Mustang stringmute Rechen

French

Well-Known Member
Bassix
ß66.552
Guten Morgen werte Mustang-Afficionados,

Im JMJ-Signature-Thread und im Leominaten-Thread kam die Frage auf, ob es eigentlich irgendwo den Rechen für die Mustang-Bass-Stringmute zu kaufen gibt.
Was ist das? In den 60ern und 70ern wurden die Mustang-Bässe mit einem Mutesystem ausgeliefert, das sah montiert so aus:

mute-montiert-jpg.401013


Nur die Mute sieht so aus

mute-komplett-jpg.401014



Nur der Rechen auf dem der Schaumstoff montiert war sieht so aus:

nur-rechen-jpg.401015



Eben dieser Rechen ist bei alen Mustangs oftmals verloren gegangen, spätestens wenn der Schaumstoff dahingebröselt ist. Die neuen Mustang-Reissues haben zwar meist eine Bridge, auf der der Rechen montiert werden könnte, aber es gibt die Teile nicht als Ersatzteil – und gebraucht sind die sehr teuer.

Dieses Problems nehmen wir uns an: @anbra hat einen Vintage-Rechen als Anschauungsmaterial zu Verfügung gestellt und dem Ingenieur @buchi1974 ist nichts zu schwer, der wird die Idee in die Tat umsetzen. Somit wird es eine kleine Serie originalgetreu nachgebauter Rechen geben.
Der Rechen wird für vinateg Mustangs, den JMJ Signature Mustang, Vintera Mustangs, Mustangs aus japanischer Produktion sowie Squier CV Mustangs passend. AM Performer, Player, PJ Mustangs etc. haben leider nicht die passende Brücke.

Der Rechen kommt nackt, ohne Schrauben und ohne Schaumstoff (den gibt es aber in unterschiedlichen varianten zu erwerben, bei Thomann gibt es zB Schaumstoff für die Jaguar Mute (https://www.thomann.de/de/fender_am_jaguar_mute_foam_strip.htm) und im Schaumstoff-Thread (https://www.bassic.de/threads/spong...-aber-bisher-nicht-zu-fragen-wagten.14879856/) gibt es auch diverse Inspirationen….d.h. jede*r kann den Rechen dann nach persönlicher Vorliebe anbringen und mit Schaumstoff bestücken. Die Montage ist kein Hexenwerk.

Der genaue Preis steht noch nicht fest, das wird ein bisschen darauf ankommen wieviele Rechen gebaut werden. Das Teil wird aber sicher erschwinglich und zum Selbstkostenpreis plus Porto und Versand abgegeben, wir wollen uns ja nicht an eurer Notlage bereichern 😉
Damit wir besser planen können, wäre es gut zu wissen wieviele Interessent*innen es hier so gibt. Uns bekannte bekennende Mustang-Player sind @Bassralf @bassscherbe @bassthelord @Daddylocal5 @DavidNesselhauf @EisCat @el BASStard @ElectricMorus @energy @goldbass @günter5 @Hubidu @iMilanek @matteagle @Moulin @panl @Primus791 @souladdicted @TomW und @VinceP…manche hatte ja auch schon Interesse bekundet.

Wer also Interesse an einem Mute-Rechen hat schreibt mir bitte eine PN, da können wir alles weitere klären.
Fragen zu dem Rechen selbst gerne hier im Thread.

Salut
 
Zuletzt bearbeitet:

Cadfael

Waschbär
Aber man kann den Schaumstoff auch einfach unter die Saiten klemmen, oder?
Der Mustang Bass war Leos letzter Geniestreich bei Fender. Eigentlich ist der Mustang Bass ein kleiner Precision mit allen Innovationen, die Leo seit 1957 einfielen.

1960 brachte Fender einen verstellbaren String-Mute beim Jazz Bass auf den Markt. Diese Art erwies sich aber als zu teuer und zu kompliziert. Daher wurde dieser Mute abgeschafft. Dieser "schnöde Blechwinkel" war Leos geniale antwort. Einfach und preiswert! Noch dazu, jede Saite einzeln einstellbar.
Wie sehr Leo von seiner Erfindung überzeugt war, sieht man an den ersten Stingray Bässen, die diesen Rechen ebenfalls hatten.
Okay; der Rechen mag für viele überflüssig sein. Aber er gehört mMn zum Mustang und ist Musikinstrumentengeschichte...
 

French

Well-Known Member
Bassix
ß66.552
Ja klar, es ist auch möglich einfach Schaumstoff unter die Saiten zu stecken...ist aber eben nicht original und wie man im Spongebob-Thread nachlesen kann auch nicht immer ganz einfach....🤷‍♂️
 

matteagle

November
Bassix
ß23.909

French

Well-Known Member
Bassix
ß66.552
Pardon, @French , ich will den Thread nicht stören, aber da muß ich doch dazwischenquatschen. Die StingRays hatten nicht diesen Rechen. Sie hatten einzeln in der Höhe verstellbare mutes, aber nicht "diesen Rechen".
Das ist keine Störung!
Ich kenne den Stingray-Rechen nicht - soweit ich weiß hat er eine gewissen Ähnlichkeit, passt aber nicht auf die Mustangs.
 

BergiaBurns

Well-Known Member
Bassix
ß70.553
Hat auch @ Cadfael, keiner behauptet.

1960 brachte Fender einen verstellbaren String-Mute beim Jazz Bass auf den Markt. Diese Art erwies sich aber als zu teuer und zu kompliziert. Daher wurde dieser Mute abgeschafft. Dieser "schnöde Blechwinkel" war Leos geniale antwort. Einfach und preiswert! Noch dazu, jede Saite einzeln einstellbar.
Wie sehr Leo von seiner Erfindung überzeugt war, sieht man an den ersten Stingray Bässen, die diesen Rechen ebenfalls hatten.
Okay; der Rechen mag für viele überflüssig sein. Aber er gehört mMn zum Mustang und ist Musikinstrumentengeschichte...
 

Cadfael

Waschbär
Ich kenne den Stingray-Rechen nicht - soweit ich weiß hat er eine gewissen Ähnlichkeit, passt aber nicht auf die Mustangs.
Ich habe nicht behauptet, er sei identisch mit dem Mustang Rechen. Die Idee des Rechens (mit vier Einstellschrauben) wurde aber für den StingRay übernommen - eben, weil Leo es für eine tolle Erfindung hielt...
 

Moulin

Well-Known Member
So, der Rechen ist vermessen. Modell und Fertigungszeichnung sind erstellt. Anfrage für eine interne Fertigung läuft. Es gibt wohl eine Herausforderung wegen des kleinen Biegeradius, mal sehn. Falls es nicht klappen sollte frage ich es extern an.
Anhang anzeigen 401063
Bin auf den Preis gespannt. Dann weiß ich wieviel Dutzend ich nehme. ;-)
Ja, das ist klar. Coole Aktion, die Frage ist wer ausser @Moulin mag
gemuteten Sound. 😉
Ich habe mal einen 63 Jazz Bass mit Dämpfern gespielt, das empfand ich
als Sound Kastration.
Ohne Gummi ist schöner.
Aber nicht beim Bass! ;-)
 
 

Oben Unten