Peavey amps

Simmering-V

Member
Bassix
ß340
Tag allerseits!
Kann mir jemand sagen ob die Peavey amps etwas taugen? ich weiss, dass sie relativ günstig sind, und das scheint mir ein bisschen verdächtig! kann mir auch jemand einen amp bzw. box empfehlen?( keine röhren-amps! ich hasse diese dinger [:D] )
danke im voraus
 

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
Peavy würd ich auch die Finger von lassen. Aber wieso denn keine Röhrenamps??? Wenn es an der Empfindlichkeit der Röhren geht, dann kauf dir einen Mos Fet/Tube Halbröhre-Topteil. Da hast du fast den Klang, den eine Röhre produziert ohne die nervige Röhrenaustauscherei. Box kann ich dir die neuen von Behringer empfehlen (Ich arbeite bei Amptown in Hamburg), weil die einen enormen Schalldruck haben. Ansonsten würd ich mir mal die üblichen Verdächtigen angucken (Warwick, H&K, Mesa Boogie, Ampeg, usw.)!!! An Topteilen kann ich dir von den Transistorteilen leider keines empfehlen, weil ich der meinung bin, dass die die reinste Verarschung sind. Nicht lauter als Röhre, klingen aber viel schlechter. Halbröhre-Topteile kann ich dir welche empfehlen. Die von Warwick sind sehr gut und haben einen weichen Klang. Die von Mesa Boogie sind ebenfalls sehr warm im Klang, fast zu warm *g* und halt wahnsinnig teuer! Ansonsten könnte ich dir halt meine 3 Favourits aufzählen: Mesa Boogie Basis M 2000 (Halbröhre); Mesa Boogie 400+ (Vollröhre); Ampeg SVT2 PRO (Vollröhre)!!! Mit den Topteilen kann man nichts falsch machen, da spielt dann sogar die Box keine große Rolle mehr.

Gruß Slapmaster T
 

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
Hatte vergessen zu sagen, dass der Mesa Boogie Basis M 2000 nicht mehr gebaut wird und nur mit sehr viel Glück bei Ebay ersteigert werden kann. Ersatz für den Amp soll wohl der Big Block 750 sein http://www.mesaboogie.com/Product_Info/Bass_Amps/bigblock/bigblock.htm ! Oder der Kleine Bruder http://www.mesaboogie.com/Product_Info/Bass_Amps/M-Pulse-600/M-Pulse-600.html M-Puls 600!
Mit Mesa Boogie kann man nichts falsch machen, wenn man Milionär ist *g*! Gilt im Übrigen auch für Ampeg... Sind halt aber auch die besten Verstärker.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.043
Ein Laden, bei dem ich sage, ich will keine Röhre im Amp und bekomme dann erzählt nur mit Röhren wird man glücklich und bekomme dann nur Amps mit Röhren empfohlen, war ich gleich zweimal: das erste und das letzte mal.

Ich denke, Du solltest Deine Beratungsstrategie ein wenig überdenken, Slapmaster T. [;-)]

Kannst Du nicht auch mal Deinen eigenen Geschmack beseite legen und professionell genug sein und anbieten, was der Markt hergibt? Es gibt jede Menge gute Amps basierend auf Halbleitertechnik. Peavey muss es jetzt vielleicht wirklich nicht sein, aber was ich mit EBS, Eden, Gallien-Krueger, Glockenklang, Markbass, SWR, Tech Soundsystems? Siehe auch http://www.bassbacke.de/hints/bass/basstops.htm
 

Simmering-V

Member
Bassix
ß340
tja, das geld hald! ich finde die röhren amps tönen einfach zu "alt"! klar, der STV ist ein klassiker, und der soll mächtig vill luft bewegen! wie sind die von ibanez?
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.043
Dann sind Röhren ja voll die Kandidaten. [:o)]

Kannst Du das in Zahlen ausdrücken? Wieviel Kohle hast Du dafür und was willst Du damit antreiben/beschallen? Welche Art von Musik machst Du?

Es kommen zwar trotzdem meist die "üblichen Verdächtigen" dabei raus, also Hartke 3500, Warwick ProFET IV und Behringer BX3000T, wenn das Budget "klein" ist, es aber was "erwachsenes" sein soll, aber vielleicht liegen wir diesmal ja anders.
 

wodaso

Member
Bassix
ß523
Naja, da gibt's eben verschiedene Philosophien (schreibt man das eigentlich noch so? *g*) in Sachen Vollröhre und Volltranse. Letztere haben natürlich den Vorteil, dass sie deutlich billiger sind - allerdings finde ich, dass sie oft recht synthetisch klingen, aber das ist ja Geschmackssache ;-)) Nicht umsonst haben sich ja gerade im mittleren (un mittlerweile auch unteren) Preissegment Hybridamps durchgesetzt - Röhrenvorstufe für warmen Sound, Transistorendstufe für die Leistung.

