Nobels ODR-1 Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von Mudskipper, 27. Februar 2013.

  1. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.793
    Nobels ODR-1
    Vorgestern hat mir unser Gitarrist das Ding in die Hand gedrückt - ich habe mich wohl zu oft über (mir) nicht passende Overdrive Pedale ausgelassen.

    Erste Eindrücke

    Drive, Spektrum(kein simpler Tonregler, eher wie ein ein Knopf EQ),Level - das ist schon mal schön übersichtlich.

    1.fetter Pluspunkt: Wirklich NULL Bassklau! Im Gegenteil bewirkt das Pedal einen schönen zusätzlichen Tiefmitten-Schub, wenn der Spektrum Regler auf Linksanschlag ist. Dreht man ihn mehr auf, gehen die Mitten leicht zurück. Dafür mehr Bässe, Höhen und aggressivere Ansprache. Der Grundsound wird nicht verbogen. Wenn man nicht gerade die Zerre volle Lotte reindreht, bleibt der Soundcharakter stets erhalten. Ob Preci, Jazzy oder BB - das hört man.

    Vielseitigkeit:

    Man kann das Ding quasi vom cleanen Booster bis zur fetten Zerre nutzen. Hier muss ich noch herumprobieren, da kleine Reglerbewegungen schon gute Unterschiede machen. Dafür erhält man quasi keinen nicht-praxistauglichen Sound, durch den Grundsound des Pedals wird man es kaum schaffen zu dünn zu klingen.

    Sound:

    Ja, ich kann nachvollziehen, warum das Ding unter Gitarristen als "ewiger Geheimtipp" gehandelt wird. Der Namenszusatz "Natural Overdrive" ist wirklich passend gewählt. Der Klang ist einfach sehr "organisch" und von weich und dezent bis fett singend einstellbar. Super: kein "Gezissel-Overdrive"! Die Hummel in der Zigarettenschachtel kann er nicht - Gott sei Dank!

    Ansprache auf Dynamik:

    Ich bin auf der Probe vor zwei Tagen direkt bei einer sehr dezenten Einstellung hängen geblieben, sprich Drive auf 2, Spektrum linksanschlag und den Level dem Normalsignal angepasst. So hat man beim Einschalten einen leichten Mittenschub und bei leichtem Anschlag(Finger) ein angedicktes, aber dennoch cleanes, rundes Signal. Es klingt einfach nicht mehr so nüchtern (Markbass LMII+Basstown 2x12HL). Wird der Anschlag fester kommt einfach mehr fett und ein Hauch Schmutz ins Spiel. Ein Sound der mich angenehm an "heiß" eingestellte Amps erinnert, die so was gut mitmachen anstatt in die Knie zu gehen. Genau das was ich beim mittig/neutralen Sound des LM immer vermisst habe. Der wird dann eher rotzig, aber das können Andere wesentlich besser. Spiele ich jetzt noch fester oder nehme das Pick zum kräftigen Anschlag ist der leichte Overdrive-Sound da. Und das finde ich super - ohne auf Minen zu treten kann man wunderbar den Sound nur mit der Dynamik steuern. Bisher hat mir da bei den Pedalen immer diese Ausgeglichenheit und Ansprache gefehlt.
    Distortion Pedal
    Nebengeräusche:

    Hier ist der Nobels auf ganz hohem Niveau, selbst bei voller Breitseite wünscht man sich kein Noisegate. Minus:

    1.Das Ding hat keinen True-Bypass, wobei ich da wirklich keinen merklichen Einfluss auf Sound/Pegel feststellen kann, wenn er ausgeschaltet ist - und das können durchaus einige Pedale.

    2. Feinste Höhenanteile werden, wenn er nur als leichter Andrecker genutzt wird genommen - wobei Dreck und feine Höhen sich ja eh schon ausschliessen.

