Jazz Bass PU-Schrauben lassen sich nicht lösen?!


Hubbel2014
Hubbel2014
New Member
Bassix
ß1.388
Hi Leute,
würde gerne bei meinem Jazz Bass die vier Schrauben, mit denen der PU befestigt ist, etwas verändern um den PU etwas näher an die Saiten zu bekommen. Besagte Schrauben drehen sich zwar, aber sie kommen nicht hoch. Da sie ja sehr nah an der Kappe sind weiß ich nicht so recht wie ich das hinkriegen soll, mal eben zum nächsten Gitarrenbauer geht nicht, da ich zur Zeit in der Reha bin und außer dem der Jahreswechsel ist. Es handelt sich um einen Fender Geddy Lee Signature (älteres Modell made in Japan).
Vielleicht hat ja jemand eine Idee..........
Vielen Dank schon mal...
 
buchi1974
buchi1974
Lichtgestalt
Bassix
ß52.914
Mmhh, da scheint das Gewinde vermurkst zu sein...
Kannst Du den PU so weit runterdrücken dass die Schraubenköpfe oben rausschauen?
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
z.B. mit einem Plek oder Zahnstocher unter den Schraubenkopf und dann die Schraube beim drehen etwas unterstützen ...so bekommst du sie jedenfalls erst mal raus.

Aus der Problembeschreibung kann ich allerdings herrauslesen, das der PU aber sowieso nicht weiter hoch kommt, ohne etwas zu hinterlegen. Da ist im Orginal so eine Lage Moosgumi drunter. Die schiebt aber nur sehr begrenzt nach oben. Ich nutze auch mal gern ein Stückchen dünnen Plastikschlauch auf der Schraube zwischen Holz und PU. Musste mal in der Rehaklinik durch die Nachbarzimmer schnorren und irgendwo am Tropf was abknipsen :evil:

So oder so musst du zuerst checken ob die Schraube überhaupt lang genug ist für deine Wunschpostion! Falls ja musst du die Schraube wieder im Holz ans halten bekommen. Das klappt vermutlich mit einen Stück Zahnstocher oder Streichholz. Die Methode kann man auch mit einem kleinen Tropfen Leim oder Sekundenkleber verbessern. In der Reha klappt es vermutlich auch mit etwas Leukoplast um die Schraube!?

Edit sagt gerade, dass du für ins ausgeleiherte Schraubenloch zur Not auch ein wenig Alu vom z.B. Jogurtdeckel zusammen rollen kannst. So ne Reha ist ja quasi wie ne Raumstation ...da muss man mit den Sachen handtieren, die auch da sind ;-)

Viel Glück und guten Rutsch!
 
Zuletzt bearbeitet:
buchi1974
buchi1974
Lichtgestalt
Bassix
ß52.914
nö, keine Holzschraube..

ansonsten, PU runterdrücken und mit einem flachen Schraubendreher während des Drehen leicht Zug ausüben..
Glück gehabt! Hatte ich schon mehrfach: lose Gurtpins, durchdrehende Schrauben am Pickguard, an den Tunern...

Anyway, Rhino hat die Richtung schon vorgegeben. Wenn Du durch Runterdrücken des PU den Schraubenkopf frei bekommst könntest Du z.B. mithilfe einer kleinen Zange gleichzeitig drehen und ziehen.
Ein ausgeleiertes Schraubenloch kann man mit einen Mix aus Holzleim und Sägespänen wieder füllen. Aushärten lassen, neu reindrehen. Weiß, wird in der Reha etwas schwierig umzusetzen...
 
Hubbel2014
Hubbel2014
New Member
Bassix
ß1.388
Ja super Leute - da ich hier raus darf werde ich morgen mal zum örtlichen Baumarkt und mir das nötige besorgen. Vielen Dank für die zahlreichen Tips und einen guten Rutsch euch allen.
 
 

Oben Unten