Ibanez BTB515

loop

New Member
Bassix
ß240
Hallo Leute
Ich glaube ich hab eine Ebay-Schnäppchen gemacht:

Hab mir am Samstag einen Ibanez BTB515WNF (Jahrgang 2003) ersteigert, für 416.- Euronen.

Wie sieht das aus, ich habe eben genau dieses Modell nirgends mehr gefunden, weiss jemand den Neupreis des Instrumentes?

Oder hab ich da zu schnell zugeschlagen und eventuell zu viel bezahlt?

Habe eben nur einen BTB1005 oder so antesten können (listenpreis irgendwo bei 2000.- euro, sieht fast genauso aus...), und der hat mir schwer zugesagt! Ich hoff jetzt einfach mal dass der 515er auch so geil ist..

Hat da jemand schon mehr Erfahrungen mit gemacht?

Danke für Eure Info's...
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ein BTB 515 wurde im Jahr 2003 nicht hergestellt! Die fünfsaitige BTB Serie umfasste damals die Modelle BTB405QM (Quilted Mapple Top) und BTB1005WNF (Wallnut Flat Top) Beide Bässe sind ziemlich toll von der Verarbeitung, von der Bespielbarkeit und vor allem vom Preis- Leistungsverhältniss her. Ich selber spiele den BTB405QMTK (transparent black) aus dem November 2003. Ein toller Bass der seinen Listenpreis wert war (er wird seit diesem Jahr nicht mehr hergestellt weil er von BTB555NMF ersetzt wurde).

Falls es sich bei dem Bass um einen 405-er handelt ist er seinen Preis sicher wert, falls es ein 1005-er ist ist der Bass verdammt günstig und sollte genau überprüft werden auf Schäden und / oder Diebstahl.

Am besten verlinkst du hier mal die Auktion, dann können wir den Bass mal genauer ansehen und dir sicher weiterhelfen.
 

loop

New Member
Bassix
ß240
@letthegroovelive:
Danke für die Links, den bei Harmony-central für die 500$ hab ich eben auch gefunden, deshalb hab ich mich nachher auch gefragt, ob ich mich da sprichwörtlich in was "reingesteigert" hab.... [:I]

Aber aufgrund deiner anderen Links (1000.- bzw 1800(!) Euro) denk ich jetzt mal eher dass ich einfach Schwein hatte.... [:D]
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Die Preise bei price-crash.de sind definitiv noch DM-Preise! Aber bei einem ehemaligen Neupreis von über 900,- EURO hat loop auf jeden Fall (s)ein Schnäppchen gemacht.

Im übrigen stammt der BTB 515 aus dem Jahr 2002 (Testbericht in G&B 03/2002) - der war halt vor dem Verkauf ein Jahr beim Händler...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
das ist wahrscheinlich die Lösung! Hast wohl wirklich ein Schnäppchen gemacht, gratuliere!
Schreib mal nen Testbericht, wenn du ihn hast. Auf den Fotos macht er ja wirklich einen sehr geplegten Eindruck.
 

loop

New Member
Bassix
ß240
eben eben, die Fotos sprechen für sich....

und wenn sich das Teil so spielt wie der BTB1005 den ich angetestet hab, dann kann ich wohl meinen geliebten Thumb 4 BO zum Verkauf ausschreiben...neeeee, niemals [:D]

Testbericht werd ich auf alle Fälle mal posten, ich hoffe bloss das Ding übersteht den weiten Weg von Wien bis zu mir hier in der Schweiz und hat keine "versteckten Mängel" oder so was....ich bin jedenfalls jetzt schon ganz überrascht! [:-)]
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Gratuliere dir auf jeden Fall zu dem tollen Kauf, der 515-er ist relativ nahe verwandt mit dem 1005-er der ja bekanntlich zu den absoluten Flagschiffen aus Japan zählt. Definitiv einer der besten Bässe die Ibanez Im Angebot hatt oder hatte, auch wenn ich persönlich rein vom Klang her die 400-er Serie besser finde als die 1000-er, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.
 

loop

New Member
Bassix
ß240
Sooo, das Schätzchen ist da!
Musste zwar noch happige 40 Euro Zollgebühr abdrücken, aber was will man machen... [xx(]

Erster Eindruck: Toll! Zustand des Instrumentes ist Top, und ich glaub ich weiss jetzt auch weshalb der Vorbesitzer das Teil so günstig verkauft hat:
Der Bass war katastrophal justiert!
Soll heissen zum Beispiel die Halskrümmung geht in die falsche Richtung(!) und somit schnarrt alles wie blöd, hab kurz an den beiden Spannstäben gedreht, und schon war Ruhe im Karton.
Die Saitenlage war auch "speziell", die A-Saite war fast einen halben Zentimeter höher eingestellt an der Bridge als die restlichen Saiten, so dass man beim Anschlagen fast über die A-Saite gestrauchelt ist...kurz eingestellt und gut ist.
Dann war noch ein relativ neuer Satz Saiten drauf, bei dem aber die H Saite "tot" ist. Werd mir einen anderen Satz Saiten zutun und dann sollte auch das Problem behoben sein.
Ansonsten fühlt sich das Baby gut an, nicht kopflastig, relativ leicht, die Halsmasse sind relativ breit aber flach, was mir noch entgegen kommt. UNd die Saiten (inklusive der H-Saite) sind schön stramm, was sicher der langen Mensur zu verdanken ist.
Was ich mir noch nicht so ganz sicher bin ist die Elektronik, ist zwar wahnsinnig effektiv (vor allem wegen des parametrischen Mittenreglers) aber irgendwie hab ich auf Anhieb nicht grad so Killersounds einstellen können, denke da ist noch ein bisschen rumpröbeln angesagt. Dafür ist die ganze Bandbreite möglich, vom dumpfen, drückenden Bassfundament bis zum dünnen, blechigen Drahtsound ist realisierbar.
So, so viel mal fürs erste, muss jetzt runter in den Raum, nopch ein bisschen "Rumschraubenjustierensoundsausprobierenputzenundpolieren"
LOop, frischgebackener Fünsaiterer
 
Oben