Mindestanforderungen zum Recorden

Walkingbass

Walkingbass

Member
Bassix
ß214
Hallo zusammen

Nach dem ich schon viele Basscover-Videos auf Youtube gesehen habe, stellte sich mir die Frage, wie man denn so ohne weiteres eine Aufnahme machen kann ( z. B. Lied im Hintergrund, mit Bass dazuspielen)?

Was braucht man mindestens (Interface, Bass, Laptop, Recordingsoftware à la Cubase,...) ?!

Ich spiele einen aktiven Sandberg-Bass und besitze ein leistungsfähiges Laptop. Somit würde das schonmal wegfallen [:D][8D]

Was ist der einfachste/ günstigste Weg eine einigermasen brauchbare Aufnahme zu machen? [:I]

Ich kann mir nicht vorstellen, dass all diese oben erwähnten Youtube-Poster das ganze Equipment besitzen, da es teilweise ja recht teuer ist (Cubase 200€ + Interface 100€ + ....)
Oder doch? [**/]
Vielen Dank für eure Hilfe
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.039
Moin!

Zitat:



Ich kann mir nicht vorstellen, dass all diese oben erwähnten Youtube-Poster das ganze Equipment besitzen, da es teilweise ja recht teuer ist (Cubase 200€ + Interface 100€ + ....)
Oder doch? [**/]
Doch! [;-)]

Wenn du schon einen leistungsfähigen Laptop hast, brauchst du nur noch ein Interface. Ich selber habe das Alesis IO 2, welches knapp 100,- kostet und einfach einen richtig guten Job macht. Mit dem Teil macht man nichts falsch...

Da ich für meine Band Cubase brauchte, habe ich mir halt Cubase besorgt. Vorher habe ich aber immer mit [url="http://www.reaper.fm/"]Reaper[/url] aufgenommen. Eine Freeware-Software, die genau so wie Cubase funktioniert. Selbst wenn man dann irgendwann mal auf Cubase umsteigt, ist der Unterschied gar nicht so groß.

Am Anfang habe ich sogar nur mit dem Bass direkt in die Onboardsoundkarte aufgenommen. Geht auch, aber ein Interface ist natürlich besser.

Um das zusammenzufassen: ein günstiges Interface a la Alesis IO 2 und du hast quasi alles. Mir fällt gerade ein, dass da sogar eine Version von Cubase dabei war. Aber das ist glaube ich eine abgespeckte Version. Wobei die vielleicht schon reicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
artbass

artbass

Active Member
Bassix
ß409
Zitat:Original erstellt von: Masl
Mir fällt gerade ein, dass da sogar eine Version von Cubase dabei war. Aber das ist glaube ich eine abgespeckte Version. Wobei die vielleicht schon reicht.
Die reicht auf jeden Fall dafür aus, einen Track laufen zu lassen und einen anderen aufzunehmen.

Reaper ist übrigens keine Freeware, es sei denn, man findet eine uralte Version. Allerdings kostet das Programm auch so nicht besonders viel (50€ oder so?).
 
Bass@JMB

Bass@JMB

Well-Known Member
Bassix
ß13.167
Das Line 6 Studio UX2 ist ein gutes Audio Interface für Gitarristen und Bassisten. Dazu gibts mit PodFarm sehr gute Software. Amp-Simulationen, Effekte, und so weiter. Line 6 liefert da echt vernünftige Qualität. Wenn du hauptsächlich Bass/Gitarre aufnehmen willst (das Interface hat auch 2 Mikroeingänge mit Preamps), bist du damit bestens bedient.
Die Aufnahmesoftware Ableton L-Lite ist natürlich eher beschränkt. Reicht aber für einfache Aufnahmen. Reaper ist jedoch eine bessere und kostengünstige Alternative.


