Headless, Fretless, 6-Saiter in Planung

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
Tag !

Bin gerade in "wenn, dann aber richtig" Stimmung.

Ich denke ich greife jetzt zu 2x Häussel Bassbars Bridge und Hals.

Und jetzt meine neue Idee:[8D]
Ich möchte leuchtende Markierungsstreifen auf der Griffbrettkante einbauen.
Realisieren möchte ichs aber ohne herkömmliche LED´s sondern mit einem EL-Leuchtkabel.
Ich hab mir das so vorgestell, dass ich in das Griffbrett vor dem Verleimen eine Nut für das 2,5mm dicke Kabel fräsen werde.
In die Griffbrettkante werden dann Kunsttoffstreifen eingeklebt, die von dem in der dahinterliegenden Nut liegendem EL-Kabel durchleuchtet werden.
Das Kabel wird einfach in die Nut hineingeschoben (nicht geklebt-austauschbar) und endet am Griffbrettende :-) Dort verschwindet es unter dem Deckel, der auch die Halsstabzugänge verdecken soll, im Korpus.
Ich würde ein zweites E-Fach anlegen, in welches ein passender Inverter eingearbeitet wird.

Paint-Skizze[:D]:
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-k-jpg-nb.html

Kabel:
http://www.led-tech.de/de/Alternati...htkabel-ULTRABRIGHT--2,5mm--LT-545_26_28.html

Inverter:
http://www.led-tech.de/de/Alternati...Pocketversion,-bis-max.-1m--LT-547_26_28.html

Müsste den Inverter nur von außen ansteuerbar machen und einen passenden Kunststoff finden. Ideen ?

Müsste doch klappen ohne das es billig aussieht... Was meint ihr ?

Nebenbei... Wie viele Euronen verschlingen eure Selbstbauten im Schnitt wenn man fragen darf ?
Wird schon echt teuer, aber wenn venünftig verarbeitet wird, dann müsste doch ein preisleistungsmäßig überlegener Bass rauskommen. (Arbeit muss ich ja nicht bezahlen, nur in Zeit) Und es ist selbstgemacht
[^]
 
Zuletzt bearbeitet:

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß22.473
Hallo Bassist,

mal was Neues in der Kategorie leuchtender UFO Bass, sorry, net bös gemeint [;-)]

Die Idee finde ich interessant, die Umsetzung jedoch etwas "frickelig".
Hab zum einen glaub ich auch nicht ganz deine Paintskizze verstanden. Das oben ist wohl das Prinzip in der breiten Draufsicht, das darunter stellt dann die schmale Griffbrettkante dar?

Du hast kleine Rechtecke eingezeichnet, welche wohl deine Leuchtschlitze darstellen sollen. Du solltest daran denken, dass das Griffbrett in dem Bereich nur 5mm dick ist! Das bedeutet, dass Du das
Plexi wie eine Intarsie einlassen musst und dann links und rechts einen Millimeter Holz stehen lässt. Machbar, aber aufwändig und heikel.

Alternativ kannst aber auch über die ganze Dicke ein Plexi einlassen, dann fällt zwar der schmale Rand weg, aber Du siehst von vorne die Materialstärke und mit etwas Pech leuchtet es auch nach vorne raus...[**/]
Eine andere Möglichkeit fällt mir gerade nur darin ein, dass Du einen ganzen Streifen über die komplette Griffbrettlänge aufklebst. Also die Nut ganz am Rand sitzt und dann abgedeckt wird.
Dann müsstest Du aber die Stellen abkleben/abdunkeln, wo es nicht leuchten soll.

Hm, oder Du findest einen 3mm Plexistab, fräst den mit nem Dremel der Länge nach ein und schleifst später einfach die rausstehende Rundung eben.

Für den Inverter würde ich mich mal nach nem 2. Batteriefach umsehen, oder den mit in das E-Fach packen und über nen Miniswitch bei den Potis bedienen.

Hoffe, ich konnte Dir wenigstens etwas helfen.


Materialkosten sind bei mir 3 stellig. Je nachdem, was es werden soll und wie hoch der Anspruch ist, vom mittleren bis zum hohen Bereich...
 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
Müsste eigentlich nicht so viel Aufwand sein.

Eine Nut fräsen und dann eben einzelne Ausbrüche reinarbeiten.

