Moollon Bass

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von Sibbi, 3. April 2016.

  1. Sibbi

    Sibbi Active Member

    Bassix:
    ß7.906
    hey wer konnte schonmal ein Moollon Bass spielen oder Erfahrungen sammeln.
    http://www.moollon.com
    Laut Talkbass sollen die Bässe sehr gut sein.
    Speziell interessiere ich mich für den Moollon P Classic.
     
  2. seppblind

    seppblind Well-Known Member

    Bassix:
    ß39.353
    Nö du, ich weiß nicht,
    phantasieloser Fendernachbau, mit verunglückter
    Kopfplatte :D

    Moollon Bass.jpg
     
    drone gefällt das.
  3. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß55.894
    gut, ich hab schon hübschere fender-nachbauten gesehen, aber das ding hat ein paar features, die bei fender richtig geld kosten. der bass wird anscheinend in korea gefertigt und sollte demnach recht konsumfreudig bepreist sein. da weiß ich dann trotz der specs nicht so ganz, was man als vergleich heranziehen soll: squier oder fender mex...

    fragen wären: waskostas? und: kannst du das fragliche objekt antesten?
    mir sind 200 für ne gurke exakt 200 zu viel. interessant wäre, was man eventuell an holzbasis erwarten kann, da wäre bei einem günstigen bass dann ja durchaus spielraum für einen guten pickup - wenn die basis stimmt. wenn nicht, ist das vergebene liebesmüh.

    wenn du das ding nicht antesten kannst, ist meine bescheidene meinung: finger weg. abgesehen davon, daß ich eigentlich nie ein instrument ungetestet kaufen würde, wäre mir das risiko bei einer der asiatischen no-name billigkopierer zu groß, daß das ein griff ins klo wird.
     
  4. Sibbi

    Sibbi Active Member

    Bassix:
    ß7.906
    Das Teil kostet ohne Metallic Lackierung $2295 und mit Metallic Lackierung $2395.
     
  5. Sibbi

    Sibbi Active Member

    Bassix:
    ß7.906
  6. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß76.755
    Huch !kein cheapo sondern eher expensivo!☺
     
    Herr Karl und Michiagi gefällt das.
  7. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß55.894
    huch... damit scheidet nordkorea als produktionsstandort schon mal aus...
     
    Stampy gefällt das.
  8. Sibbi

    Sibbi Active Member

    Bassix:
    ß7.906
    Ich bin der Meinung man kann nicht immer davon ausgehen, wenn ein Instrument aus Korea oder sonstigen asiatischen Ländern kommt, dass es automatisch günstige oder qualitativ minderwertige Ware ist.
    Soweit ich weiß werden Moollon Instrumente von einer Person in Handarbeit hergestellt, die Pickups handgewickelt und Moollon ist der einzigste Hersteller in Südkorea der Gitarren und Bässe in Nitro lackieren tut bzw. darf(das konnte ich aus ein Review eines Moollon J Classic entnehmen).
    Aufmerksam auf die Marke bin ich im Netz gekommen. Alex Grube hat sich neulich einen in Gold anfertigen lassen.
    Tim Lefebvre spielt ebenfalls Moollon sowie Marius Goldhammer.
     
  9. Sibbi

    Sibbi Active Member

    Bassix:
    ß7.906
    Die Bässe werden in Südkorea in Seoul hergestellt.
     
  10. 4low

    4low Über-Bayudankse

    Bassix:
    ß119.073
    Ja...irgendwo hab ich mal eine Liste gesehen mit richtig guten Leuten, die einen Moollon spielen - ohne dass die irgendwo offiziell als Endorser auftreten... ich glaube selbst Esperanza Die Göttliche spielt so einen...
    ...ich find jetzt 100 Euro Aufpreis für die Metallic Lackierung nicht sooo schlimm... ;-)
     
    Kong gefällt das.
  11. Sibbi

    Sibbi Active Member

    Bassix:
    ß7.906
    Der Meinung bin ich auch.
     
