Passive Schaltung Jazz Bass

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.097
Moin Moin,

ich bastel meinen JazzBass auf passiv um. Bzw ich habe das vor. Mein Setup woll so aussehen:

Volume/Volume/Tone, 3-way Switch für die Pickupwahl (Neck, Neck+Bridge, Bridge). Außerdem soll am Tonepoti ein Push/Pull installiert werden für die Seriell/Parallelschaltung. Vor den Ausgang werde ich noch ein Killswitch fügen, aber das ist hier ja quasi egal.

1. Was für einen Switch würdet ihr wählen?

http://www.thomann.de/de/fender_3weg_schalter.htm
http://www.thomann.de/de/goeldo_el013_minischalter.htm
http://www.thomann.de/de/eyb_el007.htm (nur halt die 3way Variante)

Mir deucht et nich ganz, warum der Eyb besser sein sollte als der Fender. Die Minischaltervariante spart halt Platz, müsste ja auch funktionieren?! Qualitativ müsste das Tonergebnis doch auch gleich sein? Wen dem so wäre, tendiere ich stark zu der Minischalter Variante.

2. Thema Potis: Woran mache ich fest ob ich für alle 3 250k log nehme oder 500k log für die Volumen? Welche Produzenten bieten sich an? Lohnt es sich tatsächlich die "teuren" CTS Potis güntigeren Alphas (zB) vorzuziehen? Brauche ich einreihige Potis (3 Anschlüsse) oder doppelte (6)? Für den Tone mit seriell/parallel Switch reicht ja ein normales Push/Pull Poti.

Als Kondensator würde ich wohl einen 0,47nF Orange Drop nehmen. Pickups bleiben wohl doch die Aguilar 4J-HC. Coilsplitting möchte ich nicht mit einbauen. Zu viel Schnick Schnack :D. Da das mein erstes richtiges selbst Umbauprojekt ist, wollte ich mal lieber auf Nummer sicher gehen. Danke also für eure Hilfen!

LG
Danesh
 

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.097
Es ist nur eine Bequemlichkeit dahingehend, dass wenn ich mal nur auf dem Bridge-PU spielen möchte, auf der Bühne, schneller den Switch kippe, als den Neck runterzuregeln und dann später wieder die richtige Einstellung von vorher zu finden. :-)

Ich habe mal geschaut ein 250k Pot log kostet von Alpha 1,10€. Von CTS 5€.... Ist doch bestimmt wieder so ein Voodoo, oder?
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß18.226
wenn schon switch würde ich einen wie die gibson-paula-switches nehmen.
wegen der schaltungen: "cadfaels schaltplansammlung". googeln, runterladen, schmökern, freuen, cadfael einen poki spendieren.
 

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.097
Den Cadfaels habe ich natürlich gelesen :-). Ein geniales Werk übrigens. Es gibt da leider nicht genau die Schaltung die ich machen will. Aber das lässt sich ja aus den gesammelten Werken sicherlich einfach zusammensetzen.

Ich bin mir nur nicht sicher ob für alle drei Potis Mono nehmen kann oder ich nicht vielleicht wegen der seriell/parallel Geschichte am Tone ein Push/Pull Stereo brauche (also 3 statt 6 Anschlüsse). Die Pickupauswahl müsste ja wohl einfach vorgeschaltet sein?!

wenn schon switch würde ich einen wie die gibson-paula-switches nehmen.
Das werde ich, denke ich einfach tun. Nimmt nur die Größe eines Potis weg. Und effektiv dasselbe wie der Miniswitch den ich oben verlinkt habe.

Ich schau nochmal genau in die Plansammlung, vielleicht habe ich was wichtiges übersehen :-).
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß25.750
Ich hab da mal 'nen Schaltplan für zwei Tonabnehmer mit Vol/Vol/Tone und 'nem 3-Way-Switch gefunden. Der ist zwar für Gitarrenhumbucker, aber die Verkabelung sollte für deinen Plan ummodelbar sein. Du hast ja letztendlich auch zwei Kabel pro Tonabnehmer, die angeschlossen werden und die Werte für Potis und den Kondensator kannst du auch nach belieben verändern.
Hier ist der Link zum Schaltplan von Seymour Duncan
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß18.226
Ich bin mir nur nicht sicher ob für alle drei Potis Mono nehmen kann oder ich nicht vielleicht wegen der seriell/parallel Geschichte am Tone ein Push/Pull Stereo brauche (also 3 statt 6 Anschlüsse). Die Pickupauswahl müsste ja wohl einfach vorgeschaltet sein?!
die seriell-parallel-geschichte funktioniert eigentlich nur in alles voll an richtig, da wird ja praktisch ein humbucker aus den beiden singlecoils gemacht. wenn einer der beiden pickups etwas weggedreht wird, ist das resultat nicht mehr so richtig geil. schau mal, ob in der schaltplansammlung der s1-switch von fender zu finden ist, das war genau so eine schaltung. eigentlich müßte das push-pull-poti eines der vol-potis werden, da nur einer der beiden pus anders verdrahtet wird.
 
