Maybach Motone J


ede65
ede65
Well-Known Member
Bassix
ß19.840
Hi Forum,
auf der Suche nach einem Jazz Bass bin ich auf Maybach
gestossen. Optisch und die Verbauten Teile find ich die recht interessant.
Leider gibt es in meiner Nähe keinen Maybach Händler.
Kennt jemand die Teile,
Erfahrungswerte wären sehr hilfreich.
Grüsse
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Die Gitarren sind richtig gut, bei Musik-Produktiv mal mit "meinem" Gitter mal ein paar angeschaut und gespielt.
Kommen aus dem gleichen Werk wie die Euro Spector Bässe - top Quali! Die Maybach Bässe hatte ich noch nicht in der Hand, sprechen aber jetzt auch nicht wirklich zu mir.
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß77.561
Die Gitarren sind richtig gut, bei Musik-Produktiv mal mit "meinem" Gitter mal ein paar angeschaut und gespielt.
Kommen aus dem gleichen Werk wie die Euro Spector Bässe - top Quali! Die Maybach Bässe hatte ich noch nicht in der Hand, sprechen aber jetzt auch nicht wirklich zu mir.
Och der Prospekt ist doch unter all dem Leo-Kopieen gar nicht so hässlich. Wer sowas sucht, für den könnte es schon lohnen, mal einen in die Hand zu nehmen.
Ich kann halt mit dem Gesamtkonzept nichts anfangen.
 
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Bassix
ß20.096
Och der Prospekt ist doch unter all dem Leo-Kopieen gar nicht so hässlich. Wer sowas sucht, für den könnte es schon lohnen, mal einen in die Hand zu nehmen.
Ich kann halt mit dem Gesamtkonzept nichts anfangen.
Die Gitarren haben ja teilweise noch den Hauch eines eigenen Designs, aber der Jazz und der PJ sind ja offenbar abgesehen von der Kopfplatte 1:1 Clone eines ca.1963 Relic-Fender. Was soll das, wer kauft das heute für 1899 Euro? Handgemacht in Tschechien, okay. Aber weshalb ein "handgesägter" Body und Hals offenbar qualitativ wertiger sein soll als einer, der mit CNC gesägt wurde, leuchtet mir nicht ein. Dennoch würde ich gerne mal einen anspielen – vielleicht ist der Maybach ja besser als das Original…
 

whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß77.561
Die Gitarren haben ja teilweise noch den Hauch eines eigenen Designs, aber der Jazz und der PJ sind ja offenbar abgesehen von der Kopfplatte 1:1 Clone eines ca.1963 Relic-Fender. Was soll das, wer kauft das heute für 1899 Euro? Handgemacht in Tschechien, okay. Aber weshalb ein "handgesägter" Body und Hals offenbar qualitativ wertiger sein soll als einer, der mit CNC gesägt wurde, leuchtet mir nicht ein. Dennoch würde ich gerne mal einen anspielen – vielleicht ist der Maybach ja besser als das Original…
Naja so in der Art. Wir reden über ein industriell gefertigtes Standard-Produkt. Davon gibts schon massenhaft in Groß- und Kleinserie gefertigte Kopieen in allen möglichen Preislagen. Dann kamen die ersten Exemplare des Originals in ein ehrwürdiges Alter, das man ihnen ansah, Einzelkünstler und Instrumentenbauer begannen die Alterungsspuren..ich sag mal.. in ihr künstlerisches Konzept einzubeziehen (um nicht imitieren zu sagen) und prompt verzweigt das Angebot in massenhaft in Groß- und Kleinserie gefertigte Kopieen des gealterten Originals.
Ich werde nie den Wert einer individuellen Einzelanfertigung in Frage stellen, aber bei der Fabrikware kommts mir inzwischen so vor wie im Supermarkt vor dem Zahnpastaregal.
 
Masl
Masl
Well-Known Member
Bassix
ß39.607
Ein Jazz Bass? Aus Erle? Das kann doch nichts taugen. [¦)]

Aber die Farbe und das Aging sehen gut aus! Die Kopfplatte eher nicht und ob's den x-ten Fender-Klon braucht, sei mal dahingestellt. Aber die Specs lesen sich interessant! Scheinbar gute Hardware verbaut.
 
 

Oben Unten