  12. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß203.796
    Der Mann hinter Moollon steht wohl sehr auf gute 60s Fender Bässe und möchte diese Sound Qualität wohl möglichst authentisch und bezahlbar unter das Volk bringen, vor allem für Player die ihre alten Schätze nicht mehr auf Tour mitnehmen wollen. Würde ich gerne mal in die Hand bekommen.
     
    keziahj und Kong gefällt das.
  13. Continuo

    Continuo Member

    Bassix:
    ß251
    Ich hab seit kurzem einen Moollon Classic P und das Teil ist schlicht und einfach fantastisch. Hocke gerade in einer Vorlesung, wer mehr wissen will, schreibt mir eine PM.
     
    keziahj gefällt das.
  14. MrDeluxe

    MrDeluxe Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.888
    War gestern auf einem Gig von Josh Smith. Der Basser spielte einen Moollon Classic P in babyblau - amtlicher Vintage P Sound. Die "halbfertig gesägte Kopfplatte" fällt gar nicht so störend auf :bier:
     
  15. Sibbi

    Sibbi Active Member

    Bassix:
    ß7.906
    Ich habe mir nun anfang Mai einen Moollon P Classic IV in Lake Placid Blue bestellt.
    Ich bin schon richtig gespannt auf das Teil. Und das Thema mit der Kopfplatte, die find ich gar nicht so schlimm. Meiner Meinung nach gibt es weitaus unschönere Kopfplatten.
     
    Chuck und vintage gefällt das.
  16. igorsgroove

    igorsgroove Member

    Bassix:
    ß4.556
    Hallo,
    ich habe einen "neuen" Moollon Classic 4, also einen '60ies Style Jazz Bass, falls jemand Interesse hat, gerne melden. Es ist einer mit eben einer metallic Lackierung, gold sparkle...ich habe mich dann doch für '70ies Style / Ash / Maple entschieden, daher geht der Classic zurück, außer jemand möchte vielleicht genau so einen kaufen, in diesem Fall eben ohne Versand & Zoll. Es ist übrigens ein Killer Bass! :-)
    Er befindet sich im München, bzw. Landshut, zwecks anspielen...

    LG
     
    keziahj gefällt das.
  17. pastabassda

    pastabassda Active Member

    Bassix:
    ß10.234
  18. pastabassda

    pastabassda Active Member

    Bassix:
    ß10.234
    So, der weiße Moollon JV5 von Basschat ist jetzt meiner. Gleiches Modell wie der Bona spielt. Hammer ! Klare Testempfehlung !

    Das angebliche Ebony Board sieht meines Erachtens überhaupt nicht nach Ebony aus und klingt auch überhaupt nicht so. Ein sehr schöner Rosewood-Erle-Fender Sound ! 4,25 kg. Hat leider auch wieder dieses fette 20mm Spacing wie der Stenback. Musste ich aber nachmessen - fühlte sich nicht so an.

    Es gibt noch Überraschungen. Und das aus Korea !
     
    French, Paulito, Sibbi und 2 anderen gefällt das.
  19. pastabassda

    pastabassda Active Member

    Bassix:
    ß10.234
    Ich finde und fand ja den Sound vom Bona immer schon genial auf seinem Fodera Imperial. Ist natürlich auch einer derjenigen, die einfach durch ihre Spieltechnik und den unglaublichen Groove schon so unfassbar gut rüberkommen, dass der Bass nicht mehr den großen Unterschied macht. Aber wenn ich das Video mit geschlossenen Augen höre, dann finde ich den Moollon irgendwie noch mehr meins.
     
  20. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß76.755
    Korea mausert sich immer mehr als Qualitätsherssteller im Instrumentenbau.

    Von einem befreundeten Trompeter weiss ich von einem koreanischem Blechblas-Bauer (mir ist leider der Name entfallen), der jahrelang für renommierte Marken Teile und Einsteigermodelle gebaut hat.

    Nachdem das Knowhow immer höher und und zur Perfektion getrieben wurde, hat sich die Firma selbständig gemacht und verkauft unter eigenen Namen Instrumente.
    Man hat sich alles Wissen über Instrumenten-, Metallbau und Bearbeitung angeeignet und mit einem extrem strengen Qualitätsmanagement gepaart.

    Fazit ist, dass diese Instrumente wesentlich besser und stimmreiner sind als die deutlich teureren Instrumente renommierter Hersteller mit teils Tradition über Instrumentenbauer-Generationen.
    Da reden wir von einer perfekten 700 Euro Korea-Trompete gegenüber einer >3000 Trompete aus wiener Fertigung mit Schwächen in der Stimmung.