Nicht in jedem Bund, sondern nur in Bund 1,3,5,7,9,12,...

Dann ist ja genug Platz links und rechts. Ich möchte auch keine Fenster reinarbeiten sondern nur kleine Nuten in der Breite des jeweilgen Bundes von unten reinfräsen.[xx(] schlecht erklärt...

Die Kunststoffinlays liegen dann später einfach auf dem Halsmaterial und werden von dem Griffbrettmaterial umschlossen :-) -verständlich ?

Den Inverter könnte ich in das "normale" E-Fach einbauen und den kleinen Schalter am Inverter irgendwie verlängern, so dass ich ihn in der Nähe der Potis wieder auftauchen lassen kann. Der hat 3 Schaltstellungen :-) kann auch blinken [:D]
 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
Heute ist das Leuchtkabel angekommen.

Ich weiiß aber nicht ob es wirklich hell genug ist um vernünftige Wirkung zu erzielen.

Ich hab mal n kurzen Versuchsaufbau in einem etwas abgedunkeltem Zimmer gestartet :-) Ist es allerding relativ hell sieht man kaum noch das es leuchtet.

Licht aus:
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-l-jpg.html
Licht an:
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-m-jpg.html

Und dann kommt ja auch noch 3mm starkes Plexiglas davor.

Häussel Pickups sind in Auftrag gegeben :-) Ebenholz -> schöööön (teuer...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.521
Zitat:Original erstellt von: Bassist...

hä ? wie jetzt ? [:D]

Schätze ich setze dann doch einfach nur Perlmut Streifen ein.
Ich fand die Idee gut und wollte sagen, das das ausreichend hell sein müsste, weil du die Bühne ja nich beleuchten willst, sondern nur deinen Bass [^]
Mach das doch ruhig, wenn du jetzt eh schon alle Sachen da hast, alleine zur Orientierung is das bestimmt cool [;-)]
 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
Tag !

Spricht was dagegen den Fretless ohne Halswinkel zu basteln ? :-)

Eigentlich ok oder ? Es wird ja auch ein ganz gerader Hals angesteuert eben alles gerade. Saiten parallel zum Hals und so.

Was meint ihr ?

MfG, der Bassist...
 

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß51.586
Zitat:Original erstellt von: Bassist...

Tag !

Spricht was dagegen den Fretless ohne Halswinkel zu basteln ? :-)

Eigentlich ok oder ? Es wird ja auch ein ganz gerader Hals angesteuert eben alles gerade. Saiten parallel zum Hals und so.

Was meint ihr ?

MfG, der Bassist...
spricht nix dagegen , nur aufpassen dass die saitenlage nicht zu hoch wird..
 

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß22.473
Zitat:Original erstellt von: Bassist...

Tag !

Spricht was dagegen den Fretless ohne Halswinkel zu basteln ? :-)

Eigentlich ok oder ? Es wird ja auch ein ganz gerader Hals angesteuert eben alles gerade. Saiten parallel zum Hals und so.

Was meint ihr ?

MfG, der Bassist...

Na ja, Saiten parallel zum Hals stimmt ja eh nicht so ganz. Wäre das der Fall, würden die ja schnell schnarren, bzw total in der Luft hängen... Meinst Du mit Halswinkel, dass der Hals von der Body Achse schräg weg läuft? Also bei ner Shortscale Mensur hätte ich jetzt kein Problem damit. Aber Du wolltest ja ne 35" machen. Da ist es einfach bequemer, wenn der Hals zum Körper kommt. Muss man sich schon weniger strecken und ich persönlich habe den Unterschied zwischen gewohnter 34" und neuer 35" sehr wohl gemerkt (negativer) als zu meiner 30".
Wenn Dir das egal ist, hängt es nur noch an der Brücke, wenn Du die Saitenreiter noch ordentlich einstellen kannst, kannst das auch gerade bauen.
 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
Ich spiele schon lange ein Yamaha TRB 1006.
Der hat auch ne 35" Mensur. Strecken musste ich mich noch nie :-) der hat auch keinen großartigen Halswinkel.

Morgen dürfte mein Holz ankommen [:D]

Der ganze Rest ist bestellt und sollte nach und nach eintrudeln.
 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
Tag !

