Kontrabasstransport im Auto - welches geht, welches geht nicht

Dieses Thema im Forum "Kontrabass" wurde erstellt von motherofbasses, 10. Juli 2014.

  1. Tomtom

    Tomtom Sie Gurkensalat

    Bassix:
    ß56.468
    Citroen C5 Kombi (alte Version):
    Rücksitzbank "7§ umklappen. Hals ragt so gut wie gar nicht in die vordere Sitzreihe.

    VW Tiguan:
    Rücksitzbank kpl umgeklappt. Hals ragt über die Armlehne in die vordere Sitzreihe.

    Jew. mit 3/4 KB.
     
  2. motherofbasses

    motherofbasses Kontrabass - was sonst?

    Bassix:
    ß1.536
    Hm, schaut für mich so aus, dass die Größe des Auto mehr oder weniger egal ist...wichtiger ist, dass es keine Stufenheck-Limosinen ist. MIt denen habe ich auch schon reichlich lustige Erfahrungen gemacht - der Besitzer einer solchen hat sich stundenlang mit seinem sperrigen Gut abgemüht und ich hatte ihm mehrfach angeboten: ich fahr's schnell. Nix, er wollte einfach nicht glauben, dass seine schicke tolle Limosine zum Transport überhaupt nicht taugt. Zum Schluss verschwand das sperrige Teil in einer Sekunde im C2 (Citroen).

    Die Ursprungsfrage zielte auf den KB-Transport. Das Eqipment hatte ich nicht im Sinn. Das wäre ein neuer Thread bei den E-Bassisten (bandtaugliches Auto).
    Ich kann aber versichern, dass ich in meinem C2 schon mal
    meinen Kontrabass, ein Keyboard, den Verstärker dazu, Notenständer, Licht und eine Cellistin mit Cello transportiert habe - es sind auch alle wieder ausgestiegen ohne Schaden :-)

    Aber im Ernst, was den KB so schwierig macht ist seine Ausdehnung in der Länge, aber auch die Breite und Höhe. Das ganze Teil ist sehr empfindlich, der Hals sollte nicht aufliegen, der Steg keinem Druck ausgesetzt sein.
    Da sind E-Bässe deutlich weniger empfindlich, aber kaputt bekommt man alles.
     
    Tomtom und Metalfist gefällt das.
  3. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß60.163
    Ja, ich kann mich erinnern.

    Mit der Vorstellung ward ihr doch bei "Wetten Dass" oder? [¦)]



    Was beim Autotransport auch nicht ganz unerheblich ist, dass ist die Grösse der Insassen.
    Grosse Leute fahren mit dem Sitz naturgemäss weiter nach hinten.
    Wenn sich beim kleineren Basser sich auf der Rückbank locker noch ein Amp ausgeht, passt beim grösseren Basser gerade noch die Notenmappe mit Notenständer hin...
     
  4. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß7.908
    Wie wahr, wie wahr... Wenn ich mit 196cm Körperlänge in einen Kleinwagen einsteige, wird es hinter mir oft so eng, dass ich höchstens noch ne Piccoloflöte oder Triangel dort platzieren könnte. :D
     
  5. motherofbasses

    motherofbasses Kontrabass - was sonst?

    Bassix:
    ß1.536
    Hätten wir glatt machen sollen...bei Wetten Dass.

    Das stimmt wohl mit der Körpergröße, fährt man den Sitz weiter zurück, dann hat der Korpus des Basses nicht mehr ausreichend Platz - oder der Korpus des Fahrers...oder beide.

    Das scheint mir neben Stufenheck-Limosinen das zweite sehr gewichtige Argument zu sein, eher noch das wichtigste.
    Aber ich denke keine großer Fahrer wird sich ernsthaft einen Kleinwagen anschaffen. Mein fast 2m großer Cousin wollte sich nach dem Führerschein einen Fiat Panda kaufen...und scheiterte schon beim Einsteigen...
    Selbst wenn man die Sitze zurück fährt, richtig glücklich wird man als großer Mensch in Kleinwagen nicht - glaube ich als Kleine :-)
     
  6. Tomtom

    Tomtom Sie Gurkensalat

    Bassix:
    ß56.468
    Kleine Menschen spielen wahrscheinlich keine 4/4 Bässe.
    Das ist schade, da sie im Auto doch viel Platz haben.

    Das bedeutet im Umkehrschluss, dass große Menschen verdammt sind berufl. Erfolg zu haben um sich ein richtig großes Auto leisten zu können. Ansonsten kann man das vergessen mit dem Kontrabass als großer Mensch.
    Dabei sieht das doch auch richtig beeindruckend aus, wenn ein 2 Meter Mensch einen 4/4 KB quasi EBass-mäßig bearbeitet.

