Ibanez SR924QM

Matze B. Goode

Matze B. Goode

Member
Bassix
ß2.101
Das sind gescheite Bässe. Eigentlich macht man mit Ibanez Bässen nichts verkehrt, gerade die höherne Modelle. Allerdings erzielen sie keine guten Verkaufspreise, was für dich als Käufer ja eher angenehm ist. Ich habe mir gestern einen gebrauchten SR 1010 von 1999 gekauft uns dafür 350 Euro bezahlt. Der war allerdings neuwertig!
Ich würde für den Bass wohl in sehr gutem Zustand ebenfalls 350 Euro ansetzen. Mit deutlicheren Benutzungsspuren sogar nur 200 Euro.

 
Zuletzt bearbeitet:
Molotov

Molotov

Arschgeige
Bassix
ß6
Habe den Bass zuhause und bereits mehrmals angespielt. Das Problem ist, dass ich als erstes einen Service machen lassen müsste, neue Saiten etc. Er ist doch relativ abgenutzt.

Ich habe noch immer meinen ersten Bass Yamaha RBX 270. Nun weiss ich nicht so recht, ob ich diesen durch den Ibanez ersetzen soll...
 
Winhole

Winhole

Member
Bassix
ß9
Einen Bass nicht zu kaufen, weil die Saiten abgenutzt sind, ist ja Blödsinn. Saiten sind Verschleißartikel, die die meisten sowieso spätestens alle 1 - 6 Monate wechseln. Je nach dem wie oft damit gespielt wird, nach Soundvorlieben, etc. Ist als ob jemand sagen würde: "Ich kann das Auto nicht kaufen, der Tank ist halb leer."

Normale Service-Arbeiten, wie zb. Saiten wechseln, Halskrümmung, Oktavreinheit und Saitenhöhe einstellen, Instrument reinigen, Griffbrett ölen, Tonabnehmerhöhe einstellen, sollte jeder Bassist selbst mit wenig Zeitaufwand erledigen können.
 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.344
@Molotov
Wenn die Saiten auf deinem Yamaha noch halbwegs gut sind, dann bau die doch mal probehalber auf den Ibanez um. Da kannst du wenigstens den Klang besser beurteilen. Musst ja nicht gleich ein komplettes Setup machen, wenn du dir das selbst nicht zutraust.
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Und noch ein Tipp, obwohl das eigentlich klar sein sollte. Immer einen Bass nach dem Klang in der Band beurteilen. Es bringt dir nix wenn der Bass solo gespielt dein Traumsound wiedergibt aber in der Band scheiße klingt oder sich nicht durchsetzt. Denke das wird dir klar sein, wollte es aber nur mal anmerken. [;-)]
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.159
Zitat:Original erstellt von: griznak

Und noch ein Tipp, obwohl das eigentlich klar sein sollte. Immer einen Bass nach dem Klang in der Band beurteilen. Es bringt dir nix wenn der Bass solo gespielt dein Traumsound wiedergibt aber in der Band scheiße klingt oder sich nicht durchsetzt. Denke das wird dir klar sein, wollte es aber nur mal anmerken. [;-)]
Ist leider immer wieder erschreckend, wie geil Bässe klingen können, die dann aber in der Band absolut versagen (und andersrum).
 
Molotov

Molotov

Arschgeige
Bassix
ß6
Ist mir alles klar, auch das Saiten wechseln kein Problem ist... Ich wollte nur wissen, ob sich der Aufwand für diesen Bass lohnt und was ich bezahlen soll, oder ob alle ihr Kenner sagt dass dieser Bass 20-jähriger Mist ist. Kenne mich leider bezüglich verschiedenen Bässen nicht (oder noch nicht) so aus.
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.577
Wie bereits mehrfach gesagt, stell doch mal Fotos hier rein.
Die alten Ibanesen werden (leider für den Verkäufer/zum Glück für dich) mit sehr geringem Wert gehandelt. Da kommts dann schon nochmal auf den Zustand an. Ansonsten baut Ibanez super Bässe, da kann man eigentlich nicht soviel falsch machen.
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Zitat:Original erstellt von: PatQ