    3. Das Ding ist halt kein Edeltreter, Gehäuse robust aber simpel - keine Schönheit das Ding.

    Fazit:

    Der bleibt. Mit dem Jazzy spricht er etwas zahmer an und gibt ihm einen schönen "fett-boost", mit dem Preci sehr schön rockig. Super geeignet als quasi Preamp zum "Andrecken" aber auch für schöne, richtig ordentliche fette Overdrive und auch Distortion-Sounds ohne zur Nebengeräusch-Maschine zu werden. Im Laufe der nächsten Woche versuche ich mal brauchbare Soundsamples zu machen. Ich will das Ding nicht als den Stein der Weisen anpreisen; dafür sind Soundgeschmäcker zu verschieden, aber wer auf der Suche nach einem günstigen aber trotzdem guten Drive/Distortion ist, der organisch/musikalisch klingt und fein anspricht sollte mal das Ding ausprobieren.

    Dies ist auch noch ein sehr neuer Eindruck, aber bisher ist der Nobels ODR-1 zumindest für meinen Geschmack weit Oben in der Liste der tauglichen Pedale. Ob er immer bleibt wird sich zeigen, dafür muss ich noch eine Weile hören, probieren im Bandalltag checken aber der erste Eindruck ist ein Guter.
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. August 2014
    Tessari, jogurt, Joshi87 und 5 anderen gefällt das.
  2. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.397
    klingt sehr interessant! im prinzip genau das, was ich brauche..aber wie woanders schon geschrieben: kommt halt auf den bass an, muss ich mal probieren.
     
  3. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.793
    Kloar, Bass, Amp,Box und auch Spielweise und letztendlich schlicht der Geschmack/die Höhrgewohnheiten[;-)]

    Aber röhrt nett für ne Transe[:-)].
     
  4. Noble

    Noble EQ Legastheniker

    Bassix:
    ß91.072
    ..ich kann mich nicht erinnern meinen Namen für dieser Erfindung hergegeben zu haben bzw dafür bezahlt worden zu sein.

    Nee klingt gut dein Bericht. Ich kenne das Overdrive Problem. Die einzige Zerre, die mich bisher überzeugt hat ist das BBM , was aber eben schon sehr fuzzy ist. Ein recht extremer Sound eben...gut schon, nur eben speziell. Zu manchen Sachen passt es, zu manchen garnicht. Da ist ein Gainbooster, mit dem man auch Dreck reinregeln kann keine schleche Sache. ich werds mir nächsten Monat (also in 2 Stunden) mal bestellen;-)

    Wenns gut klingt, kanns NUR am Namen liegen[:-P] Müsste sich hervorragend für Cocktailjazz eignen auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2013
  5. Sunny79

    Sunny79 Birdaddicted

    Bassix:
    ß3.908
    wofür ist denn eigentlich dieser remote ein- bzw ausgang?
    ansonsten würde ich es gerne mal antesten. auch wenn es grün ist *kotz*
     
  6. schubi

    schubi tiefer ist geiler

    Bassix:
    ß72.117
    Der Remote Eingang dient dazu, das Ding per Fußschalter an und aus zu schalten. Wenn man eh nur ein oder zwei Effekte hat, kann man die im Verstärker-Rack verstauen, und nen Fußschalter nach vorne legen. Hat den Vorteil, dass man kürzere Kabelwege hat und das "teure" Effektgerät nicht auf der Bühne rumfliegt (und man aus Versehen was kaputt macht, über ein Stromkabel stolpert oder die Regler verstellt). Wusste gar net, dass Nobels das in alle Effekte einbaut. Beim Looper oder Umschalter mag das Sinn machen, bei ein oder Zwei Effekten vielleicht auch ... aber naja ...
     
    Joshi87 gefällt das.
  7. soul 24-7

    soul 24-7 Well-Known Member

    Bassix:
    ß17.564
    Hast Du nicht Lust, uns ein paar Soundfiles mit dem Teil aufzunehmen? Würde mich sehr interessieren!
     