die seriell-parallel-geschichte funktioniert eigentlich nur in alles voll an richtig, da wird ja praktisch ein humbucker aus den beiden singlecoils gemacht. wenn einer der beiden pickups etwas weggedreht wird, ist das resultat nicht mehr so richtig geil.
Oder wie bei meinem Edwards mit S-1(am Tonepoti) gar nicht möglich - da wird der vordere Vol zum Master, der zweite Vol ist stumm, weiß aber nicht ob das generell so ist bei den Schaltungen. Dann wäre der 3Wege Schalter im seriellen Mode automatisch ein killswitch.
Dazu muss man einrechnen, das der 47nF Kondensator anders auf die serielle Schaltung reagiert, viel dunkler, macht mehr dicht. Den berühmten Mittenboost gibt es dann nicht, aber kann man auch als reizvolle Soundalternative sehen.
Welche Potis jetzt besser oder schlechter sind weiß ich nicht - in meinem Jazzy sind CTS drin und die sind gut.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß18.226
Ich habe mal geschaut ein 250k Pot log kostet von Alpha 1,10€. Von CTS 5€.... Ist doch bestimmt wieder so ein Voodoo, oder?
ach, das ist wirklich voodoo. ja, die cts sind gut. aber auch groß und als ich mal welche bestellt hab, kamen die mit plastikachse... die alpha sind genau so gut, klanglich kein unterschied, aber eben mit 16mm gehäusedurchmesser deutlich platzsparender im einbau.
 

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.097
Danke für eure Hilfen. Habe mich noch ein wenig umgesehen und auch im Cadfaels wg Killswitches usw gelesen. Es sollten also alle 3 Potis Mono reichen, dann nehme ich einen Les Paul Switch und einen EIN/AUS/(EIN) Schalter als Killswitch. Dazu einen Orange Drop 47nF für das Tone Poti (was evtl ein Fender No Load wird). Die beiden Vol werden wahrscheinlich CTS. Das liegt zum einen daran, dass beim Musikding die passenden Alpha und der Orange Drop nicht akut lieferbar sind und zum anderen habe ich keine Seite gefunden wo ich sonst alles zusammen bekomme. Und bei verschiedenen Shops bestellen liegt mir fern...

Ich halte euch auf dem Laufenden!
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß18.226
andere member haben auch hervorragende erfahrungen mit den grünen folienkondensatoren gemacht. wichtig ist "folie" nicht unbedingt ein genaues modell.
von seriell-parallel bist du jetzt komplett weg? schade, das ist ne echte waffe in der band.
 

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.097
Es ist ein Frankenstein. Fender USA Hals (Baujahr weiß ich gar nicht, nehme an Anfang 2000er), Einteiliger Body (Herkunft Unbekannt), die 4J-HC Pickups, der vorher mit einer OBP-3 gepaart war. Ich setz nachher mal ein Bild rein, wenn ich zu Haus bin. Schaller 3D Brücke und Fender Tuner (E-Saite ist ein Hipshot Detuner). Wiegt gute 5,5kg (vllt sogar etwas mehr). Klingt aber ebenso monströs :D

*Bild*
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich würde wenn schon ein 3-wege Schalter im Spiel ist statt dess 2. Volume eine BElndpoti nehmen, der über die einzeln angewählten Pickups umgangen wird.
 

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.097
Hm, aber wenn ich dann auf die Bridge schalte und den Blend inaktiv ist, müsste ich ja ggf am Mastervol zurückdrehen. Bei 2 Volumen habe ich dann bspw die Bridge auf den voreingestellten 60% zB wenn ich zurückswitche. Ich spare mir ja da einen Handgriff, oder ?
 
 

Oben Unten