Aber zurück zum Thema: Peavey bietet in der Tat ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, eben weil viel mit Volltransistortechnik gearbeitet wird. Wenn Dir der Sound gefällt, spricht wenig gegen Peavey-Amps; sie sind günstig in der Anschaffung und sehr robust. Mein erster Amp (vor über 15 Jahren) war ein uraltes gebrauchtes Peavey Topteil mit 300W und unkaputtbar - nur hat mit irgendwann der Klang nicht mehr gefallen und so bin ich über Ampeg, Yamaha und H&K schließlich bei SWR gelandet.

Auf jeden Fall solltest Du aber den/die gewünschten Amps vor dem Kauf mit dem eigenen Bass antesten; gute Händler leihen auch aus (gegen Gebühr, die bei Kauf i.d.R. verrechnet wird), um das Teil im Bandgefüge ausgiebig zu testen :-))
 

alienman

Nothing else Kawa!
Bassix
ß484
Ich stelle Bassbacke's Frage nochmals, damit es nicht untergeht :

Was sollte das Top, unabhängig vom Preis, denn "antreiben" ?
Deine Musikstil könnte die Wahl, auch wenn dein neues Top
von Peavey kommen sollte, doch etwas einschränken.

@wodaso : ich vermisse mein altes MK III Top auch ein
bisschen, hat mich nie hängen lassen, auch wenn ich "gemein"
zu ihm war, hat halt ein bisschen gerauscht....

Grüße


 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.043
Mein erstes Top war auch ein Peavey Mark III Top. Ich hatte keine Ahnung, kein Geld und war noch (relativ) jung. [:o)]

Hat nicht lange gedauert, bis ich stattdessen ein Laney Top geholt habe. Unglaublich aber wahr, das klang für mich besser. [8D] Danach ein grösseres Laney Top (DP300) und dann ein Hartke 5000 (die Profis machen bi-amping - muss ja toll sein - not!). Heute habe ich einen Sunn 1200S. Nein, das ist weder eine zwingende noch eine sonstige Logik, war einfach so. [:D] Dazwischen immer relativ lange Phasen des Sparens. [;-)]
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.043
Unkaputtbar stimmt. Das war auch nicht mein "Problem", aber der Sound war einfach nicht mein Ding. Die späteren Modelle kenne ich nicht/kaum, da will ich gar nichts sagen. Wie immer: im Zweifel antesten.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.043
Aha! [:D]

Ehrlich gesagt, wenn man immer nur jammert wie "schlecht" der Kram ist, den man hat, weil man sich (noch) nichts besseres leisten kann, hat man auch keinen Spaß dran. [;-)]

Ich möchte meinen Kram heute auch nicht mehr missen, aber man kann auch mit einfachem Kram Spaß haben. Sollte man nicht aus den Augen verlieren. Der Sound kommt, gerade wenn man schon ein paar Jahre spielt, wirklich aus den "Fingern". Das meine ich jetzt nicht nur mechanisch. Im Zweifel kommt auch auf einem Sperrholzinstrument mit 15 W Übungscombo noch Musik raus und ich meine das nicht "verächtlich", sondern "nachdenklich"...
 

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
@ bassbacke: Hast du schon mal davon gehört, dass Amptown nicht nur Verkauf, sondern auch Organisation, Management, usw. hat??? Anscheinend nicht. Und schuldigung, dass ich meine eigene Meinung preisgebe. Wie kindisch... Ich arbeite ums genau zu sagen, damit auch keine Missverständnisse aufkommen bei AMPTOWN SOUND & COMMUNICATION !!! Die haben so viel mit Kundenberatung zu tun wie ein Beerdigungsinstitut. NUR ZUR INFO!
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.043
Kindisch fand ich ehrlich gesagt Deinen an den Tag gelegten Röhrenfetischismus mit angeschlossener Missionierung. [:o)] Ist auch nur meine Meinung. [;-)] Darum ging es aber gar nicht.

Da fragt jemand explizit nach Transistor-Amps und sagt "er hasst Röhren" und Du kommst *trotzdem* mit Röhren. Wo ist da die Logik? Was machte Dich glauben er wolle das diskutieren? Nein, Du musst nicht antworten, wenn Du nicht magst. Ich fand das in jedem Fall irritierend. [;-)]

Ich vermute aus den Postings, die ich bislang von Dir hier gelesen habe, daß Du nicht über die Art von Humor verfügst über Dich selbst lachen zu können, daher verkneife ich mir die flachsige Frage, ob Du auch so organisierst und Management betreibst wie Du Fragen am Thema vorbei beantwortest... [ooo]

PS: Ich habe meinen Sunn 1200S Top *trotz* der Röhrenvorstufe gekauft. Hätte es das Top auch Volltransistor gegeben, hätte ich lieber das genommen, auch wenn Du das scheinbar nicht verstehen kannst. Die Diskussion "Röhre vs. Transistor" ist sicherlich ein Thema, das hier bereits mehrfach erörtert wurde. Im Zweifel gehört das in einen eigenen Thread.

@Simmering-V
Wie ist das jetzt? Ohne mehr Infos von Dir können wir wirklich nicht sehr viel konkreter werden. [:D]
 
Zuletzt bearbeitet:

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
@ letthegroovelive: Das ist ja auch ok... Und stimmt ja auch, was du sagst.
@ bassbacke: Lies doch mal genau, was ich geschrieben hab' und dann fang an mich zu kritisieren. Ich habe zu Beispiel gefragt, was er denn an Röhrenamps nicht mag. Da ich mich aber zu wenig mit Transistoren auskenne, habe ich versucht ihm so gut wie möglich mit (meinem Fachgebiet) Röhrenamps zu beraten. Ich persönlich find das nicht schlimm und wenn ihn oder dich das stört, dass ich versuche mit meinem Wissen zu helfen, dann ignoriere doch einfach was ich sage, und schreib deine Meinung nieder! Die werde ich dann auch respektieren und nicht gleich sagen:" Ey, was soll denn das was du da schreibst..."! Mal abgesehen davon, dass glaub ich niemand das besonders lustig findet, wenn er beleidigt wird, aber ok.
 

alienman

Nothing else Kawa!
Bassix
ß484
Jungs, bitte, bitte :
bevor ihr Euch gegenseitig umbringt, kommt doch mal zu
der eigentlichen Frage von Simmering-V zurück !

Gibt es Erfahrungen, wenn ja, welche, von der aktuellen Serie
Tops ? Mehr wollte er doch eigentlich garnicht wissen.....

Grüße
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
also ehrlich mal....
Ich steuer einfach mal meinen (zum Thema passenden) Beitrag dazu bei:
Ich find peavey topteile echt gut!! Sie machen ordentlich schub, sind nicht allzu teuer und absolut unzerstörbar! Empfehlen würd ich dir nen Peavey Mark VI der hat 250 Watt an 4 Ohm und den kann man sogar mit 2 Ohm fahren, dann bringt er 400 Watt. Kompressor ist gleich mit drin, graph. EQ, alles was man braucht - In meinen Augen ein wirkliches, Ähhhh top - Top wenn ihr versteht was ich meine. So ein teil kann man bestimmt mal günstig über ebay kaufen.
 

B@ss

New Member
Bassix
ß2
hallo
also ich kann dir was zu peavy amps sagen und zwar is mein erster amp ein peavy microbass und mit em bin ich eigentlich nicht schlecht zufrieden er hat mich auch nicht viel gekostet. dazu ist aber zu sagen, dass ich auch nicht so viel am anfang in nem amp investieren wollte doch ich bin wirklch zufrieden damit und nutze ihn gerne.
gruss b@ss
 

bassball

Member
Bassix
ß638
ich möchte auch mal...[:-)]
meine erfahrungen mit peavey hardware liegen zwar schon etwas zurück, sind aber leider nicht so doll... hatte damals (1985) mehrere (3) amps völlig zerstört...war vielleicht ne montagsbaureihe. hatte im letzten jahr leihweise einen nitrobass und einen tnt115. vom sound lässt sich nicht unbedingt etwas negatives sagen, nur die verarbeitung vergleiche ich gern mit "fiat" [:I].
auch, wenn ich jetzt in einem fettnapf stehe, weder peaveyamps noch fiat-autos kommen mir unter...die 4x10"er box von peavey allerdings war toll! sound ist zum glück geschmackssache. am besten gehst du in ein musikgeschäft und probierst probierst und probierst! deinen lieblingssound wirst du finden; und wenn er von peaveyamps gemacht ist, kauf ihn, wenn der preis stimmt. garantie haben schließlich alle neuen teile! kannst ja nicht viel verlieren!
und röhren- oder trans-amps...hab jahrelang auf röhrenteile geschworen!!! nur: 1. gute transistoramps klingen seit geraumer zeit auch irre gut!!! und 2. das preis-leistungsverhältnis zwischen valve und trans-amps stimmt nicht mehr...irgendwie ist es im moment wohl in einen röhrenamp zu haben..soundmäßig aber nicht unbedingt gerechtfertigt...vom preis sowieso nicht...ach, ich spiele einen reinen trans-amp (trace) und kann mich über nichts beklagen!
bernd
 

Simmering-V

Member
Bassix
ß340
Ich könnte etwa 1000 Fr.-(keine ahnug wieviel euros!)insgesamt ausgeben! mein stil könnte man crossover nennen, so in der art von Rage against the machine!
@bassball: fiat macht auch gute autos ;-) (manchmal)
ich finde, dass die preise für röhren amps einfach zu hoch sind! ich habe bis jetzt nur transen (dieses wort:D) gespielt und finde den klang gar nicht mal soo schlecht! (ich vergleiche sie mit meinem röhren-radio!)
 
Oben