Kleines Besteck. Neue Box oder Combo

el_loco

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß17.077
Hi Community,

bin es schon einige Zeit leid, dass ich für kleine Sachen (sei es um zuhause zu üben oder für Session / Probe) die FMC 212er mitzunehmen.
Bin auf der Suche nach was handlicherem.

Jetzt stellt sich die Frage, ob es sich lohnt noch eine Box bauen zu lassen. 112er und diese mit dem F1 zu betreiben, oder ob ich doch lieber so ein Angebot kaufe.
[URL]http://www.thomann.de/de/warwick_cl4nd_basscombo.htm[/url]
bzw.
[URL]http://www.thomann.de/de/warwick_ccl4nd_basscombo.htm[/url]

Preislicher Unterschied ist fast zu vernachlässigen.

Was meint ihr dazu.
Gibt es Erfahrungen mit den genannten Warwick amps.

Grüße

el
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.617
Da geht's mir ähnlich. Der Sound von meinem Mywatt 200 + 2 Stück FMC212 ist zwar einfach unübertroffen, aber transportieren zu jedem Gig ... Mein Kompromiß lautet MarkBass Mini CMD 121p. Gegenüber meinem Stack muß ich zwar einige Abstriche im Sound machen, dafür ist das Teil mit gerade mal 13kg jedoch superportabel. Da ich auch KB und EUB spiele hatte ich nach einem einigermaßen neutral klingendem Kombo mit möglichst kompakten Abmaßen und geringem Gewicht gesucht. Der MarkBass färbt zwar auch den Sound, passte jedoch gut zum EUB. Mit dem E-Bass gibt's sowieso kaum Probleme. Mit meinem 5er Alembic kommt er nach unten allerdings an seine Grenzen.

Getestet hatte ich noch den Glockenklang Passenger (ganz nett mit dem E-Bass, geht so mit dem EUB aber viel zu schwer), den Ibanez Promethean (portabel aber klingt mit allem wie ein Elefantenfurz), Roland Cube 100 (guter Sound mit dem E-Bass aber nicht mit dem EUB), GK MB-150 E-112 (klingt mit dem EUB ganz nett, ein wenig zu mittig vielleicht, gefiel mir aber nicht so gut mit dem E-Bass). Interessiert hätte mich noch der Tecamp 12er Kombo. Der war aber nicht verfügbar und wäre auch teurer geworden. Von Warwick habe ich noch nie einen halbwegs akzeptabel klingenden Amp gesehen oder gehört. Die hatte ich gar nicht erst auf meinem Radar.
 
el_loco

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß17.077
Wollte eigentlich gar nicht den 15er verlinken. Da gabs noch den 12er mit etwas Leistung... sorry.
Werde die Woche mal mit Hans telefonieren und dann seh ich weiter.
 
Subsonic Coco

Subsonic Coco

Member
Bassix
ß377
Bei uns im Proberaum spielt der Basser der zweiten Band auch mit einem Warwick Amp. Dieser Sound gefällt mir nicht, obwohl er durchsetzungsfähig ist. Selber spiel ich zu Hause den G-K MB150E/112 und bin sehr zufrieden damit. Er genügt mir auch für kleinere Jobs und Jam Sessions. Zudem ist er sehr leicht und klein. Allerdings hat er nicht das Fundament das größer dimensionierte Boxen mit zwei 12ern oder einem 15er in den Raum stellen.
 
basti

basti

Member
Bassix
ß1.055
Zitat:Original erstellt von: TheBass

Da geht's mir ähnlich. Der Sound von meinem Mywatt 200 + 2 Stück FMC212 ist zwar einfach unübertroffen, aber transportieren zu jedem Gig ...
Warum kommt mir das so bekannt vor? Ok, bei mir ist`s nur eine FMC 2123Pro, aber die wiegt bestimmt so viel wie Deine 2 zusammen [^]

Deswegen überlege ich auch schon die ganze Zeit, den Hans noch mit`ner 112`er zu beauftragen...

@el_loco: Ich würde auch sagen, dass Du mit`ner Box besser bedient bist. Ich gehe mal davon aus, dass Du den F1 schon hast, oder?

edith wollte TheBass noch fragen, ob er die Boxen auch einzeln verkauft [8D]
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassbernd99

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß33.555
Mir ging es ähnlich. Ich wollte für Probe und kleine Clubsgigs nicht zuviel schleppen. Ich habe mir deshalb von Hans 2 Stück 112er L bauen lassen (250 Watt, das reicht). Bei der Probe und kleinen Gigs nehme ich nur eine 12er mit. Ich spiele das auch über den F1 und das reicht völlig. Ich nutze den Mark-Stand und kippe die Box schräg.
http://www.markbass.it/products.php?lingua=en&cat=4&vedi=61

Da hörst du dich super! Das mache ich auch beim Einsatz von beiden 12ern. Ich kippe die obere Box. Dadurch höre ich mich noch besser und bin auf der Bühne nicht zu laut.

Ich würde an deiner Stelle auf 112er umsteigen. F1 + 112er FMC ist besser als ein Combo[;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
TomM

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Wenn du den F1 schon hast, ist die Kombination mit einer (leichten) 1x12 doch optimal. Billige Combos sind da technisch gesehen zwei Klassen schlechter.
 
el_loco

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß17.077
Also es wird auf jeden Fall die Option mit der zusätzlichen Box werden.
Jetzt stellt sich nur die Frage, ob ich die 212er verkaufe und dafür zwei 112er bei Hans bestelle,
oder ob ich eine 112er als Zusatz bestelle.

 
el_loco

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß17.077
LOL... man ich hab momentan nicht mal ne Band in der ich regelmäßig basse.
Für was brauch ich dann die 412er ... Wäre schon etwas übertrieben, zumal der F1 mit der 212er schon ordentlich drückt.
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß14.833
Hat die 212 8Ohm? Dann würde ich mir eine 112 vom Hans holen. Denn falls du die 212 verkaufst, bekommst du wahrscheinlich ungefähr den Preis einer neuen 112 dafür. Und wenn du sie behältst kannst du von 1x12 bis 3x12 alles machen... versteht wer meine gedankengänge???
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß14.833
Naja ich spiel selbst die kleinste Bühne meistens mit zwei Goliaths[:-)]
Ich würde mir eine 112 holen und dann mal schauen. Die 212 ist schnell verkauft...
 
TomM

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Bin ja ein Fan unser hiesigen Boxenschmieden, aber die 4/8-Ohm Umschaltung der Hartke HX-112 ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß14.833
Ja das ist schon sehr cool[:-)] Und die Box klingt auch fein! Als ich die Box ausprobiert habe, hat es mich nur überrascht, wie wenig Unterschied (lautstärkemäßig) man zwischen den 4 und den 8Ohm gehört hat... Und das sind am Aguilar AG500 ja theoretisch 250Watt Unterschied[:O!]
 
 

Oben Unten