Ich kann mich nicht entscheiden!

xBARTZx

xBARTZx

Active Member
Bassix
ß2.078
Hey!
Kommenden Monat wollen wir evtl. mal wieder ins Studio und ein paar neue Songs aufnehmen. Damit sich die Aufnahmen nicht nach absoluten Mist anhören [:D] brauche ich frische Saiten!
Ich kann mich zwischen diesen hier nicht entscheiden:

http://www.thomann.de/de/ghs_3045_h_boomers.htm
////
http://www.thomann.de/de/daddario_eps_230_ebasssaiten.htm

Ich spiele ein tiefes Tuning. A#;F;A#;G# um genau zu sein.
Spielt jemand eine der beiden Marken und kann was zur bespielbarkeit sagen und vllt. wie lange sie halten?
Ich bin für jede Antwort dankbar[:D]

LG
 
xBARTZx

xBARTZx

Active Member
Bassix
ß2.078
Achja!
Sound:
Wir spielen Metal, gemischt mit Hardcore(Punk). Meine Einstellungen sind eher basslastig, wenig Mitten und mehr Höhen.
Also mehr einen "druckvollen", "bösen" Sound
Im moment bin auch auf der Suche nach einem guten Bassverzerrer (tendiere zum BOSS ODB, möge Ebay mir helfen!) könnte das die Wahl der Saiten iwie. beeinflussen?
Naja nochmals danke für jede Antwort :-)
Wenn ihr vllt. bessere Saiten kennen solltet bzw. Alternativen zu den obigen könnt ihr diese gerne nennen :D
____
Noch etwas Off Topic:
Kann mir jemand sagen wie man diesen Sound hinbekommt?
http://www.youtube.com/watch?v=Vg5MZGMkXpA&feature=related
 
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß22.922
Also gespielt habe ich schon beide Sätze. Grundsätzlich sind auch beide ähnlich gut, was die Verarbeitungsqualität angeht. Für Deinen Soundgeschmack in Sachen mehr Biss in den Höhen würde ich zu den Daddarios tendieren. Die Boomers sind Nickelsaiten - die klingen zwar in der Regel etwas voller und wärmer, haben mehr Mitten, aber Dein Soundgeschmack scheint mehr auf Steels zu passen
 
hobbychirurg

hobbychirurg

Active Member
Bassix
ß3.929
Komisches Tuning [:O!]
Du stimmst eine normale E Saite auf A# runter? Und das geht?
Ich würde eher mal über die B Saite eines Satzes für 5 Saiter nachdenken..

Edith hat Großbuchstaben eingefügt :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß22.922
Stimmt - über das Tuning hab' ich mich auch sehr gewundert. Würde mit so was niemals klarkommen...
 
xBARTZx

xBARTZx

Active Member
Bassix
ß2.078
Danke für die Antworten!
Also ich tendiere mehr zu den Daddarios, aber BlackJack's Beitrag hat mich wieder nachdenklich gemacht :D
@BlackJack
Ich hab einen Ahornkorpus.
@hobbychirurg
Das habe ich mir auch schon überlegt, nur finde ich die B Saite iwie. unkomfortabel! Habe ziemlich lange 'nen Yamaha BB415 gespielt und da hatte ich ein paar Probleme mit der B Saite, da ich bei schnellen Sachen oder leeren Anschlägen immer die PU's getroffen hab und auch so bei Riffs auf dem B konnte ich mich nicht so schnell "bewegen" wie auf dicken 4er Saiten. Dass mit den PU's lag eher am Bass als am Down Tuning. Bei meinem 4 Saiter klimppern die Saiten zwar auch, aber die "schlagen" dann nicht so auf den PU wie beim Yamaha, was dem Bass iwie. (meiner Meinung nach) 'nen geilen Sound. Kurz gesagt: Ich spiele schnell und da ist mir ein B etwas zu dick!
Ich warte nochmal auf weitere Beiträge.
Zum Tuning:
Ist im Grunde ein Drop D Tuning nur nochmal (ich glaube) 2 Töne runter.
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Als ich in meiner ersten Band auch ein Drop-Tuning gespielt habe (glaube die E-Saite war auf Cis runter gestimmt) hatte ich auch die GHS Boomers in der Stärke verwendet. Hab auch letztens noch einen neuen Satz von denen bei mir entdeckt. Aber ich mag Drop-Tuning überhaupt nicht mehr, da ich von meiner Spielweise absolut an das Standard-Tuning gewöhnt bin und ich es nicht mag wenn die Saiten so schlabbern. ABer jedem das seine! [;-)]
Damals hab ich jedenfalls die Boomers oft gespielt weil die schnell den metallischen Klang verloren haben. Allerdings hab ich das auch noch so im Gedächtnis dass sie nach diesem schnellen "Verlust" an Höhen (der nicht so gravierend ist) diesen tonalen Zustand lange beibehalten.

Ich habe aber mal eine Geschmacksfrage, wenn man so will. Warum magst du den Klang so? Du brauchst mit diesen Einstellungen am EQ sicher vielmehr Leistung am Verstärker und kommst nicht so gut durch im Bandsound. Gerade mit Drop-Tuning sollte es ganz schön wummern bei euch, oder?
Ist nur mal aus Interesse was einen dazu bewegt so einen Klang zu fahren. Ich sehe das nämlich auch immer am Verstärker in der Musikschule wo wir proben.

Ergänzend noch zu dem Video: Ich kann den Bass da beim besten Willen nicht raushören, sorry. [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
xBARTZx

xBARTZx

Active Member
Bassix
ß2.078
@griznak
Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf diese Einstellung kam. Mir gefallen vorallem die tiefen Bässe :D und dass man die Mitten kaum drinne hat, da ich iwie. Mitten nicht mag. Manchmal ist es echt schwer gesamten Soundbild, da unsere Gitarristen ebenfalls sehr viele Bässe und Höhen haben. Und wummern tuts eher nicht so. Woran das liegt kann ich aber nicht erklären :D Ich persönlich würde auch lieber auf einem Drop-D oder Standart Tuning spielen!
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Wenn dir der Klang gefällt ist da auch nichts gegen zu sagen. Wollte nur anmerken dass du es dir durch das rausdrehen der Mitten schwerer machst. Generell bin ich ein Vertreter der Frequenzaufteilung innerhalb der Band. Der Subbassbereich gehört dem Drummer mit der Bassdrum, dem Bassisten die Mitten und Hochmitten und dann kommen die Gitarristen und der Gesang. Aber deine Einstellung sind ja kein Einzelfall in dem Genre in dem ihr spielt. Also wie gesagt, war nur ein Hinweis. Hauptsache du bist glücklich damit! [:-)]
 
 

Oben Unten