EVM 12L gefunden habe.

Ich war einfach verwirrt, dass man da wirklich keinerlei Infos drauf gefunden hat. Nicht einmal wieviel Ohm etc. Sieht irgendwie mehr wie ein OEM Lautsprecher aus.
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Bassix
ß99.651
Wie hat er denn in der 806 geklungen? Er hatte ja bestimmt einen kräftigen Mitten-Öck ... aber sonst? War doch bestimmt net schlecht, oder?
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
www.groovedruids.ch
Bassix
ß38.331
Der Mitten-Öck war der Hauptgrund und ich zumal einfach das Gehäuse richtig befüllen wollte. Ansonsten nicht allzu schlimm.

Das TS806 ist einfach sauklein. Ich finde, dass man das auch hört. Bei Gitten ist das nicht so tragisch, aber beim Bass bin ich lieber auf der grösseren Seite. Aber was solls, darum hab ich mir ja eine 118er FMC gekauft... :D
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Bassix
ß99.651
Naja, kommt drauf an ... Du fragtest ja, was Du damit anfangen könntest. Willst Du was drumrum bauen oder ihn in etwas fertiges einbauen ...?
Für Monitorzecke ist er mit einem passenden Mittel-/Hochtonhorn übrigens auch sehr gut geeignet. Da muss man aber die passende Freq.weiche haben/machen ... nicht so einfach

Mit Gitarre klingt der DL ja in einer 806 auch nicht ganz so gut wie der EVM12L. Mit Bass in leisen Umgebungen aber schon, glaube ich. Deswegen wäre ja eine kleine Box a la 806 trotzdem nicht schlecht und schön handlich (z.B. als Edel-Übungsbox, evtl. auch als Hi-Mid-Top). Oder eine schöne kleine geschlossene, recht gut bedämpft, sozusagen auch als Edelübungsbox oder als gute Hi-Mid-Ergänzung zu einer 118.

Den Öck kann man mittels Sperrkreis übrigens ganz gut zähmen, ist nicht sonderlich kompliziert. Stratitis hat so etwas schon mal gemacht, wenn ich mich nicht irre. Kann man aber auch berechnen ... nicht so sehr kompliziert. FMC-Hans hat das fürher wohl auch gemacht... wie, ist aber wohl (berechtigterweise) sein Geheinmnis. Mittlerweile nimmt er ja keine Deltalites (1 oder 2) mehr, deshalb braucht er das ja auch nimmer.
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Bassix
ß50.879
Der ist scheiße, ich entsorge ihn für dich.

(Nur, weil es noch keiner geschrieben hat.)
Wenn du genug Glück hast dann ist der tatsächlich *******.
Die erste Serie leidet an Design/Fertigungsproblemen und der Lautsprecher geht unter Umständen schneller kaputt als dir lieb sein kann.

Es gab vor langer Zeit (vielleicht 15 Jahre her) eine sehr unschöne und "scharfe" Diskussion hier auf Bassic über einen damals recht populären deutschen Boxenbauer dessen Boxen mit den Deltalites eine gewisse "Anfälligkeit" zeigten. Das ging hier im Forum dann bis arg unter die Gürtellinie und dem Boxenbauer wurde Unfähigkeit unterstellt für den Deltalite überhaupt geeignete Boxen bauen zu können????

So weit ich mich noch erinnere hat irgendwann der Deutsche Eminence Vertrieb reagiert und die Lautsprecher komplett vom Markt genommen, danach kam umgehend (oder zumindest sehr schnell) der Deltalite II.

edit,
ich würde den irgendwo einbauen wo es nicht weh tut wenn er kaputt geht und man "schnell" und problemlos für Ersatz sorgen kann. Extra irgendwas bauen würde ich für den Lautsprecher aber nicht.
dann eher lieber gleich verschenken, oder versenken in den Main oder den Rhein.
 
Zuletzt bearbeitet:
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Bassix
ß50.879
Wenn man mit dem (alten) Deltalite 1er Serie versucht was anzustellen sollte man sich im Vorfeld im klaren drüber sein dass man mit etwas Glück eine Art Montagsproduktion in Händen hält.
Es kann halt passieren dass man alles richtig macht sich dann aber hinterher trotzdem fragt was man verkehrt gemacht haben "könnte" weil der Lautsprecher kaputt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Bassix
ß99.651
das kann doch bei jedem Speaker passieren. Eminence hat in anderen Serien auch schon Probleme gehabt mit der Qualitätssicherung, genau so wie andere Hersteller auch.
Und bis jetzt hat er ja auch gehalten ....

Ob 1er oder 2er Deltalite ... ist also irgendwie wurscht. Manche sagen auch, die 1er haben besser geklungen als die 2er Deltalites. Ich habe dann festgestellt, dass bei Vergleichen dieser Art die 1er ja logischerweise immer länger eingespielt waren und das natürlich auch eine Rolle spielte, weil die 2er bei diesen Vergleichen ja meist ganz neu waren. Das macht bei allen Neos ziemlich viel aus.

Die Deltalites (1er und 2er) waren ja von Anfang an umstritten (vor allem für Bass) und haben polarsisiert. Konzipiert waren sie eigentlich als PA-Mittel- und Tiefmitteltöner. Sozusagen als moderne leichte Neo-Variante der relativ guten Delta-Serie. Und bei den 1ern hat Eminence halt noch Lehrgeld bezahlt, Neo-Magneten waren da auch noch Neuland für die .....

Okay, letztendlich kann man den Speaker ja in ein einfaches geschlossenes Gehäuse bauen, innen mit etwas Schaumstoff oder Vlies bedämpfen und ruckzuck hat man eine einfache leichte Box, mit der man prima üben und gut aufnehmen kann (zum Linearisieren evtl. einen Sperrkreis gegen den Mittenöck vorsehen). Für nur Rumliegenlassen ist er jedenfalls auch zu schade ...
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten