Maserhölzer - Löcher, Risse füllen

Bassist...

Bassist...

Member
Bassix
ß8.071
Hi !

Verschiedene Maserhölzer weisen nach der Bearbeitung natürliche "Schönheitsfehler" auf.

Ich bearbeite im Moment eine Maser-Aspen-Decke... und bin auf der Suche nach Tips und Tricks usw.

Wie löst ihr solche Probleme ? Eure Erfahrungen mit Maserholz (Vogelaugenahorn usw.)

Die Tage werde ich mal probieren die Löcher mit Leim und Spänen zu füllen. Ich weiß aber noch nicht wie ich an die Sache rangehen soll.

Vor der Bearbeitung
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-10-jpg.html

Nach der Bearbeitung (Oberfräse)
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-11-jpg.html

"grob" geschliffen bei Tageslicht
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-13-jpg.html

 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Auch wenn sich meine Antwort erstmal schice anhöhrt, aber: Lass es, Du verschlimmbesserst das nur.

Ganz allgemein gesprochen handelt es sich bei diesem "Wurzelholz" um (instrumentenbautechnisch) minderwertiges Holz.

Als Furnier mag das noch durchgehen aber solidbody...[xx(].

Gutes Instrumentenholz sollte gerade gewachsen und ast-/fehlerfrei sein.

Aber ich glaube, das willst Du gar nicht hören.[:I]
 
förb

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.666
Mir lag's auch auf der Zunge aber ich wollte nicht der Erste sein, der die Hoffnung zerstört! [;-)]

Spar dir die Arbeitskraft und verwende sie lieber auf ein sauber gewachsenes Stück Holz! Die Risse und Löcher sehen zum Teil wirlich heftig aus und sind so auf keinen Fall für einen Body zu gebrauchen!
 
Bassist...

Bassist...

Member
Bassix
ß8.071
Hi !

Das wird ne Decke :-) Das Primär-KorpusHolz ist Erle - fehlerfrei ;-)

So solls später aussehen:
http://www.phantom-guitars.de/cms/images/stories/luxman/lux_popular_fl_pus.jpg


Das Beispiel hat mir der FifaFutzemann mal geschickt :D
http://s10.directupload.net/images/100628/d3ymd9ye.jpg

http://s7.directupload.net/images/100628/adbzp7zk.jpg

frisch gefüllt :

http://s3.directupload.net/images/100628/b3suvn3y.jpg

und fertig lackiert:

http://s1.directupload.net/images/100628/n58m6po2.jpg

- Fazit: Es geht und sieht meiner Meinung nach toll aus - ich weiß nur noch nicht genau wie ich dahin kommen soll.

Schellack evtl. ...

MfG - der Bassist...
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.845
Auswachsen ist immer so ne Sache. Kann gut gehen, (wenn es vor allem insgesamt farbig wird wie bei dem Bsp) kann aber auch etwas daneben gehen. Vor allem solltest Du erst einmal grundieren, damit das Holz angefeuert wird, wenn Du erst das Wachs an das rohe Holz anpasst, dann wird es später zu hell sein, da das Holz bei der Oberflächenbehandlung dunkler (angefeuert) wird.

Eine andere Möglichkeit wäre die, dass Du erst mal schaust, dass Du alle Teile soweit zusammen hast. Dann überprüfen wo noch große Löcher drinnen sind und diese dann sauber ausfräsen / ausstemmen und mit einem Holz ausleimen. Entweder das gleiche nehmen, dann solltest Du aber schauen, dass es so ähnlich wie möglich ist, selbst bei solch wilder Maserung. Oder Du nimmst mit Absicht etwas anderes. Hellen Ahorn, dunkles Palisander etc, um bewusst einen Kontrast zu setzen. Also ähnlich wie es Fifafutzeman am Griffbrett gemacht hat.

Dabei kannst Dich dann sogar noch designtechnisch etwas austoben ;-)

Alles andere ist bei großen Löchern eigentlich Murks.

 
Bassist...

Bassist...

Member
Bassix
ß8.071
Ja... ich werde auf jeden Fall versuchen die gröbsten Stellen durch PickUp - Ausfräsungen usw. zu beheben. (wird auch größtenteils klappen)

Vlt. fülle ich auch mit einer anderen Holzart auf... Aber darüber müsste ich mir erst Gedanken machen.

Wie füllt man die kleinen Löcher/Dellen am Besten ? Evtl. klappts die einfach wegzuschleifen. (ohne das weitere Löcher aufreißen)

Gibt es keinen fertigen Holzspachtel der in Frage käme ?

(Der restliche Bau des Basses schreitet sehr langsam, aber ohne größere Hindernisse voran... Werde demnächst anfangen zu berichten)
 
mr.buss

mr.buss

New Member
Bassix
ß2
Zuletzt bearbeitet:
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.149
Zitat:Original erstellt von: mr.buss

Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

Zitat:Original erstellt von: wasabi 2.0

i.d.r. werden löcher mit epoxit-harz gestopft!
oder eventuell einen holzkit verwenden den gibts in den verschiedensten farben....

zum bleistift:
[URL]http://www.holzkitt.de/html/knetholz.html[/url]
wird der holzkit mit der zeit nicht austrocknen? und werden sich somit risse bilden?
dürfte bei einem guten kit nicht passieren. aber wenn unterschieliche materialien zusammenkommen - gerade mit holz kann über die jahre immer was passieren unterschidliche ausdehnung, versprödung .... usw.
da gibts leider keine garantie.
 
tmpa

tmpa

New Member
Bassix
ß240
bloss keinen weissleim mit späne mischen!mies mies mies...

es gibt eine extra lösung, auf NC-basis, mit der du feinsten schleifstaub der holzart, die du ausbessern magst, zu nem vernünftigen, schnelltrocknenden kitt verarbeiten kannst.das wäre dann die professionellere lösung für das späne-kitt-verfahren...

aber, für die maserdecke würde ich eher wachs nehmen.weichwachs wenn du ablackierst, hartwachs wenn öl etc...

tip wenn du solche "nicht einfarbigen" oberflächen kittest:wachsfarbe an das dunklere hols anpassen.(wenn du eine stelle zw. dunklem u hellem hols kittest)...fällt weniger auf.


davon abgesehen:hartholz auf erle?ob das gutgeht mag ich bezweifeln da erle wirkl. verdammt weich ist, und sich sehrsehrsehr wirft!
ich würde sagen das die beiden holzer zu arg unterschiedlich arbeiten, um sie dauerhaft zu verbinden....das sind jetzt aber die erfahrungswerte eines tischlers...

achte echtechtecht darauf das beide hölzer verdammt gut abgelagert sind.....in dem raum, in dem du sie verarbeitest!
 
Bassist...

Bassist...

Member
Bassix
ß8.071
Danke für eure Antworten !

Ich habe mich dafür entschieden, die Löcher mit Schellack oder Wachs zu füllen.

Aber bis ich soweit bin... soll ich die Decke zuerst so behandeln als wäre sie fehlerfrei ? Das heist:

-Ich würde die Decke schon aufleimen -mit "Fehlern" auf der Unterseite- (Unterseitenfehler bleiben also komplett unbeachtet)

-und dann alle Arbeiten ausführen (PickUpFräsungen usw., Schleifen der Shapings evtl. mit Aufmaß zum Ausbessern nach dem Füllen)

-alles fertig machen :D

-Füllen der Löcher etc. dann erst vor der Oberflächenbehandlung
(noch nicht entschieden ob Oil-Finish oder SeeThru Lackierung)

MfG - der Bassist...
 
Zuletzt bearbeitet:
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.149
Zitat:Original erstellt von: Bassist...

Danke für eure Antworten !

Ich habe mich dafür entschieden, die Löcher mit Schellack oder Wachs zu füllen.

Aber bis ich soweit bin... soll ich die Decke zuerst so behandeln als wäre sie fehlerfrei ? Das heist:

-Ich würde die Decke schon aufleimen -mit "Fehlern" auf der Unterseite- (Unterseitenfehler bleiben also komplett unbeachtet)

-und dann alle Arbeiten ausführen (PickUpFräsungen usw., Schleifen der Shapings evtl. mit Aufmaß zum Ausbessern nach dem Füllen)

-alles fertig machen :D

-Füllen der Löcher etc. dann erst vor der Oberflächenbehandlung
(noch nicht entschieden ob Oil-Finish oder SeeThru Lackierung)

MfG - der Bassist...
also wachs und lackieren das wird nicht funktionieren.
das reimt sich sogar [;-)]
klein lack hält auf wachs.

beim öl finisch bleiben diese großen mit wachs aufgefüllten löcher auch weich.

also ich würde es mit einem farblich passenden holzkitt verschließen.
da kannst du dann auch farblos drüberlackieren oder ölen.
 
Bassist...

Bassist...

Member
Bassix
ß8.071
Ok ! Also bleibt noch Holzkitt oder Schellack.

Aber viel wichtiger im Moment:

Würdet ihr die Decke auch erst voll bearbeiten und verleimen.
Fehler auf der Unterseite bleiben also unberücksichtigt !!!

-dann vor der Oberflächenbehandlung die "Löcher stopfen"

MfG- der BAssist...[:D]
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.149
Zitat:Original erstellt von: Bassist...

Ok ! Also bleibt noch Holzkitt oder Schellack.

Aber viel wichtiger im Moment:

Würdet ihr die Decke auch erst voll bearbeiten und verleimen.
Fehler auf der Unterseite bleiben also unberücksichtigt !!!

-dann vor der Oberflächenbehandlung die "Löcher stopfen"

MfG- der BAssist...[:D]
wenn es zwei hälften sind würde ich diese vorher zusammenleimen, stoss auf stoss.
danach auf den korpus aufleimen und dann erst die löcher stopfen.
 
 

Oben Unten