Leicht Off-Topic: Pickguard entfernen

bülti

Member
Bassix
ß4.407
Hallo Bassende,
hoffentlich ist meine Frage hier richtig, denn es handelt sich um eine Gitarre mit Problem:
Das schwarze einlagige Plastik-Pickguard wollte ich entfernen.
Wie mach ich das am besten?
Breiten, flachen Spachtel nehmen und vorsichtig Stück für Stück darunter schieben, bis sich das Ding löst?
Irgendwas draufsprühen zum Einwirken?
Ach ja, es ist eine Akustik.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße vom bülti
 

CaptainNoFuture

Bassist + Kosmonaut
Bassix
ß2.703
Ich würde es dran lassen. Selbst wenn du es sauber runter bekommst, ohne den Lack zu beschädigen, bleibt dir dann ein heller Fleck. Buntlack weniger aber klar lackiertes Holz besonders dunkeln nach. Überlegs dir gut.
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
es handelt sich um eine Gitarre mit Problem:
DAS Problem kennen wir hier ALLE von Grund auf:D

Aber ersthaft: Es geht um ein Akkustikinstrument. Wenn der Pickguard aufgeschraubt ist, sollte man diesen relativ einfach abbekommen können. Ist der aufgeklebt, rate ich dir dringend ab, da machst du mehr kaputt, als du glaubst. In diesem Fall würde ich dir im Zweifel ( wenn es denn unbedingt sein muss ) den Gang zu einem Gitarrenbauer empfehlen.

Aber vielleicht gibt ja noch weitere "sinnvolle" Beiträge.
:popcorn:... müsste ganz gut mit ner Stichsäge gehen...
Dazu: |) - hilft dem Mann aber nicht.:popcorn:

P.:-):bier:
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Spiel doch einfach ein bisschen "My Generation" in der Live Version. Danach hat sich das Problem erledigt :o)
Aber sowas von - und auf welchem Rest soll der Mann dann spielen. Komm, gib' es zu: Du willst ihm folgendes klar machen - Lass die Gitte, spiel Bass.:D

Finde ich gut - aber der TE vielleicht nicht. Können wir hier auch konstruktiv:?::D

P.:-):bier:
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Tschuldigung - ich bin ja noch nicht solange dabei - Ferseihung ( bässer so:?:).

Eigentlich wollte ich eine Kettensäge empfehlen, - aber wir sind doch freundlich.

P.:bier::D
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Das blaue, was du siehst, sind die ( virtuellen ) Augen der "Blondinen" aus dem Blondie-Threat.

Und wenn die Sonne "weg" ist, ist's doch eh' zappenduster - gib' es zu: Ich bin lernfähig.

P.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß15.420
ich habe ganz gute erfahrungen mit china-böllern gemacht. am besten nimmt man sechs von den ganz großen, für jede saite einen. anzünden, durchs schallloch werfen und die gitte am gestreckten arm am hals aus dem fenster halten. vorsicht! am besten opas alten stahlhelm tragen, diese methode entfernt nämlich restlos alle unnützen dinge an der gitarre.
 

4low

Über-Bayudankse
Hmmmh... also mit scharfen Gegenständen drunter würd ich nicht machen - da machst Du nur Kratzer rein.. optimal wäre ja, wenn Du Dir irgendwo eine kleine Rüttelplatte besorgen könntest... keine grosse, so maximal 2 Zentner... die Klampfe drunterlegen, und dann rüttelst Du das PG vorsichtig ab ... lass Dir ruhig Zeit, je länger Du rüttelst, desto besser eingeschwungen ist das Instrument nachher...;-)
 

bülti

Member
Bassix
ß4.407
Der mit der Rüttelplatte war gut. :D Aber ich hatte wirklich gedacht, das pickguard zu entfernen. Wahrscheinlich war es einfach nur ein Fehler, hier von einer Ketarre zu schreiben. [¦)]
 

4low

Über-Bayudankse
Ja ... ich glaube auf Fragen, auf die es eigentlich keine hilfreiche Antwort gibt - zumindest wissen wir keine - antworten wir hier gerne mal mit Blödeleien...
Aber das ist nicht böse gemeint... betrachte es einfach so: Du hast uns eine Tür aufgemacht, und wir Clowns (ich selbst voran) sind halt durchgelaufen...
Ernsthaft: ich glaube auch nicht, dass das eine gute Idee ist: wer weiss a) wie und mit was solche PGs verklebt sind, ob man das b) rückstandslos abbekommt, und ob das c) wegen Holzfärbung nicht dann immer noch scheisse aussieht...
Wenn es Dir wirklich ernst damit ist, musst Du dich wahrscheinlich mal an einen Gitarrenbauer wenden...

So, dürfen wir jetzt wieder Quatsch machen...? Bitte? :o)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Mit der Lötlampe den Pickguard erhitzen. Dann das flüssige Plastik vorsichtig abwischen.

Verteile das Plastik am besten hauchdünn über den.ganzen Korpus. Es kann sein, dass man es mehrmals erhitzen muss.

Eventuelle Brandflecken auf dem Korpusholz werden so gleich verdeckt. Der umfassende Wetterschutz, der so entsteht, konserviert gleichzeitig das Holz und hilft wie bei hochwertigen Ovations noch den Ton zu bilden und das Sustain zu verbessern.
;-)
 

Oben Unten