 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.039
Zitat:Original erstellt von: artbass

Zitat:Original erstellt von: Masl
Mir fällt gerade ein, dass da sogar eine Version von Cubase dabei war. Aber das ist glaube ich eine abgespeckte Version. Wobei die vielleicht schon reicht.
Die reicht auf jeden Fall dafür aus, einen Track laufen zu lassen und einen anderen aufzunehmen.

Reaper ist übrigens keine Freeware, es sei denn, man findet eine uralte Version. Allerdings kostet das Programm auch so nicht besonders viel (50€ oder so?).
Ups, mein Fehler [:I] Ich habe eine ältere Variante, die quasi Freeware war. Dort wurde man nur zu Beginn gefragt, ob man denn nicht die Lizenz kaufen möchte. Man musste es aber nicht.
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.987
Solange dein Laptop einen Line In hat, hast du für den Anfang schonmal genug. Audacity ist auch gratis, also wozu Geld ausgeben? Also Bass in deinen Amp, von da aus dem Kopfhörerasugang oder dem Line-Out in den Line-In des Notebooks, Einpegeln und los gehts.
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.687
Da du ja bereits einen Laptop hast fehlt nur noch ein günstiges Audio-Interface. Als Software würde ich dir Audacity empfehlen wenn es dir nur um die Aufnahme geht.
Ich habe Audacity auf einem Dell Mini Netbook (1GB RAM!) mit OSX laufen und kann damit problemlos 2 Spuren gleichzeitig aufnehmen.
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Wieso mit PCs aufnehmen, günstiges tascam portastudio und ab geht's... Habe mir eine geordert um bewusst analog zu bleiben und weil mich die vielen Möglichkeiten des pc stören. Wenn es eingetroffen ist gibt es natürlich ein Review.
Edit: ich meine noch die mit kassette
 
Zuletzt bearbeitet:
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.987
Ich zweifle gerade daran, dass sich die meisten überhaupt den Post des Threaderstellers durchgelesen haben.
Zwei Fragen: Wozu braucht er ein Audiointerface? Soll er dann Kassetten an YouTube schicken, damit die seine Lieder veröffentlichen?
 
artbass

artbass

Active Member
Bassix
ß409
Das ist so eine Sache, die mir noch unklar ist: Will Walkingbass nur Audio oder auch Bild aufnehmen? Der Threadtitel lässt mich erstmal in Richtung Audio denken und der Eröffnungsbeitrag lässt da beide Schlüsse zu.
 
Walkingbass

Walkingbass

Member
Bassix
ß214
Hallo zusammen... vielen Dank für die vielen Antworten... werde es so schnell wie möglich mal ausprobieren!!!Primär ging es mir eigentlich schon um Audio. Allerdings finde ich die Kombination und Synchronisation von Audio- und Videodatei ebenfalls wissenswert!!! Vor Allem interessiert mich die Umsetzung eines One-Man-Band Videos. will heissen ich Spiel mehrere Instrumente nacheinander ein und Filme das Ganze. Im Video laufen diese Videospuren dann synchron nebeneinander in einem Feld ab. Ich hoffe ihr versteht was ich meine ... keep on rocking und schönes Wochenende
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Hallo, walkingbass für deine zwecke eignet sich wohl am besten ein mittelklasse usb-audiointerface. aufnehmen würde ich das ganze mit www.reaper.fm kostet erstmal garnichts mit vollem funktionsumfang und später nicht die welt. Zum aufnehmen der Videos reicht eine halbwegs gute Digital(foto)kamera mit videofunktion. Gute erfahrung habe ich mit Canon gemacht. Für einfache Videos finde ich den Microsoft Moviemaker garnicht verkehrt. Allerdings, würde ich ihn nicht benutzen um das video in ein komprimiertes Format zu bringen, denn da hat der Moviemaker so seine Schwächen. Also erstmal unkomprimiert speichern und dann eine freeware suchen (chip.de oder so) die dein video komprimiert. Wenn etwas professioneller werden soll mit der Videoproduktion würde ich mich bei Adobe (Premier) oder Sony (Vegas) umschauen. Beste Grüße
 
 

Oben Unten