Test: FAME Fernfeld EQ - günstig aber gut?

schneebass

...?!...
Bassix
ß60.400
Moin, endlich darf ich auch mal! Ein Test ein Test ein Test... :D

Ok, meine Vorgaben waren folgende:
1. auf meinem Board herscht immer gedrängel und es ist immer noch im wandel, also sollte der EQ möglichst klein sein.
2. er sollte trotzdem möglichst viele "bänder" haben, um eine diferenzierte auswahl an frequenzen zu haben
3. die aufteilung der bänder sollten folgende frequenzen unbedingt beinhalten: ca 50-60 hz / 125 hz 250 hz.... alle weiteren waren mir erst einmal nicht soooo wichtig
4. ich suchte einen EQ nur um mögliche ungünstige raumdifferenzen auszugleichen (letzter gig war z. b. schwierig!), also nicht zur klangformung!!

auf meiner langen suche bin nur auf großformatige dinger gestoßen (MXR und co.) die die vorgaben bzgl frequenzen erfüllten oder irgendwelche chinakracher die man über ebay beziehen kann (aber wer will schon ein schiff wegen einem kleinen EQ beauftragen??).
nun stopperte ich also über den Fame (wohl ganz frisch im angebot!)


da isser nun auf meinem board: er sitzt hinter der DI box, die für mich wesentlich zur klang formung dient, damit ich wirklich nur den raum an sich ausgleichen kann, aber nicht das DI signal, logo!

20191231_130228.jpg


...und hier nochmal in groß: ja, ich hab das teil u. a. mit kabelbinder festgesetzt, weil ich wackeliges hasse und diese schmalen dinger mir eben zu... wackelig sind, nur mit klett.... is so ein persönliches ding. bei festmachen mit einem solchen sollte man aber aufpassen, damit die fader nicht beschädigt werden, passt aber ganz gut ohne einschränkungen.

20191231_130205.jpg


also, das ganze für unter 20 € und das soll gehen?

fangen wir vorne an: das teil macht grundsätzlich einen soliden eindruck, klinken buchsen greifen gut, strom sitzt auch ordentlich. die fader sind allerdings wirklich klein und leicht zu verbiegen. da sollte man echt aufpassen, aber irgendwo kommt der preis ja her. frequenzbänder siehe bild, genauso, wie ich es mir wünschte.

praxis:

ein "no-go" kriterium sind eigentlich schaltgeräusche über den amp bei mir. diese hat der kleine nur maginal!!. möglicherweise ließe sich das noch durch andere "strömung" komplett ausgleichen, aber hey, wir machen "Rotz-Rock" also is es auch irgendwie wieder egal. aber es hat zumindest auf meinem board ganz ganz leichte klack geräusche im amp. nix wirklich dramatisches aber leicht hörbar. (andere treter machen deutlich mehr alarm, was das angeht!)

die fader laufen fest und sahnig und auf jedem mm des regelweges tut sich sogar was bei den frequenzbändern. das is schon mal gut, man braucht aber fingerspitzen gefühl dafür. rauschen habe ich nicht negativ wahrgenommen, allerdings laufen meine boxen auch nur mit halben bis keinem horn, also eher old school. das könnte bei horn liebhabern also anders aussehen. hab dann nochmal den test mit vollem horn gemacht: ja, er rauscht ein wenig bei geboosteten höhen frequenzen und auf gedrehtem vol fader aber ehrlich: das geht wirklich noch und ist echt im rahmen. die möglichkeiten der frequenzen sind für MICH perfekt und sehr gut zu gebrauchen, also alles doch recht positiv.

einzig der VOL fader wirkt eher wie ein ON / OFF schalter, was aber nicht ganz stimmt. er regelt human - und +, allerdings beim "+" gibt es einen leichten aber doch deutlichen boost sprung auf ca halber strecke UP. da braucht es also auch fingerspitzengefühl. aber hey, wir reden hier von einem 20 €.

FAZIT:

ein EQ für unter 20 €. da erwarte ich nicht wirklich großes. aber für meine zwecke (siehe oben) ist das teil perfekt und preislich einfach unschlagbar. vergleichbare teil in dieser preisregion gibt es nicht (nur gebraucht!!), selbst der behringer Bass EQ ist mit 2 € teuerer und hat ein band weniger und die für mich ungünstigere aufteilung.

positiv:

Frequenz aufteilung und wirkung
kaum klackgeräusche
nur leichtes rauschen bei höhen anhebung
größe
PREIS PREIS PREIS

negativ:

leichtes rauschen bei höhenanhebung
leichte klackgeräusche beim einschalten
pegelsprung beim VOL fader

fazit für mich: der bleibt genau da wo er sitzt. das teil ist unschlagbar für das geld. vergleichbare treter haben in der regel weniger frequenzbänder und für mich zudem ungünstig aufgeteilte bänder (siehe z. b. behringer Bass EQ statt 250 einen 400er band) oder sind teurer bis deutlich teuerer!! und vor allem GRÖ?SSER!! das teil hat für mich zur zeit ein alleinstellungs merkmal: klein, kompetent, 7 band EQ, macht was es soll und kostet NUR 20 €!! WOW, gut gemacht sag ich da!

einsatzzwecke:

bei mir eben raumausgleichung oder boosten eine passiven basses zum angleichen an meine MMs,. als klangformung aber genauso geeignet oder als boost für passagen oder oder oder. wer mit etwas "rausch" leben kann und zudem etwas kleines sucht: bidde sehr. das teil rockt!

LG schnee
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder jetzt online

Oben Unten