Heute ist mein Holz angekommen. Jetzt brauche ich dringend euren Rat und eure Beurteilungen !
Das Holz habe ich von http://www.espen.de/

So nun zum Holz:
Halsmaterial - Wengé und Ahorn

http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-n-jpg.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-o-jpg.html

damit bin ich zufrieden. (is übrigens genug Material für 2 Hälse...)

Das Korpusholz - Erle

http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-p-jpg.html

damit bin ich auch zufrieden.

Jetzt das Griffbrett:

http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-q-jpg.html

Nicht das schön schwarze afrk. Ebenholz, dass ich mir vorgestellt habe...
Ist das Makassar Ebenholz ? Ich habs jedenfalls nicht so bestellt und so sah es auf dem Bild auf espen.de aus.(ganz unten die beiden Hölzer)

http://www.espen.de/bilder/musik/bt/GB_afrik_Ebenh_usw.jpg

Jetzt zu meinem Sorgenkind - die Decke: Maseraspe AAA 2tlg.

Die bestellte Stärke die auch auf der Rechnung steht ist 10mm... Nu ist das Rohmaterial 20 mm stark. Außerdem war ich eigentlich von bearbeitetem Holz ausgegangen - also auf angegebene Maße zugeschnitten gehobelt usw. - ises nicht... => viel viel Arbeit für mich...
Und die Qualität ? KA deswegen frage ich euch obs normal ist, was man auf folgenden Bildern sieht... ziemlich rohes Material

-komplett http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-r-jpg.html

-"Fehlerstelle" bookmatched
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-s-jpg.html

-"Fehlerstelle2"
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-t-jpg.html

-"Fehlerstelle Rückseite" scheint ziemlich tief zu sein - das Loch ...
http://www.bilder-hochladen.net/files/a7dt-u-jpg.html

Was sagt ihr zur Decke. (65€)

Das Holz hat insgesamt mit teilweise Hobeln auf Wunschstärke (Body u. Halsmaterial) und Versand 270 € gekostet.
Wie siehts mit dem Griffbrett aus ? Is Makassar odeR ?

Wie gesagt ich brauche einfach mal andere Meinungen zum Holz.

MfG, der Bassist...
 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
So... alle Pakete sind da.... außer die Bassbars von Häussel.

Bei meiner 1:1 Entwurfszeichnung fiel mir jetzt auf, dass die Daddario Half Rounds die ich mir bestellt habe wohl ca. 20 mm zu kurz ausfallen.
Is eben ne 35 " Mensur.
Durch diesen Denkanstoß überlege ich jetzt ne 34 " Mensur zu wählen.

Umgewöhnen von TRB 35 " auf 34" sollte wohl klappen :-)
Aber die H-Saite macht mir Sorgen, zumahl ich die Kiste in meiner Band noch runterstimmen würde - >> also tiefes A [**/]

Andererseits wird es einfacher Akkorde zu spielen usw.

Wie groß ist der Unterschied wirklich ? Lohnt sich die längere Mensur, zumahl die 34" ja auch ihre Vorteile hat.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Füllen von Knollenholz Löchern ? (z.B. mit Schellack) Bei meiner Maseraspe-Decke wirds nötig sein.
 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
Tag !
Stelle ich zu viele Fragen ? :-)

Ich bräuchte noch andere Meinungen zur Mensur. -> 34 " ?
Dann fange ich an ! :-)
Heute ziehe ich in die Werkstatt ein.
 

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß22.473
Hallo Bassist...

denke, die meisten nutzen gerade eher das schöne Wetter aus [8D]

mal schauen, ob ich zu den vielen Fragen ne Antwort finde.

zum Holz. Ja, sieht so aus, als ob Du das Makassar und nicht das afrikanische bekommen hast. Von den Eigenschaften her, dürfte sich das aber nicht viel schenken, ist halt nur ne optische Geschichte. Also noch mal Bestellung / E-Mail checken und wenn da afrikanisch drinnen steht, mal bei denen melden und sagen, dass Du das falsche hast.

Mit der Decke, das ist so ne Sache. Ich hatte denen damals ne Mail geschrieben und gesagt was ich wollte (wegen Sondermaßen) und dann war klar, dass das nicht auf Endmaß gehobelt ist. Was eigentlich auch keinen Sinn macht. Je nach Wetterschwankungen arbeitet das Holz, oder es gibt mal ne Druckstelle, daher ist es eigentlich üblich, dass das Holz immer roh und damit vom Maß her, größer geliefert wird. Davon abgesehen, wenn Du das Holz anfügst, damit Du es bookmachted verleimen kannst, kann es Dir passieren, dass die Bretter beim leimen verrutschen und dann bist froh, wenn das Holz dicker ist, damit Du beim späteren aushobeln auf deine 10 mm Endmaß kommst !