    Da bleibt doch nur noch der Kauf eines netten, gebrauchten, alten und schwarzen Leichenwagens.
    Da macht man nix falsch. Die Dinger haben auch meist eine potente Klimaanlage, sind lang und nichts ragt in den Fahrerraum.

    ;-):kaffee:
     
    Stainless und Tomfisch gefällt das.
  7. bassatuba

    bassatuba Vielleicht kommt mal ein besseres Bild

    Bassix:
    ß5.561
    Siehst,für einmal sind wir Kurzen im Vorteil :D
     
  8. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß7.908
    Es sei Euch gegönnt - dafür sehe ich bei Konzerten immer gut :bier:
     
  9. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß60.163
    Das Problem ist, dass die manchmal nur Elektroantrieb haben und nicht schneller als 5kmh gehen...
     
  10. Basstoelpel5

    Basstoelpel5 Active Member

    Bassix:
    ß1.325
    Also, wenn schon Leichenwagen, dann nur ein Daimler DS 420 - nix anderes. Mit so einem wurde Lady Di zu Grabe gefahren. http://www.nuvema.nl/rouwautorit/rouwauto-prinses-diana Großer Vorteil: Nix Elektroantrieb und wenn die Klimaanlage mal ausfallen sollte kann man den Zeiger der Benzinuhr als Ventilator verwenden [¦)]!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2014
    bassatuba gefällt das.
  11. Funkaholic

    Funkaholic Active Member

    Bassix:
    ß1.751
    Also während des Studium hatte ich einen Daihatsu Cuore. Kleiner gehts wohl kaum. Nach den Gigs war immer das Staunen groß. "Du bekommst doch niemals Kontrabass, E-Bass, Bassanlage etc da rein"

    Ging aber, Beifahrersitz ganz nach vorn, Lehne ganz flach nach hinten.

    Aber ich gebe zu, dass das mit dem VW Caddy jetzt komfortabler ist, auch wenns mal wieder 2000 Kilometer am Wochenende werden...
     
  12. NoBa

    NoBa Attractive Member

    Bassix:
    ß15.521
    Als Busfahrer hat mans dann doch einfach, T4, langer Radstand und nur 2 Vordersitze...was da nicht reinpasst, braucht auch keiner :-)
     
  13. Funkaholic

    Funkaholic Active Member

    Bassix:
    ß1.751
  14. Basstoelpel5

    Basstoelpel5 Active Member

    Bassix:
    ß1.325
    Ist ein großer Baß der ungefähr genauso viel Sinn macht wie eine große Geige riesengeige . Warum sollte man so etwas unspielbares in der Gegend herumfahren?

    Da ist ein Oktobass etwas anderes - aber die drei ursprünglichen Instrumente in französischen Opernhäusern waren allesamt fest installiert. watch
     
    bassatuba gefällt das.
  15. bassatuba

    bassatuba Vielleicht kommt mal ein besseres Bild

    Bassix:
    ß5.561
    ... und der Boden im Saal hat gezittert sobald sie gespielt wurden [¦)]
     
  16. Basstoelpel5

    Basstoelpel5 Active Member

    Bassix:
    ß1.325
    THUNDER :D! Das letzte der drei Originale steht heute in der Cité de la musique, Paris. watch

    Es gibt eine handvoll Nachbauten - und hätte ich vieeeeel Geld und Platz gäb's einen mehr. Die Autofrage nebst Kran :-) wäre später zu klären...
     
  17. bassatuba

    bassatuba Vielleicht kommt mal ein besseres Bild

    Bassix:
    ß5.561
  18. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß60.163
    ...wieso?

    Oktobass ist doch kein Problem, solange es soetwas gibt:

    upload_2014-10-6_15-25-43.jpeg
     
  19. Basstoelpel5

    Basstoelpel5 Active Member

    Bassix:
    ß1.325
    Stelle mir gerade vor mit dem Roadtrain durch Karlsruhe mit seinen über 400 Baustellen zu fahren [¦)]... Immerhin ließen sich so alle Oktobässe der Welt auf einmal transportieren :stolz:...
     
  20. bassatuba

    bassatuba Vielleicht kommt mal ein besseres Bild

    Bassix:
    ß5.561
    Und wo der Wundertruck nicht durchkommt werden ausnahmsweise mal die Geigerinnen schleppen und wenn's noch nicht reicht sollen die Flötistinnen helfen :D
     

Diese Seite empfehlen