Zitat:Original erstellt von: griznak

Und noch ein Tipp, obwohl das eigentlich klar sein sollte. Immer einen Bass nach dem Klang in der Band beurteilen. Es bringt dir nix wenn der Bass solo gespielt dein Traumsound wiedergibt aber in der Band scheiße klingt oder sich nicht durchsetzt. Denke das wird dir klar sein, wollte es aber nur mal anmerken. [;-)]
Ist leider immer wieder erschreckend, wie geil Bässe klingen können, die dann aber in der Band absolut versagen (und andersrum).
Ja, das ist es wirklich. Aber das probieren macht ja auch Spaß....nach dem Motto: "Der Weg ist das Ziel." [;-)]
 
olbass

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß62.465
Moin,
Der scheint ja gut in Schuss zu sein. Die PUs kammen damals von DiMarzio, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht. Die Konstruktion ist sicher erste Sahne, Ibanez Japan kann dies wirklich und laut der Katalogseite ist dies auch dass Topmodel, wofür auch die Nummer 924 Spricht (alte Ibanez-Tradition). Wenn der Preis nicht zu hoch ist und Dir der Bass gefällt solltest Du zusachlagen. Ich denke für die Qualität zahlt man heute (made in China/Indonesien) locker 700-800 Euro, wenn man berücksicht dass das Teil eher Premium ist (made in Japan) und dann wären wohl eher > 1000 Euro fällig.

Einstellen kann man sicher alles, sollte also kein Problem sein.
 
onkel kasten

onkel kasten

A Very Stable Genius
sieh top aus.
die (alten) made in japan ibanez bässe sind 1a instrumente, aber nicht sehr wertstabil.
ich würde zwischen 400-600€ schätzen, je nach tatsächlichem zustand, evtl auch mehr.
 
schneebass

schneebass

...?!...
wenn ich mich recht entsinne, haben die SR´s dünne/filigrane hälse, richtig?
dieser hier ist durchgehend. ich würde erst einmal schauen, ob der hals eine sprungschanze/welle oder ähnliches hat.
ich hab das leider bei einigen durchgehenden hälsen aus der zeit erlebt, die ähnlich konstruiert und filigran waren. wenn ja: erst einmal abchecken lassen, ob das noch zu richten ist, sonst die finger davon lassen. wird man nicht glücklich mit. meine meinung.
wenn nein und der bass gefällt einem, würde ich nicht mehr als 350 € dafür zahlen wollen, eher weniger.
 
Matze B. Goode

Matze B. Goode

Member
Bassix
ß2.101
Seh ich als Einziger, dass die Brücke und die PUs voller Rost / Flugrost sind? Sollte sich das bestätigen, würde ich da meine Finger von lassen.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
+1!

[:O!] Ach Du Sch...., das sieht ja aus, als hätte der bei Hochwasser im Keller gestanden! Nicht kaufen!

Na ja, geschenkt als Bastelbass - vielleicht, falls der Hals nicht gelitten hat....
 
Molotov

Molotov

Arschgeige
Bassix
ß6
Die Schrauben sind rostig. Die PU's, die Brücke und der Hals sind meiner Meinung nach aber in Ordnung. Die Spuren des Alters sieht man halt... Würdet ihr es lassen?
 
schneebass

schneebass

...?!...
Zitat:Original erstellt von: Molotov

Die Schrauben sind rostig. Die PU's, die Brücke und der Hals sind meiner Meinung nach aber in Ordnung. Die Spuren des Alters sieht man halt... Würdet ihr es lassen?
nicht unbedingt, wenn du ihn testen kannst. testen nicht nur im sinne von: gefällt mir das teil klanglich, sondern ob auch alle mechanischen teile noch funktionieren(ob z. b. spannstab des halses leicht gängig-mit vorsicht testen, alle parts der brücke etc.) und ob natürlich wie erwähnt der hals selbst keine wellen hat und/oder vertwistet (in sich gedreht) ist.
und logo auch ob die elektronik in ordnung ist, sprich nichts kratzt/britzelt oder so.

flugrost bekommt man weg(wenns nervt) und schrauben z. b. für die elektronikabdeckung kann man auch neu kaufen. manche parts sind auch verschleißdinger, aber eben der grund muss gut sein.

allerdings würde ich dann je nach zustand nicht mehr als 250 € dafür zahlen wollen.
auf jeden fall ist sowas ein wertverlust und sollte beim kaufpreis berücksichtigt werden.
 
 

Oben Unten