Ganz unten gibt es ja auf der HP noch den Hinweis, dass leimen und fügen, bzw. auf Dicke hobeln Aufpreis kostet.

An deiner Stelle würde ich das jetzt so hinnehmen, bei der nächsten Bestellung darauf achten oder noch mal explizit nachfragen und jetzt mit den Brettern zum Schreiner um die Ecke laufen.


Zu deinen "Fehlerstellen" Beim ersten Bild weiß ich nicht, wo das Problem ist. Egal ob es jetzt die 2 nicht ganz fest verwachsenen (aber immer noch zulässigen) Äste sind, oder in der Mitte der Versatz. Das ist Holz, natur gewachsen und in keinem Fall ein Reklamationsgrund geschweige denn Schönheitsfehler.

Zu Bild 2 und 3 - Maserholz neigt von Natur aus nun mal dazu, Risse zu haben, oder als Furnier schnell wellig zu sein. Sicher, es ist jetzt nicht toll für Dich, aber ich würde einfach mal schauen, wie Du das beste Ergebnis heraus bekommst. Wo sitzt ein PU der das abdeckt, wo ist vom Bodyshaping ne Ecke bei der es evtl komplett rausfallen kann. Was ist später auf die Erle verleimt und was wirklich sichtbar.... Zur Not kannst das Bookmatchen ja auch mal andersherum zusammenlegen. Möglichkeiten gibt es sicher genug, dass die schlimmsten Sachen draußen sind. Den Rest dann mit Holzleim und Schleifstaub zuspachteln und eben schleifen [;-)]
Auf keinen Fall so lassen und später einfach nur mit Lack auffüllen ! Das wirkt wie ein Vergrößerungsglas und macht das Loch optisch noch tiefer [xx(]

Davon abgesehen, wird die Decke später mal richtig hübsch werden. Das sieht doch jetzt schon toll aus. Kannst ja mal an einer Ecke mit dem Handhobel drüber und dann die Stelle mit Wasser naß machen. So wird es dann später aussehen.


Die Mesur. Ohne Downtuning hätte ich gesagt, mach es halt in 34". Gibt ja genügend 5 Saiter mit normaler Mensur die auch gut klingen. Wobei hier natürlich auch die Halssteifigkeit und Dicke mitspielt. Und Du kannst schneller die Bünde erreichen. Aber so, hm, würde ich es lieber nicht machen wollen.
Bin jetzt aber auch verwundert. Hast Du die Saiten schon ausgepackt und mal an die 1:1 Zeichnung gehalten? Normalerweise sind die doch immer etwas länger und 20mm sollten schon noch drinnen sein. Sind doch jetzt auch keine mit Doubleball Enden, oder? Gibt es die zur Not noch in 36"? Dann könntest einfach was abschneiden.

Na ja, hoffe, Du konntest was damit anfangen ;-)
Grüße

 

Bassist...

Member
Bassix
ß7.044
HI !

Das Ebenholz wurde bereits wieder umgetauscht und ich hab jetzt das schön schwarze Holz.
Mit dem Deckenholz bin ich nach einiger Recherche auch gut zufrieden :-) Bin eben kein Holzwurm ^^ bis jetzt ... aber man lernt dazu :-)

Mensur:
Ich hab mich jetzt für eine ungewöhnlichere Variante entschieden- wäre aber bombig wenns klappt.
34" Mensur ohne tiefe B Saite (tief A) aber mit hoher F Saite (tief D#)
Meinem Spiel würde die hohe Saite zusagen und die B-S. benutze ich eher selten. ( Tunings später D G C F A# D# )
Eigentlich wäre die einzige fertigungstechnische Veränderung, dass ich den Sattel der hohen Saite anpassen müsste.
http://www.thomann.de/de/pyramid_020_einzelsaite_e_bass.htm
(Ja ich spiele auch Gitarre aber ich schäme mich nicht [:D] )

DAnke für deine Antworten FRNAK
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten