orion fx western drive vs. catalinbread sft

drone

drone

Well-Known Member
Bassix
ß70.766
PepePancho

PepePancho

Member
Bassix
ß273
hey drone!

ich kenne den western drive nicht, habe jedoch den catalinbread.

die samples auf der catalinbread-seite sind schon sehr gut und geben dir in ordentliches bild über die möglichkeiten der kiste. bei den proben habe ich jetzt immer "das gewisse etwas" wenn es mal rockig wird... was ich toll finde ist, dass er einen relativ entspannten regelweg hat, bis er dann richtig loskracht (holla die waldfee, und dann gehts richtig ab!!)! somit kannst du auch dezentere sounds fahren, was ich toll finde, um zb. nur pegelspitzen etwas anzuzerren oder etwas bass-treble-EQing zu betreiben.

ich hatte den overdrive auch mal bei einem kleinen treffen mit bassic-member griznak dabei und er war auch sehr angetan vom catalinbread!

ich vermute, dass der western drive auch sehr gut sein wird, glaube aber, dass bei den soundfiles der ampeg auch eine große rolle spielt.

was ich aber genau weiß ist, dass ich overdrive-technisch mit dem catalinbread GARNIX vermisse und mich dadurch nicht nur der western drive nicht mehr hinterm ofen vorholt [;-)]
 
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
Ich besitze den Western Drive. Für Gitarre klingt das Teil megafett, am Bass einfach untauglich. Die Soundfiles auf der Homepage sind pure Verarsche. Schluckt Bässe wie Sau und klingt oberum sehr Harsch.
Wie gesagt, super Teil für Gitarre, aber nicht fürn Bass.
 
drone

drone

Well-Known Member
Bassix
ß70.766
hm, danke erstmal für eure einschätzung der dinge.

@sampson: is der western drive wirklich so schlimm? ich dachte, da jan selbst bassist ist (früher bei jonas und union youth) und explizit hervorhebt, dass der wd gut für den bass geeignet sei,
sollten die bässe gut erhalten bleiben. nun ja ...
hast du eventuell soundsamples deines western drives?

was den catalinbread sft angeht scheinen ja wirklich alle begeistert zu sein.
was mich reizt, ist die anschlagdynamik der verzerrung und die unabhängig voneienader regelbaren höhen und bässe.

wie ist denn die anschlagdynamik des western drives so? (kann er mit dem im sft video gezeigten mithalten?)
 
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
Soundfiles hab ich keine. An sich hat der Western Drive schon einen ganz netten, eigenen Sound. Aber sobald er aktiviert wird merkt eindeutig ein Loch untenrum. Hatte ihn dann an nem Blender hängen um Clean und Drive Signal mischen zu können und so das Frequenzloch auszubügeln. Aber selbst da klingt er für meinen Geschmack zu Aggro und Harsch in den oberen Frequenzen. Sorry, aber so wie in dem Soundfile auf der HP klingt er einfach nicht.

Woher kommst du denn? Kannst meinen gerne mal antesten und dir ein eigenes Bild machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.969
Es ist wie immer, wenn du das Frequenzspektrum anschaust, dann hat dein Basssound auch mit dem Effekt viel Bass, aber der Druck (den auch Sampson anspricht) der geht verloren.
Wann die Hersteller wohl mal auf den LowPassFilter bei Basszerren kommen? Oder bei blendbaren Fuzzes getrennte EQ Möglichkeiten beim Original- und beim Effektsignal? Mensch, das kann doch nicht so schwierig sein, oder?
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Irgendiwe müssen die ja auch noch ihre überteuerten Loopboxes, Pralleldingens und überhaupt verkaufen können. Das ist wie mit der Pharmaindustrie, wenn sie die Effekte ohne eingebaute Macken verkaufen würden, bräuchte auch keiner mehr Geld um diese zu beheben ausgeben [:D]

Einer meiner Gitarristen hat übrigens den Westerndrive und wie ich finde klingt der selbst and der Gitte viel zu hochfrequentig. Man beachte dabei allerdings auch die durch den Namen bereits implizierte Zielgruppe...
 
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.760
Zitat:Original erstellt von: seele

Irgendiwe müssen die ja auch noch ihre überteuerten Loopboxes, Pralleldingens und überhaupt verkaufen können. Das ist wie mit der Pharmaindustrie, wenn sie die Effekte ohne eingebaute Macken verkaufen würden, bräuchte auch keiner mehr Geld um diese zu beheben ausgeben [:D]
Gerade Orion FX sind da extrem....siehe Minus Booster (Gehäuse, 1 Poti, 2 Widerstände, 1 Kondensator, 1 LED und Fußschalter+Kleinkrams). Imo einfach nur überteuert. Das ganze kriegt man zB von EHX für die hälfte.
 
Volker Racho

Volker Racho

New Member
Bassix
ß66
ohne das WD gehört zu haben, definitv das SFT.

Ich habs mir von nem Bekannten nachbauen lassen (35-45 EUR). Außerdem bin ich eigentlich der 'keine-Effekte-Typ', aber das Ding (Catalinbread SFT) liebe ich. Gut, ich habs mir noch bisl anpassen lassen ( 1. 18V/ 2. zwei Gain-regler mit jeweils einem Fußtaster, so ich quasi 2 Effekte habe[einmal leichte Verzerrung/ einmal volle Breitseite]).

Der Bekannte hats mit ner Squier Strat getestet und ihm hats mit Gitarre nicht gefallen. Mit dem Preci gefällt es mir wie gesagt, hammermäßig. Der Basscharakter kommt durch, dann die Anschlagssensivität, und unterum ein Rumms, der seinesgleichen sucht.

Also, einfach mal SFT antesten und staunen, bei Nichtgefallen, Fernabsatzgesetz nutzen!
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.022
Zitat:Original erstellt von: PepePancho

eieiei, ein zwei-kanal-sft.... SOWAS würde mich dann doch noch hinter dem ofen vorholen [:-)]
Das ist ja nicht schwer zu realisieren. Die einfache Lösung wäre, das Gain-Poti schaltbar zu machen. Etwas komplexer wäre ein gleichzeitiger Lautstärkeausgleich, der wahrscheinlich nötig wäre.
 
PepePancho

PepePancho

Member
Bassix
ß273
ich hatte mal einen preamp/overdrive, der hatte zwar 2 gainstufen, jedoch nur ein master volume. dadurch konnte man auch nicht wirklich eine lautstärke für 2 unterschiedlich heiße gain-einstellungen einstellen. fand ich ein wenig unpraktisch...

also ZWEI sfts [:D]
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.198
Mit einem 4 PDT Fußschalter müsste man es schaffen zwischen 2 Gain und 2 Volume Potis hin und her schalten zu können, zumindest würde das bei dem Layout gehen das ich vom SFT habe. Dann hat das Teil aber 6 Potis und eine Staus LED dafür welcher Kanal an ist würde nur mit de Millenium Bypass gehen, weil kein Platz mehr am Schalter wäre, außer es gibt 5 PDT Schalter (Kann sein das ich einen Denkfehler gemacht habe, aber eigentlich müsste das funktionieren?).
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.022
Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight

Mit einem 4 PDT Fußschalter müsste man es schaffen zwischen 2 Gain und 2 Volume Potis hin und her schalten zu können, zumindest würde das bei dem Layout gehen das ich vom SFT habe. Dann hat das Teil aber 6 Potis und eine Staus LED dafür welcher Kanal an ist würde nur mit de Millenium Bypass gehen, weil kein Platz mehr am Schalter wäre, außer es gibt 5 PDT Schalter (Kann sein das ich einen Denkfehler gemacht habe, aber eigentlich müsste das funktionieren?).
So müsste das aber auch ohne 5PDT klappen [;-)]

[URL]http://img341.imageshack.us/img341/6245/2xvolume2xgainleds1.jpg[/url]

Der "Trick" ist in dem Fall, nur die mittleren Anschlüsse zu schalten. Der Rest kann ja so bleiben. So dürfte das echt ganz einfach machbar zu sein.
Ein Fussschalter für An/Aus und einer für Kanal 1/ Kanal 2. Man könnte dann als LED für den zweiten Fussschalter eine Bicolor-LED nehmen - z.b. rot und grün. So sieht man, welcher Kanal gerade an ist, wenn man den Effekt mittels des ersten Fussschalters anschaltet. Der erste Fussschalter sollte dann natürlich eine andere LED-Farbe haben, wäre übersichtlicher.

Ich hoffe, man versteht, was ich meine...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.198
Ja genau so hab ich das gemeint, nur war ich mir nicht sicher ob es reicht vom Gain und Vol Poti nur die Mittleren Anschlüsse u wechseln.
Beim Vol reicht der Mittlere auf jeden Fall.
Beim Gain brauch man glaube ich 2.
dann müsste es eben der 4 PDT sein.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.022
Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight

Ja genau so hab ich das gemeint, nur war ich mir nicht sicher ob es reicht vom Gain und Vol Poti nur die Mittleren Anschlüsse u wechseln.
Beim Vol reicht der Mittlere auf jeden Fall.
Beim Gain brauch man glaube ich 2.
dann müsste es eben der 4 PDT sein.
Gain geht zwar nicht direkt an Masse, aber das müsste doch eigentlich trotzdem nach dem Schema klappen. Man darf halt nicht Anschluss '1' von Gain an Masse legen, sondern an den Widerstand (22k). Ich kann mich natürlich auch irren, so fit bin ich da auch wieder nicht...
 
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß86.336
Zitat:Original erstellt von: Volker Racho

ohne das WD gehört zu haben, definitv das SFT.

Ich habs mir von nem Bekannten nachbauen lassen (35-45 EUR). Außerdem bin ich eigentlich der 'keine-Effekte-Typ', aber das Ding (Catalinbread SFT) liebe ich. Gut, ich habs mir noch bisl anpassen lassen ( 1. 18V/ 2. zwei Gain-regler mit jeweils einem Fußtaster, so ich quasi 2 Effekte habe[einmal leichte Verzerrung/ einmal volle Breitseite]).

Der Bekannte hats mit ner Squier Strat getestet und ihm hats mit Gitarre nicht gefallen. Mit dem Preci gefällt es mir wie gesagt, hammermäßig. Der Basscharakter kommt durch, dann die Anschlagssensivität, und unterum ein Rumms, der seinesgleichen sucht.

Also, einfach mal SFT antesten und staunen, bei Nichtgefallen, Fernabsatzgesetz nutzen!
Wie heißt denn Dein Bekannter? Würde der sich zu einer Kleinserie überreden lassen.... ;-) ???? Ich wäre dabei!
 
 

Oben Unten