Mal wieder die Eierschneider !

Rumms

"wot se Fack?!"
Bassix
ß18.184
Folgendes Problem, welches sich in den letzten Wochen zuspitzt:

Unser Gitarrero, ein wirklich lieber netter Kerl, kommt in letzter Zeit immer häufiger unvorbereitet zu den Proben. Hört dann mal eben in das Stück welches es zu covern gilt rein und schrammelt dann so nach seiner Manier dazu. Das empfinden wir, der Rest: Bass, Drums, Keys, 2x Voc.(+Git) doch schon als unverschämt uns gegenüber, denn wir bereiten uns Zuhause so gut als möglich vor und werden dann natürlich von jenem Gitarrero mit mangelhafter Vorbereitung ausgebremst. Nicht das er schlecht wäre...mitnichten, aber bei mir z.B. ist es so das ich auch Zuhause unser Programm immer wieder mal höre und natürlich auch übe. Er (der Git.) hört aber privat Zuhause ganz andere Musik und hört und übt unsere Sachen nach eigener Aussage überhaupt nicht. Er kannte aber unsere Musik und unsere Richtung als er vor über einem Jahr bei uns einstieg. Wir haben auch schon das Gespräch gesucht und ihm angeboten doch einfach mehr seine musikalischen Einflüsse in Form von Stücken mit ins Programm zu bringen und haben ihn aufgefordert, falls er Lieder vermisse die seinem Musikgeschmack entsprächen, diese doch vorzuschlagen, dann würden wir die mit ins Programm nehmen. Schließlich soll sich ja jeder mit dem was wir machen wohlfühlen. Klar, Kompromisse gibts immer mal, aber ist doch normal...Na ja, jedenfalls keine Reaktion von ihm. Keine Vorschläge. Wie gesagt er ist eigentlich ein wirklich lieber netter Kerl, den ich schon mag, aber was mir/uns da in letzter Zeit eindeutig fehlt ist Leidenschaft und Herzblut. Auch z.B. Thema Bühneoutfit: Wir versuchen uns schon immer irgendwie adäquat zu präsentieren und denken uns öfter mal was aus. Für ihn nur notwendiges Übel. Er findet das "Verkleiden", wie er es nennt doof und überflüssig. Er beteiligt sich auch fast nie an irgendwelchen Bandaktivitäten, also außerhalb der Proben + Gigs, oder z.B. an Geburtstagsgeschenken für Bandmitglieder....okay muss er ja auch nicht, aber ist da normal bei Leuten die ich mag und mit denen ich mein liebstes Hobby teile? Wie würdet ihr denn verfahren ? Wir haben gestern bei der Probe gasagt, dass wir uns alle auf den Arsch setzten müssen, da wir im April 3 wichtige, gutbezahlte Gigs haben, die auch entsprechende Folgegigs nach sich ziehen...natürlich nur bei entsprechend abgelieferter Leistung. Diese haben wir auch schon oft gebracht und eigentlich schließen wir uns da bis auf eben den Git. aus, mal sehen ob das jetzt fruchtet und bei den noch 4 ausstehenden Proben bis zum ersten Gig Wirkung zeigt.... Wir haben jedenfalls gesagt, dass wir die 3 Gigs im April noch abwarten(müssen) und sehen wie sich das nach entsprechender Ansage gestern entwickelt... Dann werden wir eine Entscheidung treffen und ggf. einen neuen Gitarrero suchen.
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß946
Ja, ja die lieben Mitmusiker.

Ich kenne sie gut Deine/Eure Probleme.
Wir standen letzte Jahr vor so einem ähnlichen Problem. Nur waren bei uns die Bremser gleich zwei, sprich Gitarre + Drums. Wir haben uns aber irgendwann nach Jahren entschlossen sie auzutauschen und seit daher fruchtet es wieder.
Ich würde, wenn Eurer Gitarreró weiterhin so vor sich hindümpelt, ihn ersetzen. Ihr könnt und solltet auf jedem Fall vorher Euch miteinander aussprechen, aber aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen, das es mit Ihm leider nicht weiter geht.

Gruß ...
 

doubleball

Unvollständig :-(
Schon mal gefragt, ob er überhaupt noch Lust hat, was mit Euch zu machen, oder ob er vielleicht drüber nachdenkt auszusteigen und nur nicht die Traute hat, es Euch zu sagen? Für mich hört's sich so an, als ob Ihr Euch bald von Ihm trennt, oder er sich von Euch.
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi,

in der band gibt es letztendlich nur eine lösung - alle gleich, oder es gibt endlose diskussionen. wer sich für besser als die anderen hält oder kontraproduktiv wie eurer giterrist handelt, wird früher oder später freiwillig oder unfreiwillig die band verlassen: deshalb - lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende - GOLDENE WORTE!

tschüss basa
 

Baba

New Member
Bassix
ß264
UND Tschüss !!!

Gar keine Diskussion, entweder min. 100% Bandeinsatz oder er sollte sich überlegen, wie ein Solo Konzert klingt !!![:O!][;-)]

Ihr sollt mit dem spielen und nicht demjenigen in den Allerwertesten krieschen, woll !!!
Entweder er zieht mit oder er zieht ab, aber flott !!![;-)]

Mit bassigen Grüßen
Baba
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
wie man damit umgeht hängt imho davon ab, wie man sich selbst als band sieht:
ist es ne "hobby-band", mit leuten die sich gut verstehen und gerne zusammen feiern, ausgehn und nebenher auch mal geld verdienen, oder ne (semi-)professionelle band, vornehmlich fürs kohlescheffeln und mit dem positiven nebeneffekt des freundschaftlichen umgangs miteinander?

bei letzterem liesse sich evtl. verzeihen, das nicht alle an gemeinsamen nicht-musik-aktivitäten teilnehmen. solang das klima während der proben stimmt, ist alles im lot.

wenn aber tatsächlich einer ständig unvorbereitet ist und somit zeit, nerven und letzten endes motivation kostet, sollte er dafür abgestraft werden. wer nicht mitarbeitet, hat im team nix zu suchen ist meine meinung. [xx(]

ich hab in den bands, in die ich studienmässig eingeteilt bin auch so ne flitzpipe sitzen, die nie mitredet, nur aussenvorsitzt und selbst beim auftritt nicht auf die kette kriegt, darauf zu hören was die anderen spielen. am liebsten würd ich den typen samt seiner kleinen "gitarreninsel" (wie ein gastdozent aus arnheim es letztens sehr treffend bezeichnet hat [:D]) in die rückseite treten und rauswerfen. nur leider bin ich nich chef der band [**/]

wenn du mich fragst: macht ihm klipp und klar was abgeht und was sein fehler ist. dann gebt ihm ne chance. wenn ers nochmal schafft, unvorbereitet zur probe zu kommen - absägen! egal wie gut der typ is. [**/]
 

Rolli

New Member
Bassix
ß240
verkleiden find ich auch zweitrangig, aber wenn man nicht mal den willen bei einem mitglied verspürt richtig mitzumachen dann is das mies, es gibt immer mal phasen wo man nicht richtig kann wegen zeitmangel oder problemen aber darüber kann man reden, wenn sich dann aber nix tut sollte man sich trennen bevor der rest der band schaden nimmt.
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: Baba

UND Tschüss !!!

Gar keine Diskussion, entweder min. 100% Bandeinsatz oder er sollte sich überlegen, wie ein Solo Konzert klingt !!![:O!][;-)]

Ihr sollt mit dem spielen und nicht demjenigen in den Allerwertesten krieschen, woll !!!
Entweder er zieht mit oder er zieht ab, aber flott !!![;-)]

Mit bassigen Grüßen
Baba
kann baba einfach nur recht geben. im schlechtesten fall müsst ihr die gigs ohne diesen gitarristen spielen. ist aber immer noch besser als ein "kollektiver motivationsschwund".
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
Führt das berühmte "Letzte-Chance-Gespräch" und wenn sich nicht zackig was ändert dann sägt ihn ab. as was du da beschreibst ist einfach kein haltbarer Zustand.
 

Yogi

Member
Bassix
ß0
Man füge dem Wort Gitarrist noch das Wort Sänger hinzu und es wäre eine wunderbare Beschreibung meiner ExBand.

ExBand deshalb, weil ich nach monatelangen "Letzte-Chance-Gespräche", "Bei-der-nächsten-Probe-wird-alles-anders" Versprechungen und vor allem das ätzende "Wir-sollten-uns-mal-zusammensetzten-und-darüber-reden" schlicht keinen Bock mehr hatte.

Die Schlamperei und Motivationsbremserei hat schließlich so überhand genommen, daß wir Gigs absagen mußten.

Bevor ich mich noch weiter darüber geärgert habe, bin ich selber gegangen.

Also, aufgrund meiner eigenen Erfahrungen: Schmeißt den Typ raus, bevor es zu spät ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: Yogi

... nach monatelangen "Letzte-Chance-Gespräche", "Bei-der-nächsten-Probe-wird-alles-anders" Versprechungen und vor allem das ätzende "Wir-sollten-uns-mal-zusammensetzten-und-darüber-reden" schlicht keinen Bock mehr hatte...
Aus meiner Erfahrung bringen diese Gespräche und Versuche eines Neuanfangs nichts, weshalb ich mir irgendwann selbst versprochen habe, dieses Hin und Her einfach nie mehr mitzumachen.
 

Preci44

New Member
Bassix
ß200
Ich würde noch einen kleinen Unterschied machen.Weiß ja nicht wie er spielt.
1. Kann er nicht mehr.
2. Will er einfach nicht.

Zu 1.Übersteigen eure Anforderungen vielleicht sein können ? Hat er vielleicht schwierigkeiten seine Parts herauszuhöhren? Traut er sich einfach nicht das zu sagen.Bei uns bricht sich keiner einen Zacken aus der Krone dem anderen zu helfen und ihm etwas zu zeigen.

Zu 2.Wenn zu 1. alles geklärt ist und er wiklich keinen Bock hat, dann trennt euch besser von ihm. Auf Dauer zieht er die ganze Motivation runter.
 

mobis.fr

Active Member
Bassix
ß315
gitarrenspieler gibts doch wie sand am meer.


btw. wir suchen n drummer. sollte flott mit der double base umgehn können (so 160 wäre nicht schlecht) und aus dem bodesneekreis kommen (kreis FN wäre nicht schlecht. proberaum is in überlingen).
stil: alte helloween metallica und pantera.


wenn einer einen kennt.... bitte bei mir melden
danke
 

schwarze katz

Member
Bassix
ß337
Wir haben das folgendermaßen geregelt:
Mein drummer und ich, wir haben uns von unseren beiden Girarreros getrennt. [;-)]
Und: haben noch 2 Basser an Board geholt [:D][:D][:D]
Seitdem macht Proben wieder richtig Spass und es gibt keine Rumzickereien mehr.
 

Yogi

Member
Bassix
ß0
Shit ...

Warum bin ich eigentlich nicht auf diese Idee gekommen?

Ich glaube, ich muß morgen mal ganz dringend telefonieren [:D][:D][:D]
 

Rumms

"wot se Fack?!"
Bassix
ß18.184
Ja, also....Gestern bei der Probe haben wir dann unserem Gitarristen gesagt, dass wir nicht mit ihm weitermachen möchten.

das Ganze ging völlig ruhig, fair und ohne jeglichen Stress ab. Schließlich hatte er ja auch schon angekündigt evtl. die band zu verlassen, weil er eben andere Musik gut findet und er sich nicht an das "Verkleiden" gewöhnen will.

Wir haben jedenfalls schon einen neuen Gitarristen, der ab dem 01.05. bei uns einsteigen wird und die Zeit bis dahin nutzt um sich unser Programm draufzuschaffen. Die Gigs im April (4 Stck) spielt unser alter Gitarrist auf jeden Fall noch mit uns und er meinte, wenn mal Not am mann wär, würde er auch jederzeit aushelfen.

So gefällt mir das. Ohne schmutzige Wäsche und so, dass man sich jederzeit noch in die Augen sehen kann. oder ein Bier zusammen trinken kann. [:-)]
 

Wacko

New Member
Bassix
ß240
Ach, wie kommt mir das bekannt vor. Ich kann auch nur raten, einen neuen Gitarristen zu suchen, da ich selbst auch schon die Erfahrung gemacht habe und mit dieser Band nun in den Zwei Monaten, die er weg ist viel weiter gekommen bin, als die vergangenen zwei Jahre. Wenn er nicht mit sich reden lässt, dreht sich das nur ewig im Kreis und bremst die ganze Band damit aus.

 
Oben