    Joshi87 gefällt das.
  8. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.793
    Hi,

    wie gesagt, nächste Woche ist es geplant - vorher bin ich nicht im Proberaum, da steht der Recording-krempel. ich kann aber vor ab was mit der Kamera aufnehmen - ist zwar nur ein doofes, internes Mic drin das Bässe kappt aber man bekommt einen Eindruck vom Soundcharakter.
     
    Joshi87 gefällt das.
  9. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.397
    jau, fänd ich auch gut!
     
  10. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß89.272
    das sieht so aus, als ob zwischen fußschalter und reglern eine klappe ist. was ist da drunter? batterie? weitere regler? haschisch?
     
  11. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.793
    Wenn Du den Treter mit Netzteil betreibst, passt da tatsächlich ein nettes Bröckchen Hasch rein.

    Ich lese gerade erst, das man das Ding auch mit 12Volt betreiben kann - das wird direkt heute Nachmittag ausprobiert[:-)].
     
    Joshi87 gefällt das.
  12. Sunny79

    Sunny79 Birdaddicted

    Bassix:
    ß3.908
    ja, da kommt der 9V Block rein. aber im netzteilbetrieb kannst bestimmt auch dein weed rein tun ;-)

    Mudkipper war schneller :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2013
  13. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.397
    oh cool, 12w bedeutet vermutlich mehr headroom, könnte geil sein!
     
  14. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.793
    Isses tatsächlich[:-)]. bei gehobener Wohnzimmerlautstärke hört man schon den unterschied, dass der Sound etwas "entspannter" ist, aber ich denke das kommt erst bei mehr Lautstärke mehr zum tragen.

    Leider kann das doofe interne Cam-Mic nicht mal ansatzweise den Sound einfangen.Zu leise gespielt reagiert der Nobels nicht wie er es kann und bei größerer Lautstärke clippt das Mic, muss ich doch nächste Woche im Proberaum machen.

    Einen Sound der der Einstellung Drive etwas über 2, Spektrum 1 und Level 6 gespielt mit US Standard Preci sehr Nahe kommt ist dieser:

    http://vimeo.com/14341664
    ab 1:26min gut zu hören (Nur Bass/Drums) Klar, der Mann spielt einen Ric, aber der Soundcharakter des Overdrives ist sehr ähnlich.


     
  15. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.397
    ist doch gut, dass er einen ric spielt! [:D]
    tatsächlich macht der viel am soundcharakter im song aus, wirst du ja im mai mehr von hören..[:-)]
    ist ein 3000er ric, schon ein wenig anders als ein 4001/4003.
    wenn der nobels aber in die richtung geht ist es allemal interessant!
     
  16. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.793
    Oh ja[:-)]!

    Da sich doch wieder ein paar Pedale zwischen Bass und Amp hängen, wird für mich auch der von Dir gepriesene Sunday Driver interessanter.

    Auf jeden Fall bezahlbarer als ein 3000er Rick, die ich richtig scharf finde, aber die Preise...

    So, ab zum Dienst, die Woche fidel ich aber noch mit dem Nobels rum.
     
  17. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.397
    zurück vom dienst..[:D] dann wird dir vielleicht der 2020 gut gefallen, ist ja der nachfolger vom 3000er.
    sunday driver hab ich ja schon des öfteren geschrieben: ein nie-mehr-ohne-pedal. das nobels reizt..
     
  18. Bl@ck

    Bl@ck Active Member

    Bassix:
    ß2.448
    Konntest du das Pedal schon mit einem aktiven Bass testen?
     
  19. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.793
    Nein, ich besitze keinen aktiven Bässe.
     
    f_luxus, 5Bässer und Papa gefällt das.
  20. förb

    förb dämlicher Flanders

    Bassix:
    ß2.158
    Ich wäre auch interessiert an aktiven Soundsamples, wenn jemand welche hat/ machen würde...ansonsten muss ich das Ding wohl blind bestellen! (Allerdings erst wenn die GEMA bezahlt hat! [:D])

    Klingt wirklich interessant...und zur Not kann man's ja auch in einen Mixer packen und das orginalsignal vom unverzerrten Bass zumischen!